Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Umstellung auf lantus nachmittags zu hoch

Umstellung auf lantus nachmittags zu hoch 09 Dez 2014 21:13 #94817

  • evi
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo hab mal ne frage .waren heute beim Arzt der meinte wir sollen auf lantus umstellen weil die werte um 16-18 immer zu hoch sind.zur Zeit 190-225.muss sagen mein Sohn ist seit 4 Wochen krank hat einen Grippe Infekt bekommt seit 8 Tagen Antibiotika. FrühWerte 140 mittags 150 Abendessen so um 17.00 Uhr bei 190 .er spritzen 2eih.protaphane am morgen und abends 6.5.zum essen 0.3 eih.actrapid. bin unsicher ob ich umstellen soll.falls umstellen soll ich ihn um 14.00 8 eih.lantus spritzen.wer hat dazu Erfahrungen gemacht.über jede Antwort würde ich mich sehr freuen.LG evi Ps.muss noch dazulegen das er nach Antibiotikagabe um 30 bz steigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von evi. Begründung: vergessen was dazu zu schreiben

Umstellung auf lantus nachmittags zu hoch 10 Dez 2014 12:05 #94819

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Evi,

mmh, ich habe zwar keine Erfahrungen zu Deiner Fragestellung, denn als ich noch eigenes Insulin produzierte, damals in der Remi, gab es das noch nicht.

Ansonsten macht halt der Versuch klüger. Lantus @14:00 Uhr sieht so aus, als wenn der Wirkgipfel in der Einschlafphase landen soll, wo er auch vermutlich beim 11-jährigen gebraucht wird. Ohne Remi würde ich dann die Nachtwerte verfolgen, denn bei so einem niedrigen Insulinbedarf wäre ohne die Möglichkeite der BSD Eigeninsulin zurückzunehmen, ggf. mit Werten unter 70mg% zu rechnen.

Allerdings fehlt es rund um die Uhr an Insulinwirkung zur Zeit. Die Nüchternwerte (morgens und vorm Mittagessen) sprechen dafür.
(Wie machen sich denn die pp-Werte?)
Wobei ich allerdings vermute, dass 8IE Lantus um 14:00 das Nachmittagsproblem nicht zwingend in den Griff bekommen müssen.
Aber auch mit Lantus ließe sich überlegen, ggf. den IE/BE-Faktor etwas hochzunehmen, oder/und Zwischenmahlzeiten einzubauen.

Ansonsten abwarten, bis der Infekt vorbei ist. 4 Wochen sind für eine Grippe/grippaler Infekt ja recht lang und gegen den helfen Antibiotika eigentlich nicht. Da haben sich wohl noch ein paar andere Gäste eingefunden?

Na ja. Es soll auch vorkommen, dass die Eigenproduktion im Lauf der Zeit nachlässt, gerne auch im Zusammenhang mit Infekten. :evil:

Gruß
Joa
Folgende Benutzer bedankten sich: evi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Umstellung auf lantus nachmittags zu hoch 10 Dez 2014 16:45 #94822

  • evi
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo Joa hab mit Arzt heute nochmal gesprochen .mein Sohn ist heute mit 122 rausgeworfen und vor Mittagessen hatte er 117 .er will sich jetzt ein Bild machen was er für bz wert 2 Stunden nach dem essen hat .das lantus wollte er deshalb weil die werte vor dem Abendessen zu hoch sind.morgens und mittags würden passen.in einer Woche ist Rücksprache mit dem arzt.dann sehen wir weiter.lg evi ps.Danke fürs melden auf meine frage

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login