Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Diabetes und ADHS

Diabetes und ADHS 30 Okt 2010 12:21 #43283

  • Gustel
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Mein Sohn ist Diabetiker. Jetzt ist auch noch ADHS festgestellt worden. Wer hat Erfhrung mit der Medikation mit Medikinet. Erhöht das Medikament vielleich den Blutzucker?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 30 Okt 2010 13:02 #43286

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich habe zwar nur Erfahrung mit DM, aber hast Du mal die Schilddrüsenwerte Deines Sohnes überprüfen lassen?

Es hat sich nämlich bei manchen ADHS-Kindern nachträglich herausgestellt, dass sie an einer Fehlfunktion der Schilddrüse leiden.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 30 Okt 2010 18:04 #43295

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo!
Bei meinem Sohn wurde vor 4 Jahren ADHS diagnostiziert.
Diabetes kam erst im Mai diesen Jahres dazu.
Wir nehmen Medikinet retard 20mg.
Dem Blutzucker macht es gar nichts.Wir sind in ständiger Kontrolle und es wird natürlich nicht nur für DM Blut gezogen sondern auch für ADHS.Wegen den ganzen anderen Nebenwirkungen.
Z.B. hat mein Sohn über Tag keinen Appetit und abend manchmal Einschlafstörungen.Das macht das Medikinet.
Ansonsten verträgt sich alles gut miteinander.

LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 01 Nov 2010 12:20 #43348

  • Manu98
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 380

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
auch unser Sohn hatte zuerst ADS und seit einem Jahr Dm. ER nimmt Medikinet retard, aber natürlich kann dir niemand wirklich sagen, ob das den BZ beeinflusst... Manuel ist sehr schwer einstellbar (Pubertät spielt sicher auch eine Rolle...) , aber ich weiss letztendlich leider nicht, ob auch das Medikinet eine Rolle spielt. Allerdings gibt es inzwischen eine Untersuchung, dass ADS Kinder mit Diabetes schwieriger einzustellen sind (vielleicht aber ja auch mit beeinflusst durch die schwierige Selbstkontrolle/Konzentration :( ) Denn wenn ich nicht immer hinterher bin, würde wahrscheinlich doch das Eine oder Andere Spritzen oder Messen vergessen :huh: ...
Viel Glück euch, immer mit dem Gedanken, dass unsere "ADS'ler" auch was ganz Besonderes sind :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 07 Nov 2010 15:35 #43641

  • Manu98
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 380

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
zwar nix Neues zum Thema "Beeinflussung Medikinet/ BZ", aber allgemeiner Frust mit ADS und Dm...
Manuel hat gerade am Wochenende, wenn halt mal der Ablauf nicht so straff ist wie in der Woche, enorme Probleme, sich zu managen...es ist auch für mich extrem belastend, einen 12jährigen immer an alles zu erinnern! Heute hat er trotz mehrmaliger Erinnerung wieder mal vergessen, das Frühstück zu bolen...Ich kann (und will) doch nicht immer daneben stehen wie bei einem Kleinkind! ER ist ja leider nicht der einzige ADS'ler in der Familie und ich gehe teilweise echt auf dem Zahnfleisch und bin mit meiner Geduld am Ende...
"Super-Nanny" für zwei ADS Kinder und Mann :angry:
An Alle Anderen mit Ads betroffenen Kindern: Wie managen eure Lieben denn den Dm?
Schönen (ruhigen) Sonntag noch! Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 07 Nov 2010 17:44 #43645

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Heike!
Oh, ich weiß was du meinst!
Ich erinnere Jan-Ole täglich an viele Sachen.Es fängt ja schon bei den kleinen Dingen an.
Z.B. Ärmel hochmachen beim Händewaschen, denn die sind täglich mehrmals nass.Aber ich rede schon viele Jahre jeden Tag das Selbe.Er merkt es sich nicht.Essen, Spritzen usw., es geht schon an die Nieren.Zum Glück habe ich nur ein Kind, aber damit bin ich voll und ganz ausgelastet.
Die Aufnahme und Konzentration fehlt und ich habe gerade erst gelesen, dass ADSler aus Fehlern nicht lernen, sie früher in die Pubertät kommen und das auch länger anhält.
Biabetes und ADHS passt irgendwie gar nicht zusammen und macht alles schwieriger.Vor allem die Nerven der Eltern haben es nicht einfach.

LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 09 Nov 2010 13:07 #43709

  • Manu98
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 380

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Anki,
ich habe seit ein paar Tagen eine andere Strategie, zumindest für das morgendliche Aufstehchaos, an dem aber immer beide Kinder mit extremer Impulsivität beteiligt sind:
Ich stehe NACH den Kindern auf, dh, Manuel steht um 6.00 Uhr auf, Constanze nach Aufforderung (natürlich nicht nur einmal :angry: ), so gegen 6.40... Und ich um 6.30...Bis dahin hat Manuel sein Frühstück gemacht, berechnet und gegessen, meist schon sein Schulbrot fertig und ist stolz und ausgeglichen, das geschafft zu haben. Ich kucke dann nochmal kurz über alles drüber, bevor er geht, ob er alles hat, das wars dann. Und meist krachen sich die Kinder viel weniger und erstaunlicherweise bekommt Manuel das gut hin... Vielleicht hab ich ihm auch zuviel abgenommen, aber warum weisst du ja aus eigener Erfahrung :blink: :blush: ...
LG, Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 09 Nov 2010 14:34 #43722

  • Bessi
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 23

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!
Ich habe mal eine Frage zu ADHS.Wie sind Kinder mit ADHS? Würde gerne wissen ob mein Sohn auch da von betroffen ist.Bin mir ziemlich unsicher,Kinder werden ja schnell in die Schublade gesteckt Hyperaktiv.
Bei Nico weis ich einfach nicht ob es seine Zuckerwerte sind die ihn so auspflippen lassen oder ob doch mehr dahinter steckt.
Er ist öfter akgressiv, hat beim essen,Hausaufgaben machen oder einfach mal ein Spiel spielen keine Ruhe kann nur rumzappeln. Dann hüpft er hier immer durchs Haus wie ein wilder also er macht einen selbst ganz wuchig.Ich weis einfach net wie ich es einordnen soll denn auch wenn werte im normalen bereich liegen spinnt er so rum.
SOS :(

Liebe Grüße
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Diabetes und ADHS 09 Nov 2010 17:42 #43741

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Steffi!
Als Jan-Ole noch im Kindergarten war, hatte ich mir weiter nichts bei gedacht, dass er so aufgedreht ist.Er ist ja schließlich ein Kind.
Dann kam die Einschulung und er nahm in der Schule nichts auf, ließ sich nur ablenken und konnte sich keine 2 Minuten konzentrieren.Sillsitzen ist unheimlich schwierig und es gab keine Erfolgserlebnisse in der Schule.So, dass er da nicht mehr hin wollte.Die Feinmotorik bleibt auch auf der Strecke.Essen ohne sich zu bekleckern ist ein Kunststück.An wichtige sachen wird nicht gedacht.
Es gibt verschiedene Arten von ADHS.Aggressive Kinder, träumer-Kinder und noch v.m.
Wir haben bei der Kinder-,und Schulpsychologin einen Test auf ADHS gemacht.Es waren viele Test`s.das Ergebnis hat mich nicht mehr verschreckt, weil ich es mir nun schon gedacht hatte.
Laß es einfach mal testen.Vielleicht ist dein Zwerg ja nur sehr mobil und aufgeweckt.Aber berichte mal, wie du dich entschieden hast. :laugh:

LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login