Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 12:35 #119075

  • CaroHH
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 25

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Moin,

wir wollen den Wechsel von Medtronic 640/Enlite zu Ypsopump/Dexcom angehen, sind leider gerade mal auf der Hälfte der vier Jahre (?) dauernden Laufzeit, für die die Versicherung die Pumpe zur Verfügung gestellt hat. Versuchen werden wir es trotzdem (sind auch nicht die einzigen in meinem Umfeld, bei denen das gerade ansteht...); und bevor ihr fragt: Zu unseren Gründen zählen u.a. massive nächtliche Korrekturen und damit schlafarme Nächte für die Großen, für die Kleine zunehmend Hautprobleme (haben gerade zwei Wochen Dexcom getestet: KEINE PROBLEME!), unzuverlässige Werte trotz 2-3x täglich Kalibrieren und und und.

Meine Frage an euch ist: Habt ihr Erfahrungen mit dem Systemwechsel im quasi laufenden Versicherungszyklus? Freue mich über alles, was uns helfen kann, dass die TK und der MDK das durchwinken!

Danke & liebe Grüße
Caro

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 15:49 #119077

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 68

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hi Caro,
auf jeden Fall benötigt ihr einen ausführlichen Arztbericht mit Begründung warum der Wechsel sinnvoll ist und damit verbunden die Vor- und Nachteile der jeweiligen Pumpe. Wir sind eben im Widerspruch, weil der Dreizeiler zur Erstbeantragung der Ypso des Arztes der Techniker nicht gereicht hat. Die haben den ersten Anlauf direkt abgeblockt mit Begründung, das er ja schon eine Pumpe hat (gleiceh wie bei euch) und die erst 1 Jahr.

Hab dann mit den Mitarbeitern der Techniker telefoniert und die haben mir diese Info gegeben. Hatte einen kleinen Heulkrampf am Telefon, aber die nette Dame hat mich trotzdem toll beraten. Habe dann zusammen mit dem Diabetologen den Widerspruch verfasst und er hat dann noch den ausführlichen Arztbericht gemacht.

Wir warten jetzt auf Rückmeldung vom MDK. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sie1986.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 15:53 #119078

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 68

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Ich glaube, es fragt keiner, warum ihr den Dinosaurier loswerden wollt 😅 das ist eigentlich selbsterklärend. Das Ding hat nunmal ihre Grenzen und wir sind auch total am Kämpfen, damit wir über 50% im Zielbereich bleiben, weil die Werte unseres Juniors mit noch nicht 3 Jahren so heftig schwanken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 18:48 #119081

  • Zuckerbarby
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 97

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Mit Pumpenwechsel innerhalb der Garantiezeit habe ich keine Erfahrung - aber mit der TK und dem MDK dafür viel...

Beim MDK sitzt jemand mit medizinischer Ausbildung, der da Empfehlungen für die Versicherungen schreibt, aber nicht unbedingt ein Diabetologe. Seit ich das weiß schreibe ich immer selbst einen Brief zusätzlich indem ich eindringlich aber idiotensicher einem Laie erkläre warum ich dies oder jenes auf jeden Fall brauche und es quasi keine andere Option gibt. Für jedes Argument nenne ich ein Beispiel wie das im Alltag jetzt aussieht und wie sich das mit der neuen Therapie verbessern würde. 
Dazu schicke ich Daten ohne Ende. Beim Pumpenantrag für meine Tochter war das dann ein Ausdruck des Tagebuchs etwa so dick wie früher der "Ottokatalog" und ich hab jeden kritischen Wert und jedes eingreifen farblich markiert. 
Hat gewirkt😁

Die Empfehlung mit dem Motivationsschreiben von uns selbst kam von der Diabetologin. Sie hat in ihrem Gutachten auch extra auf unseres verwiesen...

Wir drücken euch allen die Daumen das es klappt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 20:54 #119082

  • CaroHH
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 25

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht

(...) Seit ich das weiß schreibe ich immer selbst einen Brief zusätzlich indem ich eindringlich aber idiotensicher einem Laie erkläre warum ich dies oder jenes auf jeden Fall brauche und es quasi keine andere Option gibt. Für jedes Argument nenne ich ein Beispiel wie das im Alltag jetzt aussieht und wie sich das mit der neuen Therapie verbessern würde. (...)

Das ist ein sehr guter Tipp, danke!

Über den Bericht der Ärztin sprechen wir kommende Woche in der Klinik. Die hatten für eine befreundete Familie auch schon einen sehr ausführlichen Bericht geschrieben, das machen sie also richtig gut, soweit wir wissen. Aber diese Ergänzung ist super, setzen wir so um!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 20:56 #119083

  • CaroHH
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 25

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht

(...) Die haben den ersten Anlauf direkt abgeblockt mit Begründung, das er ja schon eine Pumpe hat (gleiceh wie bei euch) und die erst 1 Jahr. (...)

