Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung?

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 13:25 #106463

  • Pixiescrap
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Folgende Situation:
Unser großer Sohn fährt demnächst mit seiner Klasse ins Schullandheim. Nach einem ausführlichem Gespräch mit den Lehrer stellte sich heraus, daß es den Lehrern einstimmig lieber ist, wenn ein Elternteil als Begleitperson mitfährt um punktuell (BZ-Messungen KE-Berechnung, Katheter- und Sensorwechsel, Hypo-Regulation ect.) zu helfen.

Unser Sohn ist zwar in der 5. Klasse und wir als Eltern sind der Meinung, daß er das auch selbständig hinbekommt, aber die Lehrer möchten "professionellen bzw. geschulten" Beistand.

Für mich als Mutter wäre das kein Problem mit zu fahren, denn ich arbeite selbst an der selben Schule in die mein Sohn geht.

Allerdings stellt sich nun die Frage: Wer kommt für meine Kosten (Unterkunft, Fahrt, Eintritte ect.) auf??
Muss ich das selbst bezahlen? Gibt es da eine Möglichkeit die Kostenübernahme irgendwo zu beantragen, am besten im Eilverfahren? Die 5tägige Fahrt ist bereits in 3 Wochen und bezahlt werden muss bis 1 Woche vor der Fahrt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 13:32 #106464

  • Juli
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1056

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Für mich war das in der 4. Klasse, 4 Wochen nach Diagnose, keine Frage, dass ich da mitfahre. Auf meine Kosten - die genauso hoch bemessen waren wie die der Kinder (also überschaubar). Ich war froh, dass das so unkompliziert gelöst wurde. Ich hab´ da ja auch geschlafen und gegessen ... warum sollte das jemand anders zahlen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 13:37 #106466

  • Pixiescrap
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
weil wir uns das nicht leisten können...

ausserdem gibt's doch diese Integrationshilfen oder wie das heißt... wenn ich das wüsste, würde ich ja nicht fragen.... und es könnte sein, daß da jemand schon Erfahrungen gemacht hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 16:43 #106470

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3854

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Pixiescrap schrieb:
ausserdem gibt's doch diese Integrationshilfen oder wie das heißt... wenn ich das wüsste, würde ich ja nicht fragen.... und es könnte sein, daß da jemand schon Erfahrungen gemacht hat.


Genau da, wo man eine solche Hilfe beantragen würde, kann man auch die Kosten für Fahrt, Unterbringung usw. einer Begleitperson beantragen. Das ist nicht überall das gleiche Amt. Mal ist das Schulamt, mal das Gesundheitsamt zuständig. Bei uns ist es das Kreissozialamt.

Und so verschieden wie die zuständigen Ämter sind auch die Chancen, dass die Kosten übernommen werden.
Bei uns hat das Sozialamt einfach die Notwendigkeit angezweifelt und damit war für die die Sache gegessen. Ich kenne aber auch Eltern aus anderen Teilen Deutschlands, bei denen die Kosten ganz oder teilweise übernommen wurden.

Zum Glück hatten wir mutige Lehrer, die unseren Sohn sowohl Ende der 4. als auch Anfang der 5. Klasse je 5 Tage ohne Begleitung mitgenommen haben.
Diese Woche ist er wieder auf Klassenfahrt (jetzt 8. Klasse und morgen wird er 13) und zum Glück kamen diesmal solche Fragen nicht mehr auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 19:16 #106473

  • AlexMo
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 507

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Pixiescrap!

Da es ja der Wunsch der Schule bzw der betreuenden Lehrer ist, dass Du als Unterstützung mitfährst, frage doch auch direkt in der Schule nach, ob es eine Möglichkeit für eine finanzielle Unterstützung gibt (vielleicht auch durch einen Förderverein der Schule); häufig gibt es für die betreuenden Lehrkräfte für Unterkunft und Verpflegung Freiplätze; es kommt sicher auf die Unterkunft an, aber vielleicht könnte es auch für Dich als zusätzliche Betreuung ebenfalls einen Freiplatz oder einen geringeren Kostenanteil geben.

Fragen kostet ja nichts ;) und muss Dir auch nicht unangenehm sein, zum einen weil man längst nicht mehr davon ausgehen darf, dass jede Familie eine Klassenfahrt mal eben "aus der Portokasse" zahlt, zumal ich die Kosten für manche dieser Fahrten extrem hoch finde. Und wie gesagt: zum anderen haben Sie Dich ja sozusagen angefordert...

LG Alex
Folgende Benutzer bedankten sich: Juli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alexandra mit Moritz *04/2005, Diabetes Typ 1 seit 04/2012,
Insulin Novorapid, Medtronic 640G (seit 09/2016); CGM (seit Nov 2017)

Schullandheim - wer zahlt die Kosten für die elterliche Begleitung? 26 Sep 2017 20:40 #106475

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1955

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Das wichtigste was brauchst, ist die zuordnung nach § 53/54, denn egal was machst, du stützt dich ja nur da drauf.
Damit gehst zum Amt für Integration und stellst ein Formlosen Antrag und berfufst die auf den §, entweder auf ein Integrationshelfer der mit fährt oder Budget so das selber Fahren kannst. Jetzt kommt es drauf an, von Bayern hört man da ja nichts gutes, im grunde musst dich hinsetzen und drauf bestehen das die ihr Okay geben, gehst aus die Tür ohne zusage, hast schon verloren und in 5 Wochen bekommst die Ablhenung das die nicht zuständig sein wollen (was sie natürlich sind) und dich zur KK schieben, die nun echt nicht zuständig ist.

Ob das überhaupt was wird in der kürze der Zeit glaube ich nicht, denn selbst hier, wo das echt nur eine formsache ist, brauchen die ca 5 Wochen für ein Positiven bescheid.

Cheffchen

ps schau mal hier, vielleicht kannst das über die machen www.schulbegleitung-erlangen.de/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C
Letzte Änderung: von Cheffchen.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login