Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Reha / Kur Norddeutschland 03 Jun 2021 10:04 #116050

  • JaWo
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 7

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Moin aus Hamburg,
seit ca. 1 Woche sind wir nun Eltern eines 5 jährigen Diabetes 1 Jungen. Die Aufnahme und 
Versorgung im Altonaer Kinder Krankenhaus läuft sehr gut.
Da ich als Vater nicht mit aufgenommen bin, kümmere ich mich um die Logistik aussen herum.
Jetzt habe ich ein paar Minuten gefunden, um mich dem Thema Reha / Kur (am besten wir alle 3) 
zu widmen.
1. Frage: ist es möglich das Kind, Mutter und Vater zusammen eine Reha / Kur machen können?
2. Frage: ab wann ist es, eurer Meinung nach, sinnvoll so etwas zu machen?

mir ist bewusst das ich mit diesem Thema sehr früh gedanklich dabei bin. Da aber die deutschen
Verwaltungsmühlen langsam mahlen, wollte ich schon mal Informationen einholen.

Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Jan  

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 03 Jun 2021 13:30 #116052

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2513

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @JaWo, willkommen im Club,

zuerst, was du suchst ist Reha, da geht es um Kind und Dia und Mutter oder Vater sind Begleitung, bekommen aber auch Schulungen wie Kind. Kur bekommst Mutter oder Vater erhohlung und Kind ist halt dabei auf Zimmer.
Familien Reha bei Diabetes ist fast ausgeschlossen, kommt vor aber sehr sehr selten, wenn dann überhaupt nach widerspruch, deswegen solltest nicht mit rechnen und mit ein Elternteil plannen.
Die Verwaltungsmühlen sind von der Zeit kein problem, da nach 3 bzw 5 Wochen musst den Bescheid haben, der auch in der regel positiv ist. Problem ist eher der Platz, da sind 9 Monate wartezeit nicht selten, gerade wenn mit begleitung, da es nur eine Handvoll Fachkliniken gibt.
So vor der Schule, machen viele eine Reha, deswegen bist gar nicht so zeitig.
Am besten ein Klink suchen, Zeitlich plannen, wie es mit Familien Reha aussieht und schon mal Reservieren zu einer Zeit, denn wie gesagt Antrag selber ist dann nicht so wild, ausser halt beide Elternteile.

Cheffchen
Nächstes Treffen 20.11.21, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 03 Jun 2021 21:15 #116053

  • AnniMax
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hi Jan woher aus Hamburg kommt ihr denn?

wir haben Anfang  letzten Jahres eine Reha beantragt und direkt 1 Woche später den Bescheid bekommen. Wie Cheffchen schreibt ist es aber wirklich nicht so einfach einen Platz zu ergattern. Wir wurden nach Gaissach verwiesen. Da wir aber erst unser 2. Kind als Begleitkind mitnehmen wollten, haben die uns nahe gelegt eine andere Klinik zu suchen. Hatte Kontakt mit Sylt und Usedom und die Dame aus Usedom war wirklich sehr nett und meinte, dass sie ab Januar 2022 wohl wieder Plätze frei haben. Eventuell schon im September. Aber die haben zb ein festes 4-wöchiges Programm wo man als sich Neuling nicht unbedingt nach der Hälfte abwechseln sollte, da die keine Zeit haben etwas zu wiederholen, falls die Eltern sich die Begleitung teilen wollen. Ich würd da einfach mal anrufen und fragen wie die das so handhaben. Aber durch Corona ist des momentan eh alles etwas komplizierter und die planen meist auch nur 4 Wochen im Voraus. 
Wir werden nun voraussichtlich im September die Reha endlich beginnen. 
wir haben das auch vor dem Schulbeginn geplant, da man dann nicht noch zusätzlich mit Schulstoff beschäftigt ist. 
liebe Grüße aus Vierlanden 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 14 Jun 2021 14:41 #116119

  • Kraatzi
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo.

