Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Klassenfahrt bzw. Skifreizeit 24 Sep 2017 19:44 #106450

  • YvonneK
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Unser Sohn (15 Jahre alt) möchte nächstes Ostern eine Woche Ski fahren und benutzt einen Pen (keine Pumpe). Da wir Eltern überhaupt nicht Skierfahren sind, hier mal die Frage: Wie verstaut man während der Pistenzeit den Pen sturzsicher und so, dass er weder zu warm (Stauwärme im Skianzug?) noch zu kalt gelagert wird? Wer hat Erfahrungen und kann uns seine Tipps weitergeben? Vielen Dank schon mal im Voraus Yvonne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klassenfahrt bzw. Skifreizeit 25 Sep 2017 17:47 #106454

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3840

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Wie verstaut man während der Pistenzeit den Pen sturzsicher und so, dass er weder zu warm (Stauwärme im Skianzug?)


Ich glaube nicht, dass es im Skianzug zu warm wird. Da müsste es dort ja schon über 40 Grad warm sein. Und das ist es ganz sicher nicht, denn dann würde man einen Hitzschlag bekommen.
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klassenfahrt bzw. Skifreizeit 26 Sep 2017 10:13 #106460

  • sonne72
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 226

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Im Prinzip: gar nicht. Der Pen ist lang und relativ dünn und bei einem Sturz potentiell gefährdet.

In allen Taschen, sei es innen oder außen kann er brechen. Das gilt ebenso für eine Brille oder ein Mobiltelefon. Beim Skifahren gibt es keinen Sturz oder Hinfaller den es nicht gibt. Innen dürfte er wegen der Temperatur besser aufgehoben sein, der Skianzug dämmt und eine wenig Alufolie und Schaumstoff isoliert.

Deshalb verzichtet wohl keiner auf's Skifahren. Ähnlich wie bei der Brille oder dem Mobiltelefon kann ein hardcover schützen, z.B.

www.amazon.de/Hartschalen-Etui-Schwarz-f...keywords=insulin+pen

www.amazon.de/Diabetikertasche-ONEGenug-...keywords=insulin+pen

GGf. noch umhüllen mit Porenfolie oder Schaumstoff, Ersatzpen mitnehmen und das beste hoffen.

Ach ja, ich alter, dicker Mann habe auch erst vor ein paar Jahren mit dem Skifahren angefangen, ich bin bekennender Blaupistenfahrer und von Anfang an so gut wie gar nicht gefallen. Wenn doch, falle ich wie ein Baum. Mein Sohn hingegen fährt sicher und gut und wie die Wutz, bekommt aber auch gelegendlich beeindruckend spektakuläre Stürze hin.

Gruß

Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von sonne72.

Klassenfahrt bzw. Skifreizeit 26 Sep 2017 16:59 #106471

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3840

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Zu unserem aktuellen - noch nie benutzten - Pen gehört übrigens ein Hartschalenetui. Sieht so ähnlich aus, wie ein Brillenetui, nur länger und furchtbar hässlich (so omamäßig braun). Aber ich glaube, darin würde dem Pen nichts passieren, auch wenn man mit dem vollen Gewicht drauf fällt.
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.344 Sekunden

Login