Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Familienkur 06 Apr 2021 14:30 #115733

  • Sven1981
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo liebe Community :-)
wir wollten mal hören, ob es möglich eine Familienkur zu beantragen.
Hintergrund: 
Ältestes KInd 6 Jahre, hat vor ca. 6 Monaten Diabetes Typ 1 bekommen, und damit alle besser umgehen können, weil er ignoriert das piepen ( er denkt das es ist bald vorbei ist), wünschen wir uns das wir das gemeinsam schaffen können. andere Kinder 5 Jahre, 3 Jahre, und 2 Jahre. Kann man sowas beantragen und ja wo und wie?
Was braucht dafür?
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Familienkur 06 Apr 2021 14:43 #115734

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2371

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Sven1981,
das ist keine Familienkur, dies wäre wenn 2 Erwachsene begleiten und das gibts bei Dia nicht und das wäre dann auch eher eine Reha, Kur ist da schon generell der falsche begrief.
Bei einer Reha sind begleitkinder kein Problem, die gibst beim Antrag einfach mit an.
Rede mal mit DiaDoc oder Kinderarzt, die machen das öfter, im grunde brauchst nur Formular bei Rentenversicherung ausdrucken und eckdaten eintragen G0200 (der Antrag selber) und G0581 (für andere Kinder) und G0561 (Verdienstausfall aber erst nach Reha).

Beim Antrag solltest vielleicht schon Reha Klink eintragen wo hin möchtest, sonnst landest in einer Typ2 Klinik und lehrnt nichts.

Cheffchen
Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Familienkur 07 Apr 2021 16:06 #115740

  • Emmi1909
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 61

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo!
Unter bestimmten Umständen ist es möglich, eine Familienkur zu beantragen. Am besten wendest du dich aber erst an eine Kurberatungsstelle in der Nähe - die können deine Fragen beantworten und bei der Beantragung Kur / Reha helfen.
Wir selbst sind vor 6 Jahren auch mal zu einer solchen Kur gefahren - das Beantragen war aufgrund unserer Familiengeschichte (hatten zu der Zeit mehrere Schicksalsschläge hinter uns) nicht das Schwierigste und wir haben ziemlich schnell die Genehmigungen erhalten. Das Schwierigste war aber dann eine passende Kurklinik zu finden! Zu der Zeit gab es da nicht viel Auswahl und ich denke soviel mehr hat sich da die letzten Jahre wahrscheinlich auch nicht getan.
Jedenfalls war unser Aufenthalt wenig erholsam, da die Klinik/Personal sich leider nicht mit Typ 1 auskannte, obwohl das vorher beim Reservieren am Telefon immer wieder betont wurde, wie gut man sich angeblich auskennen würde... Es sah dann so aus, dass wir sehr oft aus unseren Behandlungen/Gesprächskreisen etc. gerufen wurden, um die Pumpe zu bedienen oder KE's zu berechnen, weil leider kein geschultes Personal vorhanden war oder in wechselnden Schichten arbeitete (ist ja auch normal für eine Klinik). Unsere Tochter war damals 4 Jahre alt und die einzige dort mit Diabetes Typ 1. Selbst der Koch in der Küche hatte kaum Ahnung von der Berechnung von Kohlenhydraten, wir waren dann die einzigen die die Essenpläne vorab aufs Zimmer bekamen, um die KE's für die Kindergartengruppe (Mittagessen wurde dort ohne Eltern eingenommen) selbst auszurechnen und denen dann aufzuschreiben. Meistens mochte unsere Tochter das Essen dann gar nicht und so hat sie dann mittags immer nur ein Brötchen bekommen, weil die Betreuerinnen dann nach einer Woche geschnallt hatten, wieviel KE's man dafür berechnen muss... War insgesamt alles sehr anstrengend und aufregend, so das die Kur nicht viel gebracht hat.
Also bitte vorher aufpassen bei der Klinikauswahl und ggfs. nochmal hier im Forum nach Erfahrungen erkundigen.
Viel Erfolg und alles Gute!
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Familienkur 11 Apr 2021 21:51 #115765

  • mai11
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 13

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sven 1981
Wir waren gerade erst mit der ganzen Familie zur Reha. Es gibt eine Klinik, die ich kenne, wo man das machen kann.
Wir haben eine Reha für unser Diabetes-Kind beantragt, mit Mama und Schwester als Begleitung, sowie eine Reha für Papa. Das geht in der Klinik (Gaissach) mit Eltern und Kind zusammen, wenn beide (1 Elternteil und Kind) rehabedürftig sind. Man muss nur die passenden Diagnosen haben, und wenn es auf Anhieb nicht genehmigt wird, nicht aufgeben....
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Login