Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren?

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 19 Sep 2019 19:32 #112286

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 114

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

wir kalibrieren jetzt viel öfter und der 3er ist ungenau.
Sind jetzt ziemlich genervt, Kindergarten auch.
Medtronic meinte bei manchen Kindern ist er nicht geeignet ??? und manchmal hat er Kunden bei denen der Senor regelmässig nur 5 Tage durchhält. Ich würde gerne tauschen habe aber Angst weils dann keine Hypoabschaltung mehr gibt.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 19 Sep 2019 20:38 #112288

  • Sheila
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 457

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ist der enlite 3 der Sensor, der mit der 670G zusammen arbeitet?
Oder worin liegt der Unterschied zum Guardian 3?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 19 Sep 2019 22:03 #112290

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1955

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ja ist der gleiche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 20 Sep 2019 10:04 #112291

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 147

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, Update.

Der 4. Sensor ist durch, wie immer, ab dem 3. Tag Probleme, am 4. Tag durch. Wir messen wieder viel häufiger blutig und müssen gefühlt häufiger kalibrieren, mehr schlaflose Nächte.

Was für ein Schrott!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 20 Sep 2019 10:22 #112292

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3854

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Oweia, das klingt ja alles übelst.

Wir wissen eigentlich gar nicht mehr, was wir machen sollen. Ich sehe mich im Augenblick außerstande irgend eine Entscheidung zu treffen, wie es weitergehen soll.

Noch haben wir 40 alte Sensoren (bzw. 39 plus, den einen den wir gestern gelegt haben). Damit kommen wir noch einige Monate hin. Aber in wenigen Wochen läuft die Garantie der Pumpe ab. Wenn sie danach kaputt geht, müssten wir uns ziemlich schnell entscheiden. So, wie ich das hier lese, kommt die 670G nicht wirklich in Frage.

Die DANA RS haben wir aber auch abgeschrieben, schon wegen der Katheter. (Der Mio ist der einzige, mit dem wir wirklich gut zurecht kommen. Müll hin oder her, wir wollen keine Katheter mit Mehrwegsetzhilfen. Die Erfahrungen sind einfach zu schlecht: dauernd sind die Dinger kaputt und man hängt wieder bettelnd am Telefon. Und Stahl geht schon gleich gar nicht.)

Andererseits wäre Dexcom super, weil blutig messen und kalibirien hier ja gar nicht mehr hinhaut. Wenn unser Sohn misst, vergisst er das Kalibrieren und meistens vergisst er das Messen auch gleich. Teilweise nimmt er allen Ernstes das Messgerät, steckt einen Streifen rein und wenn ich später mal nachgucke, sehe ich, dass er gar nicht gemessen hat, was er sich dann auch nicht erklären kann. Er war dann so mit den Gedanken woanders, dass er den Streifen einfach wieder rausgezogen und das Gerät weggelegt hat. Aber ein zusätzliches Empfangsgerät (und sei's nur das Handy) immer mit rumschleppen, will der Bengel auch nicht...

Oh Mann, ich weiß es echt nicht mehr, zumal wir wahrscheinlich bald wieder die Klinik wechseln werden (einen Termin haben wir schon), weil uns wegen Fiasp immer noch Stress gemacht wird. Sie haben es uns verschrieben und dann hieß es hinterher, das wäre ein Irrtum. Wir sollen jetzt an einer Studie teilnehmen, die null mit Fiasp zu tun hat. Da liegt der Verdacht habe, dass die einfach keine Teilnehmer für ihre Studie finden und die unbedingt-Fiasp-Woller sollen es jetzt richten.

Bleibt höchstens zu hoffen, dass die Guardian 3 Sensoren ihre Kinderkrankheiten noch in den Griff bekommen. Die 2er waren am Anfang auch ziemlich übel. Wir waren gleich Anfang 2014 bei der Einführung dabei. Und von den ersten 10 war eigentlich keiner wirklich gut. Laufzeiten zwischen 12 h und 3 Tagen (ja, einer hielt 5 Tage, aber dafür hat einer überhaupt nicht funktioniert). Als Ersatz bekamen wir jeweils Sensoren aus der vorherigen Generation, die viel ungenauer waren, aber immerhin 6 Tage lang liefen. Aber nach ein paar Monaten wurden die 2er tatsächlich immer besser. Nur kalibrieren will man Sohn trotzdem nicht mehr...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 24 Sep 2019 13:57 #112345

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 147

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich habe unser Problem, wie hier geschildert, tefonisch und schriftlich an Medtonic mitgeteilt. Um Stellungnahme, auch zum auslesen der Pumpe gebeten.

