Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer )

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 01 Mai 2017 07:32 #105110

  • Fine83
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 33

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo und schönen Feiertag,

Leider hab ich bei meinem kleinen Sohn Madenwürmer im Stuhl entdeckt, waren Donnerstag gleich beim Arzt Tabletten holen! Also früher wurde ja für die ganze Familie verschrieben, ist wohl heute nicht mehr Gang und Gebe...Der Arzt meinte er hält nix davon alle auf blauen Dunst zu behandeln....
Überlege nun Molevac für uns anderen zu holen! Kann meine große Tochter das nehmen mit ihrem Dia?? Wie würden sich bei ihr Würmer auf den Blutzucker auswirken? Gar nicht? Bisher sind wir anderen ohne Anzeichen, hoffe es bleibt so...
Weiß auch leider genau wo er die her hat :-( Also gerne auch PN, das Thema ist ja doch eion wenig unangenehm...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 01 Mai 2017 10:48 #105112

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Fine!

Da ist nix unangenehm! ;)
Das ist genauso wie mit Läusen, Krätzemilben usw. Man kann das ja nicht wirklich verhindern, dass man sich irgendwo ansteckt. Ist doch gut, wenn man es dann merkt.

Oxyuren/Madenwürmer hatte ich auch schonmal, weil meine damalige Rennmauszucht Oxyuren hatte und ich die Würmer/Eier offenbar beim Saubermachen von einem Gehege zum anderen "transportiert" habe. Mir ist damals bis auf drei Tiere mein ganzer Bestand verstorben. Bei uns Menschen sind Oxyuren ja nur nervig. Ich hab damals Tabletten bekommen, kann dir aber nicht mehr sagen welche.

Woher er die hat? Och, Sandkasten, Kotreste, Toilette, andere Kinder, Umgang mit befallenen Tieren, Hände in den Mund, das wars.

Was deine Tochter angeht: Ich würde das nicht euch allen einfach so geben, sondern den Arzt bitten eine Sammelstuhlprobe einzuschicken. Oxyuren sind gängige Würmer, das ist ja nix exotisches, das man nicht erkennt. Dann kann man, wenn ein Befall da ist, entsprechend behandeln.

Was aber viel wichtiger ist aktuell: Hygiene, Hygiene, Hygiene. Finger waschen, auch wenns juckt nicht mit den Fingern an den Po, falls er das mitmacht, Unterwäsche beim Sohnemann regelmäßig wechseln, Fingernägel kurz und Nagelbürste dazu, die nur er benutzt. Bettwäsche ... tja ich glaube da scheiden sich die Geister, das macht man ja bei Läusen auch nicht mehr. Meine Tochter hatte damals beim Läusebefall bei meinem Sohn keine, obwohl sie zwei Wochen mit ihm in einem Bett geschlafen hat, am letzten Ferientag haben wir den Befall gemerkt. Sie hat übrigens die langen Haare, er die kurzen. Und sie hats nicht erwischt.

Und: Keine Panik, hört sich alles schlimmer und ekeliger an als es ist. Es ist nur nervig, sonst nichts. Da ist nichts dreckiges dran, da ist nichts dran, für das man sich schämen müsste.

Ich wünsche erfolgreiche Vernichtung ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Fine83

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 01 Mai 2017 13:02 #105113

  • Fine83
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 33

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Danke..
Ne ich weiß ja das die Kinder das schnell bekommen können, er ist ja noch Windelkind und kann sie nicht so schnell weitergeben, weil er nich kratzen kann..
Ich werde nur bei so belanglosen Kinderkrankheiten schnell nervös, weil ich immer denke ,dass man mit Dia Kind auf mehr achten muss..Sind aber auch erst seit Juni 2016 dabei, da ist noch viel Verunsicherung...

Ja Läusealarm war in der Klasse meiner Tochter auch wiedermal vor den Osterferien...Jeden Tag einen Zettel ,das wir absuchen müssen :D Bisher toi,toi....
Sind ja doch nervige Angelegenheiten, wenn auch nicht wirklich dramatisch...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 01 Mai 2017 17:44 #105115

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

Fine83 schrieb: Ich werde nur bei so belanglosen Kinderkrankheiten schnell nervös, weil ich immer denke ,dass man mit Dia Kind auf mehr achten muss


Belanglose Kinderkrankheiten gibt es nicht. Sie haben alle ihre mehr oder weniger schweren und möglichen Folgeerkrankungen, es ist nicht so banal wie es ausschaut und wie viele (Impfgegner) denken. Es gibt oft Begleiterkrankungen, die zu Folgeschäden führen können (natürlich sind die Impfungen auch nicht ohne, aber das ist ne andere Sache).

Und ja, bei einem Diabeteskind hast du immer mehr Sorge. Es ist berechtigt, dass man sich besonders sorgt, weil der Blutzucker völlig aus dem Ruder geraten kann, weil Infekte den Körper stressen und das den BZ beeinflusst.

Ob aber ein Wurmmittel Auswirkung auf den BZ hat, kann dir vermutlich nur der Beipackzettel und/oder der Arzt sagen. Es wäre, wenn man es wegen eines Befalls nehmen müsste, sicherlich ratsam den BZ öfter zu kontrollieren.

Die Symptome kennt ihr ja. Entweder wartet ihr nun ab ob sich bei einem von euch was Auffälliges zeigt und gebt dann ne Stuhlprobe ab oder ihr fragt beim behandelnden Kinderarzt ob eine Stuhlprobe von euch allen zur "Beruhigung" sinnvoll ist und gemacht werden kann.

