Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Reha "selbstzahlende Begleitperson"

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 08 Jun 2019 13:43 #111632

  • aserije
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 40

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen,
unser Sohn war vor 3 Wochen in der Klinik zum durchchecken da er über Herzrasen klagte. Nach diversen Untersuchungen, konnte am Herzen nichts festgestellt werden. Am 2. Tag in der Klinik eskalierten dann aber die BZ Werte (wahrscheinlich Ende Remissionsphase) und er würde dann neu eingestellt mit Novorapid. Seid er aus der Klinik ist, haben wir den Eindruck das er depressiv ist. Er hat keine Lust mehr irgendwas zu unternehmen, ist ständig müde und freudlos.
Seid der Diabetesdiagnose hat er sich beharrlich geweigert eine Reha zu machen. Er merkt selbst das es ihm nicht gut geht, und ist jetzt der Meinung das eine Reha vielleicht doch ganz gut wäre. Allerdings möchte er nicht alleine fahren.
Weis jemand ob es Kliniken gibt wo man als "selbstzahlende Begleitpersonen" mitfahren kann (zumindest für den Anfangszeitraum)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 08 Jun 2019 23:06 #111637

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1846

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
versuch es doch erst mal so, ruf aber vorher die Klinken an und reserviere, so viele gibt es ja nicht und mit Begleidung hast nicht die prio also wird das so schon erst Frühling werden.
Im schlimmsten fall musst dann halt die ca 60€/Tag zahlen, wenn KK nö sagt und ihr doch mit möchtet, manch mal mit der richtigen begründung kannst auch mitfahren.

Cheffchen
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 17.08.19 Pizza Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 09 Jun 2019 13:23 #111639

  • Cikar
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hey Ihr Lieben, ich denke auch mit einer richtigen Begründung und auch Schreiben vom Arzt, wäre es kein Problem eine Reha mit Begleitperson anzutreten. Muss aber auch dazu sagen, dass die Rehaeinrichrungen überfüllt sind. Sprich elend lange Wartezeit. Ich habe jetzt ne Reha beantragt und mir wurde von den Kliniken mitgeteilt , dass ich vor nächstes Jahr keinen Termin bekomme. Vielleicht könntet ihr die Reha beantragen und parallel dazu ne Psychosomatische Klinik oder nen Kinderpsychologen mit ins Boot holen. Über die Diabetesambulanz wo ihr in Betreuung seid, kann man Euch bestimmt weiter helfen. Sprich das Thema / deine Sorgen dort ganz offen an.
Alles Gute !
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 09 Jun 2019 14:23 #111640

  • aserije
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 40

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Vielen Dank. Am Dienstag steht eh ein Termin beim Diabetologen an und da werde ich das Thema anschneiden. Es ist wirklich schade, dass man so lange auf Hilfe warten muss. Einen Termin beim Kinderpsychologe ist auch vor September nicht zu bekommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 10 Jun 2019 11:36 #111642

  • Pinguin117
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 59

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!
Das klingt ja wirklich nicht gut:(. Ich würde auch erstmal versuchen, ob er nicht doch eine Begleitperson mitnehmen darf. Habe gerade einen Schüler in meiner Klasse (auch über 13). Da hat auch die Mutter geschafft, dass sie mitfahren darf, weil ihr Sohn sonst nicht die Reha machen würde...
Manchmal hat man ja auch Glück, dass kurzfristig eine Klinik frei wird...

Alles Gute!!!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 10 Jun 2019 20:41 #111645

  • MaMü
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo, ich fahre bald zur Reha mit meinen drei Kindern. Die Rentenversicherung übernimmt die Kosten für mich als Begleitperson, da mein jüngster Sohn erst 11 Jahre alt ist. Unsere Zwillingstöchter, von denen eine Diabetes hat, sind 14. Wir bekommen ein Zimmer/Appartment zusammen und tagsüber werden die Kinder in ihren Kinder- bzw. Jugendgruppen betreut und geschult. Wir haben für alle drei Kinder die Kinderreha beantragt wegen Allergien und Asthma bzw. Diabetes. Nach Widerspruch wurden auch alle drei bewilligt mit einer Begleitperson.
Zur Unterstützung beim Widerspruch haben wir den Sozialverband VDK eingeschaltet. Das war sehr hilfreich.
Außerdem wurden wir telefonisch und per e-mail beraten durch die Rehaberatungsstelle der KJF in München/Augsburg (findet man im Internet).
Viel Erfolg und liebe Grüße
Maike
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 11 Jun 2019 10:42 #111649

  • Rosequoyle
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo aserije,

seid Ihr in einer Diabetesambulanz oder "nur" beim Diabetologen? Gibt es einen angebundenen Diabetespsychologen? Wenn ja, dann unbedingt versuchen, doch eher an einen Termin beim Dia-Psych zu kommen. Ich weiß, dass die Diabetespsychologen immer sehr gefragt sind (und es viel zu wenige in Deutschland gibt), aber versuche nochmal, die Dringlichkeit der Situation deutlich zu machen. Manchmal funktioniert es, und man kommt dann doch schneller an einen Termin oder es tut sich noch eine Lücke auf (ggf. auf Warteliste setzen lassen, falls ein Termin wegfällt). Aus meiner Erfahrung heraus - Reha kann gut sein (bitte gut auf den Ort achten, es gibt da deutliche Qualitätsunterschiede!), aber wenn depressive Schübe mit reinspielen, wir das vmtl. nicht reichen.

Alles Liebe!
Sandra
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beratung und Begleitung für Menschen mit Diabetes Typ 1 und ihre Angehörigen unter www.praxis-zucker-im-kopf.de .

Treffen für Angehörige jeden 1. Freitag im Monat um 18:30 Uhr und jeden 3. Samstag im Monat um 15:00 Uhr in Berlin - Köpenick

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 11 Jun 2019 16:01 #111653

  • aserije
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 40

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hi, leider sind wir hier im Saarland ziemlich vom Rest der Welt abgeschnitten. Wir sind beim normalen Diabetologen in Behandlung. Meines Wissens nach gibt es hier auch keinen Diabetes Psychologen. Nachher steht noch ein Termin beim Diabetologen an, da werde ich meine Sorgen äussern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reha "selbstzahlende Begleitperson" 11 Jun 2019 16:59 #111654

  • Rosequoyle
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Vielleicht hat der Diabetologe noch eine Idee!

Diabetesde bietet einmal im Monat eine kostenlose Sorgen-Telefon-Sprechstunde für Eltern von Kindern mit Diabetes Typ 1 an. Ansonsten dort mal anrufen, vielleicht haben die noch eine Idee. Auch wegen der Reha! Frau Witt ist sehr nett.

Alles Liebe,
Sandra
Folgende Benutzer bedankten sich: aserije

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beratung und Begleitung für Menschen mit Diabetes Typ 1 und ihre Angehörigen unter www.praxis-zucker-im-kopf.de .

Treffen für Angehörige jeden 1. Freitag im Monat um 18:30 Uhr und jeden 3. Samstag im Monat um 15:00 Uhr in Berlin - Köpenick
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login