Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

wenn die Orange den CGM bestimmt... (oder: Sensoren HABEN ein Ablaufdatum!) 16 Jan 2020 23:41 #113076

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 286

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Erstaunlich stabil vom Wert her so eine Orange, oder was meint ihr?
:laugh:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Also: Vor einiger Zeit hatten wir ja das Problem, dass unser CGM (Enlite) laufende Sensoren immer wieder als neue Sensoren ausgewiesen hat. Alle Tipps der Hotline halfen nicht weiter und auch wir waren mit unserem Latein, als Enlite Nutzer seit fast 4 Jahren, am Ende. So einen Fehler hatten wir noch nicht.
Am Ende durch ein umständliches Laufzeit- Testverfahren hatten wir die Lösung. Die Sensoren waren schlichtweg überaltert und möglicherweise auch überhitzt! Oder beides.
Hintergrund: Wir haben einen Wohnwagen auf einem Dauer- Campingplatz und auch dort liegen natürlich Notfall- Sensoren. Diese lagen dort vom Frühling an, auch über den warmen Sommer. Jetzt im Winter haben wir sie mit nach Hause genommen und dann achtlos mit den zuhause liegenden vermischt. So griffen wir auch mal zu einem Sensor, der vom Wohnwagen kam. Diese waren aber schon im August abgelaufen. Was genau die Ursache für die Dysfunktion ist, also wie sich Hitze (ohne Lüftung wird es im Wohnwagen tagsüber in der Sonne eben auch sehr warm und wir waren ja nicht jeden Tag da) bzw. der Sensorenablauf nun ausgerechnet so äußert, dass dieser immer wieder den Kontakt zum Transmitter verliert und bei Rückkehr des Kontakts der Transmitter jedes Mal einen "neuen Sensor" interpretiert, kann ich auch nicht sagen.
Aber der Fehler ließ sich im "Orangentest" wiederholen!
Sensoren aus der Herbstcharge liefen ohne Probleme die 6 Tage durch. Sensoren aus der Wohnwagencharge stiegen einfach aus! Und das sogar, obwohl weder Sensor mit Transmitter noch die Pumpe im Versuchsaufbau bewegt wurde!

Übrigens:
Für den Test habe ich nur gebrauchte Sensoren genommen. Mit einem Zahnstocher habe ich den Faden zuerst in eine Zitronenscheibe, später aber in eine Orangenscheibe gesteckt. Die Zitrone hatte einfach zu oft eine Hypo, sobaldd sie trockener wurde. ;-)
Gegen das Austrocknen habe ich eine Küchenfolie drüber gemacht. In der Testpumpe haben wir alle Alarme abgeschaltet (wie man auf dem Display sieht).
Ja und dann einfach laufen lassen. Die erste Kalibrierung habe ich immer mit dem CNL gemacht, alle anderen (um keine Streifen zu verbrauchen), mit dem Wert vom Display. Es war ja hierauf basierend keine Therapieentscheidung zu treffen, es ging ja nur um die technische Möglichkeit.

Übrigens: ich würde gerne mal ausprobieren, ob die neuen Guardian 3 Sensoren am Enlite ans Laufen zu bekommen sind! Ich weiß, dass sie nicht "einfach so" passen, da die neuen Guardian zwei zusätzliche Plastiknasen hat, die der Enlite Transmitter nicht aufnehmen kann. Aber wenn man diese abbricht, müsste er meiner Meinung nach zumindest auf den gleichen Lochstecker passen....
Das wird mein nächstes Projekt, ich muss noch gucken, wie ich einen abgelaufenen Guardian 3 Sensor bekomme.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von diabeti500.

wenn die Orange den CGM bestimmt... (oder: Sensoren HABEN ein Ablaufdatum!) 17 Jan 2020 02:37 #113077

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2242

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Die Überschrifft habe ich bestimmt 5 mal gelesen :silly: .

Mensch (oder besser Frucht) hat die Orange ein super Basalrate, um so eine Linie hin zu bekommen, also wenn man mal ein Super BZ brauch für die Akte, einfach mal Orange BZ machen dann hast :BZok B) .

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

wenn die Orange den CGM bestimmt... (oder: Sensoren HABEN ein Ablaufdatum!) 18 Jan 2020 10:22 #113085

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1122

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Wir sind auch jedes Jahr auf einen Campingplatz. Den Wohnwagen nehmen wir allerdings immer mit. Den Diabeteskram lassen wir nicht im Wohnwagen. Nur abgestellt und unbenutzt, wird's im Sommer zu heiß und im Winter viel zu kalt.
Wir haben ein "Wochendhaus" nicht weit von unserem Heimatort. Dort lagern maximal Batterien, Pflaster zum Abkleben und Traubenzucker. Der Kühlschrank wird nur in Betrieb genommen, wenn eine längere Party geplant ist. Die technischen Sachen, wenn wir dort mal übernachten sollten, nehmen wir immer mit und wieder heim. Aber... Mein Mann hat bei der Stromversorgung dankenswerterweise an die Ladekabel gedacht und so können wir sein Libre Messgerät immer aufladen. Der Akku hält ja nicht mehr so lange, wie bei der ersten Generation.

Dieses Jahr lassen wir den Wohnwagen zumindest im Sommer zu Hause stehen, weil wir Tage zum Urlaubsort unterwegs wären und ein Ferienhaus direkt am Meer günstiger ist, als in einer Wohnwagenstadt. Ich hätte ja lieber das Boot genommen, aber da war die Familie strickt dagegen gewesen, obwohl die Innenausstattung bomastisch war. :whistle:

Womit wir bestens ausgerüstet sind, Kühlschränke und Klimaanlage. Das ist mir wichtig, wegen genau diesen Dilemma, dass man immer drauf achten muss, dass nix zu kalt oder zu warm wird. Sensoren, Messgerät und Messstreifen.
Zum Thema überaltert: steht auf der Verpackung kein Datum?
Auf unseren Verpackungen steht das drauf. Ich sortiere sie dann so um Schrank ein, dass die älteren vorne sind. Mein Sohn bedient sich ja selbstständig an den ganzen Zeug und so sehe ich auch schnell, wenn was ausgeht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.143 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login