Freundlicher Techniker rief pünktich an.

Hat sich schon jemand die Dtenschutzerklärung duchgelesen, nein? Die Pumpe kann nur ausgelesen werden wenn mann der Erfassung, Speicherung, Verwertung, Weiterleitung und Nutzung aller persönlichen und medizinischen Daten zusimmt. Krass.
Von der Cloud irgendwo in Europa, mit unbekannten Sicherungssystemen in die USA und von da an jeden belieben "Vetrauenswürdigen". Wer? Aufsicht? Was? Warum?

Eine Auslesung und Nutzung der eigenen Daten zu ausschließlich zu eigen Zwecken ist nicht möglich!!!! Das bedeutet, alles und wirklich alles wird erfasst, gespeichert und willkürlich genutzt. Medtronic ist ein Multiunternehmen, das auch Geld mit der Nutzung von Daten verwendet.

Damit ist die Pumpe zur Dokumentation und Auswertung untauglich.

Sensoren. Der Wert wir nach den letzten 4 Messungen gebildet - ach., sag bloß. Abschaltung bei 40, Messung 80 und Kalibrierung. Der angezeigte Wert geht dann auf 43 hoch und bleibt da und die Pumpe in der Abschaltung.

Abschaltung, die Pumpe bringt uns mit derartigen falschen Werten und Alarmen um den Schlaf. Wir schalten immer öfter Nachts ab um mal wieder einen Nacht durchschlafen zu können. So wird eine Abschaltfünktion ad absurdum geführt.

Kernschrott!!!!

Ach ja, wenn das Ladegerät nich richtig läd und der Akku nach 3-4 Tagen leer ist, wird der Sensor direkt mitgeschrottet.

Ich fasse zusammen: Sensor misst nur ungenügend, hält nicht wie versprochen, willkürliche nächtliche Kaliebrierungen, Allarme und Abschaltungen bringen einen um den Schlaf, Daten können nicht ausgelesen werden, hotline suboptimal.

Ach ja, wir bekommen 2 neue Sensoren, altes Ladegerät auspropieren, hält der Akku nicht ggf. Austausch des Transmitters.

Was kosten die Pumpe und die Sensoren nochmal? Bin langsam sehr stinkig.

Wo wir schon mal dabei sind, Elternbeitrag von der facebookseite

"Ekkehard Dedio Leider hat Max noch gar nicht gesehen, welche Möglichkeiten die Diabetes-Technologie heute schon bietet.
Während Max nämlich noch die Medtronic-Pumpe aus der Tasche kramt, um den Blutzuckerwert seines Sensors abzulesen, schaut Peter nur auf seine Smartwatch, um den Blutzuckerwert seines Sensors (natürlich nicht von Medtronic!) zu sehen. Und Peters Freundin Anna hat den Wert ihres Freundes gleich auch noch auf dem Smartphone und ihrer Uhr - nur falls Peter mal nicht darauf achtet.
Davon kann Max nur träumen.
Und leider muss Max auch noch seine Pumpe herauskramen, um einen Bolus abzugeben.
Das hat der kleine 2jährige Erwin doch einfacher: er trägt eine Pumpe, die per Bluetooth vom Handy aus gesteuert wird. Und Erwins Papa sitzt auf der Bank und gibt einen Bolus ab, weil der kleine Erwin gleich ein Eis kriegt. Der kleine Erwin kann dabei unbehelligt weiter im Sandkasten Sandburgen bauen. Oder einen Mittagsschlaf machen, ohne dass jemand an ihm herumgrabbeln muss. Natürlich hat er keine Medtronic-Pumpe, mit der geht das nämlich nicht.
Der größere Erwin kann das natürlich selbst machen. Er gibt den Bolus aber auch gleich über seine Smartwatch ein, da kann sogar das Handy in der Hosentasche bleiben. Auch er hat natürlich kein Medtronic-System!
Davon kann der große Max auch nur träumen.
Die Eltern des kleinen Erwin bekommen die Blutzuckerwerte übrigens ohne Probleme auf ihren Handys, Tablets und PCs die ganze Zeit übermittelt. Und werden nachts in ihrem Bett von ihrem Handy per Alarm geweckt, weil beim kleinen Erwin grad der Blutzucker runtergeht. So können sich die richtigen Leute kümmern!
Als Max noch kleiner war, haben seine Eltern nämlich gar nichts von seinen Alarmen mitbekommen, weil die nämlich nur auf seiner Pumpe stattfanden und nicht an sie weitergeleitet werden konnten. Leider konnte der 2jährige Max mit seiner alarmierenden Pumpe gar nichts anfangen. Vom System des kleinen Erwin konnten auch Max' Eltern nur träumen.
Und leider träumen alle Medtronic-Benutzer und ihre Eltern immer noch davon. Dabei gibt es das alles längst von anderen Herstellern.
Der "Marktführer" aber verschläft die Bedürfnisse seiner Kunden..."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von sonne72.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 24 Sep 2019 14:13 #112346