Ja, ist bei Freunden von uns genauso. Zwar ausführlicher Bericht der Ärztin, dennoch Ablehnungsbescheid der TK ohne Angabe von Gründen. Erst auf Nachfrage kam dann die Erklärung, sie hätten ja ein vergleichbares System. 640g/ Enlite und Ypsopump/ Dexcom sind nicht vergleichbar. Allein das erklären zu müssen... 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 21:09 #119084

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 68

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Ich habe einen 3-Seitigen Widerspruch geschrieben mit genau den Erklärungen. Wäre schon bei Antragstellung sinnvoll gewesen. Hätte ich gerne vorher gewusst.

Caro, wenn du magst, schick mir eine Privatnachricht, wenn ich dir den per Mail mal schicken soll. Noch wurde nichts genehmigt, aber wir hoffen jetzt drauf. Vielleicht kannste da ja noch was rausziehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 05 Sep 2022 23:43 #119085

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2888

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @CaroHH,

als erstes löse dich von den 4 Jahren, diese interessieren keinen, egal ob 2 oder 6 Jahre, der Antrag läuft gleich, einfach Medizinisch begründen.
ZB schlafarme Nächte, sind unschön, interessieren aber keinen.
Das einzige was interessiert ist Therapieziel und wie dieser erreicht wird und das TK und ihre MDK leute da recht streng sind, ist ja bekannt.
Das legt natürlich nicht KK oder MDK fest, sondern nur der Doc und wenn der sagt Therapieziel ist XY und ist mit der aktuellen Technik nicht/kaum zu erreichen und neue Pumpe mit XX kann dies erreicht werden. Macht MDK keine Probleme mehr.

Und das erster Antrag abgelehnt wird, ist ja Standard, dar auf solltest nicht zu viel geben.

Cheffchen

 
Nächstes Treffen 26.11.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 07 Sep 2022 18:50 #119103

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 68

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Auch wenn ich Caro schon privat geantwortet habe, ist es für Mitleser vielleicht noch Interessant. Mir sind noch Punkte eingefallen, die wir jetzt beim Pumpenwechsel und Beantragung als Stolpersteine empfunden haben. 

Laufende Rezepte und Genehmigungen - wie lange ist der aktuelle Sensor/Transmitter genehmigt und die Jahresversorgung für die Verbrauchsmaterialien sind wohl auch schwer mitten im laufenden Jahr zu wechseln. Wir haben zuerst alles über Medtronic bezogen und hatten jetzt das Folgerezept für die Verbrauchsmaterialien zu aktualisieren. Habe dann in einer Eingebung einen neuen Anbieter gesucht, der auch im laufenden Rezept der Pauschale von Medtronic auf Ypso wechseln kann und evtl noch vorhandene nicht geöffnete Pakete von Mios und Reservoirs zurück nimmt. 

Der Guardian 3 war nach Entlassung nicht lieferbar und wir haben das Leihgerät aus dem Klinikum etwas länger behalten dürfen. Daher laufen die beiden Rezepte bei uns nicht parallel aus. Ist nochmal eine Info, die man sich merken muss bei dem ganzen Chaos der Beantragung. Uns kommt es gerade aber tatsächlich zugute, da wir ja die Genehmigung noch nicht haben für Dexcom und Ypso und die Lieferzeiten für die Pumpe ja etwas länger ist. Wir wollen ja trotzdem die 640g mit Abschaltung nutzen und dafür benötigen wir den Guardian und nicht den evtl schon vor Pumpe genehmigten Dexcom (ist einer Freundin passiert, die KK hat rumgezickt und wollte keine 2 Glucosemessgeräte parallel zahlen. Sie musste dann Sensoren für den Guardian privat zahlen).

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen mit Versicherung & Pumpenwechsel 07 Sep 2022 21:21 #119108

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2888

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
@Sie1986,
Laufende Versorgungen von Sensoren oder Katheter, sind da zweitrangig und zurück nimmt die normal keiner, was sollen die damit ausser vernichten, an jemand anders vergeben geht ja schlecht.
Da wird von KK aus, einfach die Versorgung Storniert und dann ist gut.
MDK die das ja im Grunde entscheiden sehen das gar nicht so genau.

Ist natürlich doof wenn zwei Woche vor Wechsel ein neue Quartallieferung bekommst, ist aber nicht zu ändern und fällt am ende nicht wirtlich ins Gewicht, kannst dann verschenken.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Cheffchen.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.390 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de