Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Suche Tipps für genauere Sensorwerte 12 Jul 2021 22:00 #116252

  • Annlou
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo!
​​​​​​Alle sieben Tage das gleiche Dilemma. Der Sensor (Guardian 3) bringt genaue Werte, muss aber aufgrund des Ablaufens gewechselt werden. An sich funktioniert das alles toll, wir machen alles genau nach Angabe (Initialisierung, Kalibrierungen genau nach Angabe des Systems). Doch leider haben wir an diesem Tag dann trotzdem sehr ungenaue Werte. Am nächsten Tag funktioniert dann wieder alles einwandfrei.
Kennt vielleicht jemand einen Trick, die Genauigkeit schneller zu erzielen?
Vielleicht einfach öfter kalibrieren? Wir wären für jeden Tipp dankbar.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Suche Tipps für genauere Sensorwerte 17 Jul 2021 18:30 #116269

  • FrankfurterBub
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 46

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Wir setzen den neuen Sensor (auch G3) immer ca. 24 Stunden vorher dem umstecken des Transmitters. So kann der Enzymfaden einheilen, daraus resultiert eine schnellere Initialisierung (im Schnitt 1 Stunde) und direkt genauere Werte. Die Anfangskalibrierung springt auch deutlich schneller auf den 12 Stunden Rhythmus.

Setzt man einen neuen Sensor befindet sich der Enzymfaden in einer frischen „Wunde“ die größer als der Faden ist. Dadurch schwanken die Werte, teils extrem, am Anfang. Die Nadel ist ja schon recht groß. Ist der Faden eingeheilt hat man direkt stabilere ISIG-Werte.

Nachteil ist, dass die Stelle in diesen 24 Stunden nicht nass werden darf, da der Anschluss offen liegt. Wir decken mit einer kleinen Kompresse ab und kleben mit Fixomull Stretch ab.

Diese Vorgehensweise erspart und sehr viel Stress beim Wechsel des Sensors.

Lg

edit: Öfter Kalibrieren hat keinen Effekt, da der ISIG-Wert bei direkter Aktivierung zu sehr schwankt.
Folgende Benutzer bedankten sich: nutzosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von FrankfurterBub.

Suche Tipps für genauere Sensorwerte 23 Jul 2021 12:57 #116308

  • Annlou
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo FrankfurterBub,
allerliebsten Dank für deine Antwort und diesen tollen Tip. Das werden wir auf jeden Fall ausprobieren. 
Lieben Dank und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.323 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de