Wir kommen aus der Nähe von Stade also auch Norddeutschland...
Meine Tochter ist 10 und hat seit knapp 4 Jahren Diabetes. 
Unsere erste Reha war 2018 in Geißach. War wirklich sehr schön. Ein Elternteil wurde aufgenommen der andere kann sich je nach dem wie viele Personen zur Zeit untergebracht sind entweder mit einchecken allerdings für 15 Euro die Nacht oder in der nahe gelegenen Pension ein Zimmer nehmen. Schulungen können im Wechsel dann besucht werden oder wenn es die Räumlichkeiten hergeben auch zu zweit.
Mir hat die Reha sehr gut gefallen vor allem die Umgebung mitten im Allgäu ist super...
Die 2. Reha war in Heringsdorf an der Ostsee im Herbst 2019. Das war naja eher Massenabfertigung. Aber die Schulungen und auch die Umgebung war ebenfalls toll.
Dieses Jahr fahren wir vom 23.11 bis 14.12 nach Scheidegg auf Mutter Kind Kur.D.h Kur für mich Hanna kommt als Begleitkind mit.
 Bin gespannt.
Unser Kind hat übrigens Pflegegrad 2 und einen SBA mit einen Gdb von 50 und einen H....
Das sind auch  noch Sachen die ihr beantragen könnt falls ihr es noch nicht habt....
Reha Beantragung ist recht simple und läuft über die Rentenversicherung und die Diabetes Ambulanz.  
Reha ist toll da man sich 4 Wochen lang wirklich nur mit dem Kind und dem Thema auseinander setzt wo gegen zu Hause ja noch andere wichtige Sachen im Vordergrund stehen... vor allem kann man auch Kontakte knüpfen mit Gleichgesinnten... Wir haben von der Reha 2018 heute noch mit den Eltern Kontakt....


LG Doro 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 14 Jun 2021 15:28 #116120

  • JaWo
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 7

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Moin,
vielen Dank für Eure Antworten.
Da in den letzten beiden Wochen doch viel Programm lief, konnte ich mich noch nicht bedanken.
Naja, manchmal ist man Hund und manchmal der Baum. So sehr ich mich über das bis jetzt erhaltene
Feedback gefreut habe, gab es dann heute durch die Krankenkasse den Schlag ins Gesicht.
Das System ( tSlim und Dexcom G6) wird nicht bewilligt.
Also wird es in den folgenden Tagen eine Kommunikationsaufgabe werden.
Danke für Eure Infos, sie werden uns sicherlich in Zukunft helfen.

Liebe Grüße
JaWo 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 14 Jun 2021 15:32 #116121

  • Kraatzi
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hi. Das ist schon fast normal dass die KK erstmal nichts bewilligt. Direkt Widerspruch! 
Wir haben damals auch die Pumpe bewilligt bekommen aber keinen Sensor. Hab dann 2 Seiten lagen Widerspruch geschrieben warum mein Kind einen Sensor benötigt und siehe da auf einmal ging es...
Viel Erfolg UND starke Nerven !!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 15 Jun 2021 14:33 #116124

  • sonne72
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 221

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

angesichts der aktuellen Wartezeiten ist es sinnvoll sich bereits jetzt zu kümmern. Eine Reha z.B. vor der Einschulung als Vorbereitung.

Zunächst: Reha für das Kind und Mitschulung der Eltern, da ist es ggf. möglich das beide Elternteile mitfahren. Ist die Ausnahme und bedarf einer guten Begründung, ggf. mit entsprechendem ärztlichem Schreiben. Ziel verbesserung des Diahandlings.I.d.R.  Krankenkasse.

Kur, z.B. Mutter-Kind-Kur dient der Wiederherstellung und dem Aufbau des Elternteils. Ziel: Elternteil vor Burnout und Erwerbsminderung zu bewahren.Das Kind ist nur Begleitung. Problem ist hier, die Begleitung durch ein Diakind, machen nicht alle und kann dazu führen, dass man dann in der Kur doch wieder alles alleine machen darf, was den Sinn und Erfolg der Kur in Frage stellt. Mehrere Kinder erhöhen die Schwierigkeiten. Hier ist das Schlüsselwort: "behandlungsbedürftiges Begleitkind", bedeutet mehr Geld für die Klinik. I.d.R. Rentenversicherung.