  • Vida
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo, ich bin seit Jahren hier nur eine Stille Mitleserin, aber ich dachte, nachdem so viele negative Dinge , wollte ich etwas positives berichten. wir haben auch den Enlite 3, und sind Mega zufrieden. er misst ziemlich genau. leider stimmt es, das am Tag des Setzens des Sensors öfter kalibriert werden muss, aber dann läuft er einwandfrei. wenn man den Sensor zb. Samstag nach Frühstück gleich setzt, dann klappt das auch, dass wir nicht nachts kalibrieren müssen. und er hält bei uns 7 Tage. wir haben den jetzt sechs Monate. und sind Happy. Oft kalibrieren wir nach dem Setzen nach einer Stunde. nicht nach 2, wie mit dem alten. Und die Werte sind genauer. ;)
LG aus Berlin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 24 Sep 2019 14:24 #112347

  • ar2905
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo zusammen! Ich wollte eigentlich noch warten, bis ich eine Rückmeldung gebe, da wir erst den 3. Sensor gesetzt haben... aber bisher kann ich auch sagen, dass es ok ist. Ich finde, es gibt keinen Mehrwert ggü dem Enlite, aber ähnlich genau ist der 3er auch. Der letzte hielt 7 Tage, der davor ging am 7. Tag vorzeitig kaputt... mal abwarten, was noch so kommt bei uns. Aber ich finde es gut zu hören, dass es auch positives Feedback gibt!!
LG Anne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 24 Sep 2019 14:50 #112348

  • Sheila
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 457

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

ich möchte Sonne72 zustimmen, es gibt das alles schon. Wir haben genau die von Ekkehard beschriebene für uns perfekte Kombination, alles geht über das Handy und Kind könnte sogar über die Uhr einen Bolus abgeben (macht er aber nicht (regelmäßig)).

Was bei meinem 10jährigen gar nicht mehr gehen würde, wäre dieses ständige Kalibrieren (und Sensor setzen). Mit Blut messen ist eine Qual und wird nur gemacht, wenn es unbedingt sein muss. Ich bin froh, dass der Dexcom G6 so gut misst, dass wir nur alle paar Tage mal mit Blut gegenchecken, aber nicht dazu gezwungen werden, zu bestimmten Zeiten, das Messgerät herauszuholen. Eine weitere Qual ist hier das Sensor setzen. Wenn der Dexcom mal nach 7 Tagen abfällt, dann gibt es hier Geschrei, weil es nicht passt, einen neuen zu legen.
Für unser Kind wäre es ein weiterer Fortschritt, wenn man das Sensor- und Kathetersetzen auch noch einsparen bzw. minimieren könnte. Aber das dauert wohl noch (nein, das Eversense möchte ich nicht).

Insgesamt verstehe ich auch nicht, warum Medtronic da nicht schon weiter ist und sich nicht den Kundenbedürfnissen anpasst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 24 Sep 2019 14:53 #112349

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1955

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @sonne72,

klar bist gerade angefressen, deswegen nicht ganz objektiv, was ja voll okay ist.
Datenschutzerklärung, natürlich werden alle Daten gespeichert und Ausgewertet , sonnst macht das auslesen ja wenig Sinn und das Medtronic Technik nun mal in USA sitzt ist jetzt auch nicht ganz überraschend das Daten in die USA gehen.
Lies mal das beim Libre oder Dexcom durch, da passiert genau das selbe.

Eine Auslesung und Nutzung der eigenen Daten zu ausschließlich zu eigen Zwecken ist nicht möglich!!!!

Du kannst Medtronic Lokal mit der Careliink pro auslesen ohne Sicherung der Daten, also ist das schon möglich, frage einfach mal dein Arzt.

Zu der Messgenauigkeit kann ich nichts sagen aber alle 3 aktuelle Systeme sind nicht ausgereift und haben mehr Probleme als die vorgänger, das ist aber leider auch normal, das die am Kunden weiter entwickelt werden.

Das der Beitrag von FB Sarkastisch gemeint ist, ist ja allen klar und das dies nicht mit keiner Pumpe Standard ist hoffentlich auch und einiges an Technischen Know-Hoff verlangt.
Aber da sind sie ja drann und kommt wohl nächste ja endlich auch für EU Pumpen.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login