Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: ...oder warum wir anfangen sollten, Lotto zu spielen :-)

...oder warum wir anfangen sollten, Lotto zu spielen :-) 02 Feb 2019 17:44 #110740

  • Tineline
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo ihr Lieben,

So ein bisschen habe ich mich hier im Forum vor einer Vorstellung gedrückt, aber ich denke, vielleicht ist heute ein guter Tag dazu :-).

Wir haben zwei Töchter, die Große hat einen Monat nach ihrem 5. Geburtstag ihre Erstmanifestation gehabt.
Zu ihr, und einigen der Problematiken rund um Pflegegrad, Schulbegleitung und so hatte ich schon ein paar mal hier im Forum nach euren Erfahrungen und Hilfestellungen gefragt. Sie nimmt es inzwischen relativ gelassen dass sie einen "Sonderstatus" hat. Mal abgesehen vom Spritz-Ess-Abstand, der immer wieder gerne für geäußerten Unmut sorgt ;-)
Fast exakt 2 Jahre später, befinden wir uns nun wieder (ganz aktuell) im Krankenhaus und werden voraussichtlich übermorgen entlassen, denn nun hat es die kleine Schwester mit zweieinhalb Jahren erwischt.
Die Diagnose kam so ganz nebenbei und ziemlich unerwartet, da die Kleine bisher keine "typischen" Anzeichen gezeigt hat.
-Eigentlich- waren wir nämlich wegen Streptokokken aufgenommen worden und da die Maus über "Bauch-Aua" geklagt hat und dabei auf die Brust gedeutet hat, sind wir auf nen Sonntag vorsichtshalber ins Krankenhaus gefahren. Da man nach Ausschlussprinzip diagnostiziert hat, meinte der Chefarzt irgendwann, dass wir ja "interessante" BZ-Werte hätten.... hba1c von 6,0 statt 5,7 und aktueller BZ von 226...
Da wir aber danach zwei Tage lang echte "Traumwerte" hatten, zweifelte ich ein wenig an der Diagnose, aber inzwischen wird es doch deutlich dass der Blutzucker sich nicht mehr im Normbereich bewegt. Ich hätte nie gedacht, dass es so schnell geht, aber das ist vermutlich ihrem jungen Alter geschuldet :-(.

Nunja...nun haben wir zwei kleine Pumpenträgerinnen in der Familie.....
Ehrlich, bei unserer Trefferquote sollten wir......anfangen Lotto zu spielen....:blink:

LG
Tineline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

...oder warum wir anfangen sollten, Lotto zu spielen :-) 03 Feb 2019 19:32 #110748

  • SuNe
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tineline,

uns geht es ähnlich nur in die andere Richtung. Vor 3 Jahren hat mein Kleiner (damals 2.5) die Diagnose Diabetes erhalten. Mit einer heftigen Keto-Azedose und einem Hba1c von 10.6 waren wir 2.5 Wochen im Spital. Nun stehen die Vorzeichen bei meiner Großen (8 Jahre) auch auf Diabetes. Der Hba1c (Sicherheitshalber mal gecheckt weil sowieso Blut abgenommen) liegt bei 5.9. Der Nüchternzucker war bei 121. 1 Antikörper positiv, Cpeptid am unteren Grenzwert. Fazit - Mehrmals wöchentlich BZ-Kontrolle und 1x im Quartal Hba1c bestimmen - es sei nur eine Frage der Zeit bis auch Sie Insulin braucht... Bei uns dürfte es jedoch wohl "vererbt" sein. Da der Papa mit 24 als Typ II eingestuft wurde, glauben unsere jetzigen Ärzte (seit der Diagnose beim Kleinen) mittlerweile an einen Typ III (die gängigen Typen konnten bei Papa jedoch nicht festgestellt werden) - egal sowie es aussieht hab ich bald 3 (von 4) Familienmitgliedern Broteinheiten/Korrekturfaktoren/Insulinmengen berechnen bevor wir uns zu Tisch begeben (können).

Euch alles, alles Gute und viel Glück beim Lottospielen ;-)

LG SuNe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

...oder warum wir anfangen sollten, Lotto zu spielen :-) 07 Feb 2019 13:07 #110773

  • heikeanna
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 76

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tineline,

eure Geschichte erinnnert mich sehr an unsere. Hab auch zwei Mädels mit DM , nur war bei uns die Kleine mit 2 Jahren dran und die Grosse erst 4 Jahre später. Und zwar fing es bei ihr auch mit Streptokokken an. Sie hatte eine heiftige Scharlach mit hohem Fieber und hat sich dann nicht mehr richtig erholt. Ein Infekt nach dem anderen, es dauerte aber fast noch 1,5 Jahre bis die tatsächliche Diagnose gestellt wurde. Ich finde es gut dass die Ärzte das bei euch so im Blick haben. So besteht nicht die Gefahr auf eine völlige Entgleisung. Das hätte ich mir damals bei meiner Großen auch gewünscht.

Alles Gute euch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diagnose 10/2012, 9 Jahre, Paradigm Veo 750
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login