In beiden Fällen ist es sinnvoll sich vorher über Kliniken zu informieren die das Ziel der Reha/Kur umsetzten konnen. Ist also bei einer Reha Diabetes Typ 1 bei Kindern Kernkompetenz der Klinik oder nur Zubrot, werden bei einer Kur die Kinder auch wirklich betreut oder bleibt alles bei den Eltern hängen. Kliniken die alte, dicke Erwachsene behandeln, können nicht unbeding junge, mobile Kinder Typ 1. Da homepages geduldig sind, helfen Bewertungsportale, Faceboockgruppen oder natürlich dieses Forum weiter.

In beiden Fällen, gute Begründung und ärztlichen Empfehlungen, warum es die Wunschklinik sein soll. Nicht durch eine Ablehnung abschrecken lasen, Wiederspruch einlegen. Auf dem Weg zur Wunschklinik werden dann auch manchmal Steine in den Weg gelegt. Die, die es bezahlen müssen schließen gerne Verträge mit bestimmten Kliniken ab und lotsen dann Ihre Versicherten dahin. Verständlich, weil billiger, aber nicht entscheident. Oft ist dann das konkrete Leiden nicht Kernkompetenz, sondern "ferner liefen", damit ist abe rnicht geholfen. Da bei einer Kur, aber auch einer Reha, der Erholungsfaktor eine Rolle spielt und Wahlmöglichkeiten berücksichtigt werden sollen, lohnt sich auch hier ein Wiederspruch.

Ich persönlich würde bei einer Reha immer die Behandlungskompetenz in den Vordergrund stellen und nicht das Meeresrauschen, bei einer Kur eher umgekehrt.
Und machen wir uns nichts vor; 80 % des Inhaltes eines Behandlungsplans sind identisch. Egal ob Herzproblem, Diabetes oder Adipositas. Alles was in Gruppen gemacht werden kann ist natürlich lukrativer als Einzelbehandlung. Also kommt da 3 x die Woche Ernährungsberatung rein, 2 x Kochtraining, 2 x Wassergymnastik, 3-4 x Nordic Walking (gerne als Individualeinheit ohne Trainer), 2 x psychologische Gruppensitzung, 2-3 x Ergotherapie - unter Anleitung malen und basteln oder ohne Anleitung freies Werken .Damit stehen ohne Individualisierung  schon mal 3 Therapieeinheiten am Tag, Dazu kommen dann noch Entlassungsmangemant und sozialer Dienst. Das entscheidende sind aber die 10 - 20 % Individualisierungen und ein Konzept, das die anderen Leistungen Krankheisspezifisch verknüpft.

Das Problem t-slim und G6 stellt sich wohl derzeit bei mehreren Kassen, Begründung ist häufig, das man keine Verträge mit dem Hersteller abgeschlossen hat.Nur ein Gefühl: Ich glaube der eine oder anderte Hersteller vom Pumpen und/oder Sensoren geht gerade mit "guten Preisen" in den Markt, da da ein ernsthafter Mitbewerber droht.Letztendlich kommt es auf die Verordnung an und nicht darauf, was eine Kasse bei einem anderen Hersteller sparen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha / Kur Norddeutschland 16 Jun 2021 12:03 #116127

  • JaWo
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 7

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Moin,
danke sonne72 für die sehr ausführliche Reha/Kur Hilfe.
Thema KK: Wir wurden in den letzten 72h von wirklich tollen Menschen unterstützt. Dies hat uns heute dazu bewogen die KK zu wechseln.
Wir hoffen, dass das jetzt alles seine Wege geht und wir nicht noch mehr Stunden am Telefon hängen müssen um Probleme abzuarbeiten und so mehr Zeit für uns und Niklas haben.
Grüße
JaWo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.375 Sekunden

Login