Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps?

Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps? 19 Apr 2018 18:41 #108474

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 134

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei meiner Suche hier im Forum habe ich nur ältere Berichte zu Bad Orb gefunden. Daher meine Frage: gibt es jemand, der seit letztem Jahr mit Diabetes-Kind dort war? und wie waren die Erfahrungen?
Mit unserer endlich nach Widerspruch genehmigten Reha für unser Kind mit Begleitpersonen suche ich jetzt nämlich nach einer passenden Klinik. Ich kenne die Liste der 5 bedenkenlos guten - Prinzregent Luitpold in Scheidegg hat uns gerade abgelehnt - das Kind sei bei ihnen nicht rehafähig. Jetzt beginne ich eben, meine Suche auszudehnen. Was war Euch bei der Reha wichtig? Was könnte ich im Vorfeld schon abklären, damit wir von den 4 Wochen auch profitieren?
Danke schon mal für alle Tipps und Anregungen
leseHexe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps? 19 Apr 2018 23:01 #108475

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1609

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
Bad Orb Spessart Klinik hat 2017 selber gesagt, Typ1 gerne aber wenn das nicht läuft darf nicht erwartet werden das die das was machen, sind auf Typ2 Spezialisiert.
Also kommt drauf an was erwahrtest, Gesunde Ernährung mit viel Obst/Gemüse und Sport wirst da finden, mehr wohl kaum.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 22.09.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde Grillen

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps? 20 Apr 2018 22:09 #108476

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 134

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Cheffchen!
Woher weißt du von dieser Typ 2 Spezialisierung? Hast du eigene Erfahrungen?
Meine Erwartungen sind seit dieser Absage aus Scheidegg schon sehr geschrumpft - dass es nach der Genehmigung und Zuweisung durch die KK dann doch zu einer Ablehnung durch die Klinik kommen kann, hat mich sehr geschockt.
lesehexe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps? 21 Apr 2018 18:03 #108481

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1609

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ende letztes Jahr wollten welche dort hin wo Diabetes nicht so läuft wie soll und hat da Angerufen.
Das war die Aussage von denen selbst, das sie nicht erwarten dürfen das die was an den Einstellungen ändern da von T1 nicht so die Ahnung haben eher T2 bei Kinder.
Also wenn wegen Diabetes nicht so große Ansprüche hast wird das bestimmt auch toll da und das ist ernst gemeint, den mühe geben die sich und Hallenbad und so hatten die glaube auch.

Das Klink absagt habe ich so auch noch nie gehört, man lernt leider nie aus, kommt immer was neues und selten was gutes.

Cheffchen
Folgende Benutzer bedankten sich: leseHexe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 22.09.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde Grillen

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Spessartklinik Bad Orb - neue Erfahrungen - Tipps? 07 Jun 2018 10:14 #108805

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 134

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So, jetzt ist unsere Reha in Bad Orb beendet: nach 2 der genehmigten 4 Wochen bin ich im Einvernehmen mit der zuständigen Kinderärztin heimgefahren.
Kind mit Diabetes Typ I in der Spessartklinik zu sein ist etwas Besonderes – für die Betreuer in der Gruppe war alles, was damit zusammenhängt medizinisch – selbst bei drohender Hypo wurde das Kind in die Ambulanz (3 Stockwerke tiefer und ein Haus nebendran) geschickt – im Zweifelsfall auch mal nur in Begleitung des einzigen noch anwesenden Mädchens mit Diabetes. So viel Traubenzucker wie in diesen beiden Wochen dort haben wir das letzte halbe Jahr nicht gebraucht.
Echte Integration in die Kindergruppe war auch nicht möglich: es gab kein Zimmer mehr mit Notfallknopf auf der Station der Mädchengruppe – also durfte kein Mädchen mit Diabetes Typ I dort schlafen. ??? soll das Kind nachts vor der Hypo noch schnell Notknopf zur Alarmierung der Krankenschwestern drücken? Ich habe es nicht verstanden.
Alle 2 h sollte Blutzucker gemessen werden – wir mussten erst mal klarstellen, dass das Kind ein CGM hat – und die Werte alle 2h durchaus alle im grünen Bereich sein können – und trotzdem zwischendurch Reaktionen wie Hypovorbeugung und Korrekturboli nötig sind.
Die Basalrate unserer Pumpe wurde nirgends dokumentiert – auch für meine Korrekturen derselben war keine Doku vorgesehen.
Als anwesender Mutter (Begleitperson) wurde mir gesagt, ich sei sowieso die Expertin, was die Diabetesversorgung des Kindes angeht – also solle ich das auch komplett übernehmen.
Als ich in der Ambulanz/Pflegestation erklären wollte, dass man mit dem PDM und dem Empfänger des CGM immer sehen könne, was getan werden müsse, hörte ich, dass sie ja nicht auch noch 2 Geräte einschalten könnten, bevor sie handeln.
Wir hatten vorher noch gefragt, wie viele Kinder mit Diabetes Typ I da sein würden – Antwort war „Kleingruppe mit 5-6 Kindern“. Real waren es 2 Mädchen und 2 Jungs von 9 – 12 Jahre – allerdings gibt es dort grundsätzlich eine Jungs und eine Mädchengruppe mit jeweils unterschiedlichen Diagnosen (wobei mir Adipositas die häufigste Diagnose zu sein schien). Die 4 haben sich manchmal bei Schulungsterminen getroffen – sonst gab es sie nicht als Gruppe. Für mein Kind wäre aber genau dies hilfreich für einen Lernerfolg gewesen. Glücklicherweise hat sie sich mit dem anderen Dia-Mädchen sehr gut verstanden und sie konnte in unserer Zeit dort einiges von ihr lernen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login