Von den Rennmäusen weiß ich nur, dass man immer Sammelkotproben, also von drei aufeinander folgenden Tagen braucht, weil die Eier nicht immer ausgeschieden werden und bei weniger Kot etwas übersehen werden könnte. Wie das beim Menschen ist erfährst du bei deinem Arzt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 22 Mai 2017 14:51 #105291

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Fine nochmal,

wie gehts euch denn? Was machen die Würmer?

Also wir haben jetzt Milben :sick: . Und ich sag noch, da ist nix unangenehm ... :laugh: du glaubst gar nicht wie ich hier seit Tagen am Rad drehe weil ich nur noch am Waschen bin. Unglaublich. Jeden Tag 4-6 Maschinen bei nem 30-Stunden-Teilzeitjob und ich bin irgendwie so angeekelt, das hätte ich nie geglaubt. Bei den Läusen damals fand ich das ja nicht schlimm, die hat man ja gesehen, aber Milben sind so miniklein, die lauern bestimmt hier überall. Aber ein gutes hat das: Ich hab noch nie in meinem Leben so viel geputzt und mein Haus war noch nie so sauber! Und es riecht so lecker frisch überall :laugh: Sina hat nun den ersten Durchgang mit diesem Nervengift hinter sich, nächste Woche folgt der Zweite. Auswirkungen auf den BZ hat das nicht. Es wird auch sonst niemand hier mitbehandelt. Aber ich renn nur mit Sauger durch die Gegend und habe gestern dann doch angefangen, nicht nur Sinas Bett täglich komplett durchzuwaschen und zu trocknen so heiß es geht, sondern auch unsere. Da spielt meine Psyche dann doch eine relativ große Rolle ...

Wie ist es bei euch so?

Viele Grüße,
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 23 Mai 2017 07:13 #105294

  • Fine83
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 33

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Moin moin..

Toi toi toi...hier ist momentan Ruhe und das Mittel hatte keinerlei Auswirkungen auf den BZ meiner Großen. Weiß auch gar nicht ob der rest von uns Würmer hatte, hab sie nur beim Sohnemann gesehen....
Das putzen und waschen hat mich auch tierisch angenervt aber jetzt ist es wieder ruhiger...

Ahhhhh herje, hat sie sich die Krätzmilben eingefangen oder welche? ( Soll starkt auf dem Vormarsch sein )
Wie habt ihr das denn bemerkt?
Und das Mittel muss sie einreiben oder essen? Gute Besserung und starke Nerven für dich:unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Molevac für Diabetiger? ( Mittel gegen Würmer ) 23 Mai 2017 09:41 #105295

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Jup, Bingo ;)

Bemerkt hat sie es weil sie schon vorgewarnt war. Ihr Halbfreund hat seit Februar immer mal wieder kleine komische Haustellen. Arzt 1 hat einen Pricktest gemacht, alles negativ. Diagnose keine. Arzt 2 hat einen Bluttest hinterhergeschossen, den Arzt 1 nicht für nötig fand. Alles negativ. Dann meinte er: Naja, beobachten halt. Die Stellen wanderten, kamen und gingen, kein Juckreiz. Aus heutiger Sicht wissen wir, dass sein Immunsystem offenbar arg gekämpft und das halbwegs unterdrücken konnte. Dann wurden diese Stellen schlimmer, wie Hautabschürfungen. Arzt Nr. 3 verschrieb eine Salbe wegen beginnender Neurodermitis.
Dann wurde es ganz übel. Und in der Zeit hat Sina ja tausendmal bei ihm übernachtet und er hier :blink:
Jedenfalls hat Arzt 4 dann ziemlich schnell ein Geschabsel genommen und das ganze wurde bestätigt. Das war vor drei Wochen. Arzt 4 hat Sina dann auch angeguckt, da war aber nichts. Noch nicht.

Dann Freitag hatte sie klitzekleine Stellen zwischen den Fingern. Wir wussten ja worauf wir achten mussten. Ab zum Arzt und das ganze ebenfalls bestätigt. Dann hat sie sich Freitag Abend mit diesem Ganzkörpernervengift eingeschmiert und das machen wir Freitag nochmal, weil bis dahin alle Jungtiere geschlüpft sind. 14 Tage alles waschen, sie muss sich alle 12 Stunden umziehen und alles sofort möglichst heiß in die Wäsche plus Trockner. Bettwäsche täglich neu, nix rumliegen lassen, alles direkt waschen und trocknen. Nicht draußen trocknen, sondern Trockner schön heiß. Nun gut.
Und nicht nur Bettwäsche, alles. Also Kopfkissen selbst, Zudecke plus Bettwäsche. Und täglich einmal alles absaugen ums Bett, das Bett selbst und so. Ich geh schon immer kladdernass geschwitzt zur Arbeit :laugh:

Das Problem sind bei ihr nicht die Milben selbst, die haben wir früh genug erwischt sondern die allergische Reaktion auf deren Kot und die Reaktion auf das Medikament. Damit ämpft sie unglaublich, Ausschlag überall, es juckt wahnsinnig. Jetzt haben wir gestern angefangen, abwechselnd Ceterizin zu nehmen und Soventol auf besonders üble Reaktionen zu schmieren, das hat sehr geholfen. Heute war sie Juckreizfrei, sehr schön. Man sieht auch echt nix, bis auf, wenn man es weiß, diese allergischen Reaktionen. Fremden fiel das gar nicht auf. Es hieß es ist gepflegte Scabies, weil man das bei gepflegten Menschen viel schlechter erkennt. Aber wir wussten ja worauf wir achten müssen.

Ist nervig, aber nichts dramatisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login