Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Remission

Remission 05 Feb 2020 22:53 #113230

  • Eliza
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen

Unsere Tochter nun 5 Jahre alt bekam die Diagnose am 14.11.2019 Diabetes Typ 1. seit den 15.01.20 ist sie vollkommen Insulinfrei weil sie ständig auch mit 0.5 in Hypo kam. Hat jemand da Erfahrung. Auf was soll ich achten das die Remission länger dauert. Seit 2 Nächte vor Bettruhe 6.7 BZ in der Nacht steigt ihr BZ auf 8.7 oder 9. ist das ein Zeichen das Remission bald zu Ende ist. Ich bin Dankbar und sehr froh über jeden Tipp. LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Remission 05 Feb 2020 23:12 #113231

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2083

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Eliza und Willkomen hier,
scheint wohl so zu sein, denn eigentlich erholt sich der Körper ja über der Nacht und geht runter.
Einfach regelmäßig messen, denn das ende ist in der Regel auch schleichent , also solltest das rechtzeitig merken wenn wieder einsetzen müsst.

Nutzt aber dennoch die Zeit in der Theorie mit abwiegen und KE berechnen und Kita Schulung, denn da kannst ja jetzt relativ locker ran gehen, das hilft Kind ja auch wenn es dann wieder los geht.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 14.12.19 Plätzchenbacken, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Remission 07 Feb 2020 11:30 #113240

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3871

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Eliza schrieb: Seit 2 Nächte vor Bettruhe 6.7 BZ in der Nacht steigt ihr BZ auf 8.7 oder 9. ist das ein Zeichen das Remission bald zu Ende ist. Ich bin Dankbar und sehr froh über jeden Tipp. LG


Auch von mir herzlich willkommen.

Ist 9 mmol/L dann der Morgenwert? Klingt so, als wäre da wieder Insulin nötig. Habt ihr schon mit eurem Arzt gespochen?

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Remission 10 Feb 2020 13:44 #113256

  • Ullne
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo,
mein Sohn war bei Diagnosestellung gerade 6 Jahre alt und stand kurz vor der Einschulung. Die Remission hat auch bei ihm lange gedauert (Rückmeldung vom Arzt).
Wir haben uns immer mit dem Arzt abgestimmt und eine Zeitlang sogar nur Langzeit Insulin gespritzt.
Für Essen abhängig davon was und in welcher Menge gegessen wurde entweder wenig oder gar kein Insulin. Unser Arzt empfiehlt für so kleine Kinder mit wenig Körpergewicht eine Pumpe da die feiner eingestellt werden kann.
Es gibt auch einen Pen (Pendiq) der feiner als der von Novonordisk eingestellt werden kann. Wir haben ihn ausprobiert waren aber mit der Handhabung unzufrieden und nutzen ihn nicht mehr.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen,
Viele Grüße, Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Remission 11 Feb 2020 10:39 #113263

  • Nicole77
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

auch bei uns hat sich die Remissionsphase fast zwei Jahre lang hingezogen. Wir mussten teilweise auch nur Langzeitinsulin spritzen und zu den Mahlzeiten oft gar nichts oder nur sehr geringe Mengen. Daher haben wir auch längere Zeit mit den Insulinspritzen gearbeitet.

Die Insulindosis wurde bei uns schleichend immer höher, bis der Arzt dann irgendwann mal sagte, jetzt ist die Remission vorbei. Einzelne hohe Werte konnten wir dabei nicht feststellen, bei uns war es so, dass unser Sohn eigentlich immer zu hoch war und wir sowohl das Basal- als auch das Mahlzeiteninsulin kontinuierlich nach oben schrauben mussten.

Ich würde das Problem mit den zu hohen Werten einfach mal mit dem Arzt besprechen, er kann Euch da sicherlich eine Lösung vorschlagen.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.138 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login