Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Langstrecke Südafrika

Langstrecke Südafrika 25 Jan 2015 21:02 #95267

  • Mssn69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ich möchte fragen, was es bei einem Lagstreckenflug mit Typ 1 Diabetes zu beachten gibt.

Was muss man im April in Südafrika beachten ??

MfG Maximilian Schneider

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Langstrecke Südafrika 25 Jan 2015 22:10 #95274

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1918

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

also bei der erst schulung wurde geasagt,
- drann denken das ganze zeit sitzt, also vielleicht Pumpe hoch stellen
- wegen Zeitzonen aufpassen und vielleicht zuhause schon etwas vorarbeiten mit der zeitverschiebung.

der rest wie ausland und doppelt handgepack und Privatrezepte als sicherung und soweit is ja klar.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Langstrecke Südafrika 08 Feb 2016 20:50 #99251

  • VerenaH
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir fliegen im März nach Südafrika. Bei der Fluggesellschaft hab ich schon mal angegeben dass wir einDia-Kind dabei haben, evtl sind dann sogar Zero-Getränke an Bord.

Wir werden die Pumpe auf Flugmodus schalten, ansonsten nehmen wir das komplette Equipment mit an Bord und verteilen es auf 2 Handgepäckstücke damit ja nichts verloren geht.

Temperaturmässig ist es im April in Südafrika ja schon recht angenehm ind Zeitverschiebung gibts ja eh keine, das ist finde ich ein riesen Vorteil.

Auch essenstechnisch müsste das gut klappen-meistens kommt ja Fleisch oder Fisch mit Salat auf den Tisch-Diabetesfreindlicher gehts ja kaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login