Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Nachts sinkt BZ um über 100!

Nachts sinkt BZ um über 100! 24 Apr 2016 20:32 #100686

  • onovum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 84

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Augustine,

ich wünsche Euch starke Nerven !

Gruß

Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts sinkt BZ um über 100! 24 Apr 2016 20:51 #100687

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

ich war selber überrascht, als ich den Beipackzettel von Protaphane gelesen habe, da wir in der Schulung damals die Wirkzeit von etwa 12 Stunden gelernt haben. Aber der Hersteller gibt eine Wirkzeit von ca. 24 Stunden an (wir haben noch eine Packung).

Hallo Lars,
die Wirkzeiten von Insulin sind ja dosisabhängig, mein Hinweis bezog sich auf die von Augustine angegebenen 1,5 IE.
Gruss Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Nachts sinkt BZ um über 100! 24 Apr 2016 21:47 #100690

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2937

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

genau so wie Lena es schreibt ist es.

Die Wirkdauer (und Wirkstärke) insbesondere der NPH-Insuline (wie z.B. Protaphane), ist sehr von der verabrechten Menge abhängig.
1,5 IE. wirkensicher m.E. nicht länger als maximal 6 Std.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Nachts sinkt BZ um über 100! 25 Apr 2016 14:51 #100703

  • Augustine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Heute Nacht war es gut. Sie hat sich gut gehalten und ist ohne Saft durch die Nacht gekommen! :woohoo:
Hoffe, es bleibt so.... B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße von Augustine!
*minimed 640g, Enlite*

Nachts sinkt BZ um über 100! 27 Apr 2016 00:32 #100732

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Augustine schrieb: Wir spritzen nur morgens das Protaphane. Da sollte nachts nix mehr da sein, denke ich. Somit kann es nicht mit dem eigenen kollidieren.

So sieht das wohl aus. :)
Und selbst wenn es eine minimale Überlappung geben würde, könnten die eigenen Betazellen einfach die Insulinabgabe abschalten.

Sie sinkt gut 100 ab nachts.

Bei einer noch funktionierenden Basalversorgung ist das auch zwingend nötig so. Wäre es nicht der Fall, wäre über eine basale Substitution im Nachtverlauf nachzudenken, damit sie dann mit deren Hilfe um die 100 runterkommt.
Der Normbereich liegt ohne Fremdinsulin nüchtern zwischen 60 und 90 mg/dl.

Also täte ich denken, die Tochter nimmt derzeit noch nicht mal Mahlzeiteninsulin (?), höre auf gegen Windmühlen (=Betazellen von Tochter) zu kämpfen, lass den lieben Gott einen guten Mann sein und den Wecker in der Nacht geruhsam vor sich hinticken.
Wenn die Neugier plagt, dann kannnste ja mal nachschauen.
Anders sähe die Sache nur dann aus, wenn der Diabetes der Tocher in der Folge eines Hyperinsulinismus stehen würde. Aber dann hätten deutliche Unterzuckerungssymptome bereits seit langem bestanden, ohne dass an Diabetes gedacht wurde.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Nachts sinkt BZ um über 100! 20 Mai 2016 10:27 #100972

  • Taina
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 148

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Augustine....
Wir sind erst seit 2 Monaten "im DM-Team", aber ich kenne die Situation die du beschreibst.
Hab Das wie du gehandhabt.....
Seit 2 Tagen gebe ich mich mit einem BZ von 170 zufrieden....dann kommt unsere Tochter "durch" die Nacht und hatte heute zB einen BZ von 70.
Was ich gemerkt habe ist,dass nach 7 Uhr ihr BZ wieder etwas ansteigt,da dann die Wirkung des von uns am Morgen zuvor gespritzen Lantus wohl nicht mehr da ist.
Gruss Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts sinkt BZ um über 100! 20 Mai 2016 20:53 #101001

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tina,

Taina schrieb: Was ich gemerkt habe ist,dass nach 7 Uhr ihr BZ wieder etwas ansteigt,da dann die Wirkung des von uns am Morgen zuvor gespritzen Lantus wohl nicht mehr da ist.

na ja. Mit dem Aufstehen steigt der Basalbedarf grundsätzlich um rd. 30% an (Bedarfsunterschied zwischen aufrecht und liegend), was hormonell bedingt ist. Direkt mit dem Austehen gibt auch eine Schnellanpassung zur Anpassung des Kreislaufs, damit nicht Sternchen vor den Augen tanzen weil das Blut nach unten wegsackt, vor allem mit (Nor)Adrenalin. Das setzt auch noch was an Speicherglucose frei und hemmt die Betazellen, Insulin auszuschütten.
In der aktuellen Phase würde ich einem Anstieg zu dieser Zeit nicht so viel Bedeutung beimessen und das auch weniger mit Lantuswirkung von vor 24h erklären.
Klar, je besser die Basis gedeckt wird, umso weniger fällt das auf.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Nachts sinkt BZ um über 100! 22 Mai 2016 10:02 #101016

  • Taina
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 148

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Guten Morgen zusammen
Bin jetzt bei unserer Lantusdosis von 2iE geblieben und hab sie am Abend(wenn unter 2 KEs gegessen wurden) nicht gespritzt.
Da wir einen Bolusfaktor von 0,25haben und auch aktuell in der Remission sind.
Bin gut damit gefahren....und konnte mal wieder zwei Nächte ruhig schlafen.
Vielen Dank für eure ganzen Infos und Tipps....diese haben mir sehr geholfen.
Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts sinkt BZ um über 100! 30 Mai 2016 13:59 #101157

  • Augustine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
schön, dass es klappt. Bei uns ist es auch noch die Remission, wie es danach ist- mal abwarten....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße von Augustine!
*minimed 640g, Enlite*

Nachts sinkt BZ um über 100! 24 Jun 2016 13:27 #101405

  • FraOrolo
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

onovum schrieb: "Nein, von dem morgendlichen Protaphane wirkt wahrlich nichts mehr."
ganz so sicher bin ich da nicht, ich war selber überrascht, als ich den Beipackzettel von Protaphane gelesen habe, da wir in der Schulung damals die Wirkzeit von etwa 12 Stunden gelernt haben. Aber der Hersteller gibt eine Wirkzeit von ca. 24 Stunden an.


Das kommt sehr auf die Dosis an, bei 1.5 IE ist nach 24h sehr sicher nix mehr uebrig. Die Wirkdauer wird davon bestimmt, wieviel mit einer Spritze in eine Einstichstelle als Vorrat gepumpt wird. Stell Dir vor Du packst einen Klumpen Kandis in den Tee oder alternativ ein normales Zuckerkorn.

Unquantifizierte Angaben zur Wirkdauer funktionieren bei Langzeitinsulinen nicht und der Hersteller macht Angaben zu bei Erwachsenen ueblichen Injektionsmengen.

Liebe Gruesse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login