Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 22 Mai 2022 09:30 #118259

  • andi80
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 13

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,
wir sind nach einigen Tagen im Manuell-Modus auf den Automodus umgestiegen. Die ersten Tage liefen gut mit TiR-Werten von ca. 85 %, die Tage bzw. Wochen darauf liefen leider schlecht.
Die Pumpe zieht beim Bolus sehr viel Insulin selbständig ab (aufgrund des installierten SafeMeal Bolus) und natürlich steigt der Blutzzucker aufgrund des fehlenden Insulins stark an. Die vom Automodus verabreichten Mikro-Boli schaffen es aber nicht, den Blutzucker runter zu holen.
Das Problem dürfte bekannt sein und wird argumentiert, dass man der Pumpe Zeit geben muss. Aber einige Wochen Zeit sind aus unserer Sicht viel zu viel. Werte jenseits von 250 sind auf Dauer nicht tragbar.
Auch von der 300er Formel wurde uns schon berichtet. Da wird 300 durch den Tagesinsulinbedarf dividiert und dass ist dann der KH-Faktor für den Bolus. (ganztags - keine Änderungen mehr bei den einzelnen Mahlzeiten notwendig) Das soll verhindern, dass dieser SafeMeal Bolus einschreitet und der gesamte berechnete Insulinbedarf abgegeben wird. Allerdings ist auch diese Menge viel zu gering und der Blutzucker steigt wieder rapide an. Wir helfen uns jetzt so, indem wir kurz in den Manuell-Modus wechseln und dort die abgezogene Insulinmenge abgeben oder dort mittels dem Blutzzuckerwert korrigieren. Ob dies den Auto-Modus täuscht, konnte man uns nicht sagen... 
Wir zweifeln schon sehr am System und deswegen wollten wir Eure Erfahrungen zu dem Thema erfragen. 
Die anderen Vorteile wie kalibrationsfreier Guardian 4 Sensor und App-Anbindung sind ja toll, aber wenn der Algoritmus und die beworbenen besseren BZ-Werte nicht funktionieren bzw. eintreten, dann ist das nicht für uns nicht mehr weiter tragbar. 
DANKE für Eure Erfahrungen/Tipps.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 23 Mai 2022 00:04 #118261

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2888

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @andi80,
die ich kenne und 780 nutzen, haben nicht von so was berichtet wie du.
"SafeMeal Bolus" soll was sein? noch nie gehört, genau wie 300er Formel, das wäre auch viel so aggressiv.
Es gibt eine Formel mit 500, dieser Faktor ist aber auch nur als schnitt gedacht, um ein Wert zum austesten zu haben, der natürlich früh, hinten und vorne nicht reichen wird.

Wegen aus Automodus raus, so lang dann nicht einfach Insulin abgibst, sondern der Pumpe auch genau sagst was machst, also Bolusrechner nutzt ist das kein Problem, da aber dann vielleicht 1 IE abgibst, weil meinst, im Autobolus war 1 IE zu wenig, sorgt natürlich für Chaos und dann wird das nie was.
Beim Medtronic gibts ja die 5 Tage Pflicht lernen der Pumpe, da habt ihr alles eingegeben wie soll, also Essen komplett Kohlenhydrate mit passenden vorgeschlagenen Insulin, also nur Bolusrechner?
Stimmen die hinterlegt Faktoren, denn die müssen halt stimmen, klinkt so als wenn die zu hoch wären und damit Pumpe immer zu wenig macht, so das selber nachkorrigieren musst.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 29 Mai 2022 09:02 #118319

  • morbula
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 7

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo andi80,

das klingt ja gruslig. Allerdings kann ich mit dem Begriff SafeMeal-Bolus auch nichts anfangen.

Mein Sohn (13 Jahre) trägt die 780g jetzt seit Mitte Februar diesen Jahres und wir sind sehr zufrieden. Das KI-Verhältnis variiert bei uns über den Tag. Diese wurden aus der alten Pumpe (KE-Faktoren aus 740) übernommen und umgerechnet und wir haben die ersten 6 Wochen alle 2 Wochen Pumpendaten an unsere Diabetologin geschickt, die uns dann Anpassungsvorschläge gemacht hat.

Habt ihr vorher schon Pumpenerfahrung mit Medtronic gemacht? Wenn du brauchst, kann ich dir die Umrechnungstabelle der KE-Faktoren schicken, die wir in der Klinik bekommen haben (ist offizielles Medtronic-Dokument, nichts individuelles).

Ich könnte mir auch vorstellen, dass größere Schwankungen auch was mit dem Alter des Kindes zu tun haben. Mein Sohn war 2 beim Befund und ich kann mich noch sehr gut an die Zeit ungefähr bis zum Schuleintritt erinnern, in denen Einstellungen manchmal kaum ein bis zwei Wochen gepasst haben, dann mussten wir wieder anpassen. Die Kleinen entwickeln sich doch so rasant.

Viel Glück und bald die erhoffte Erleichterung durch die Pumpe!

Liebe Grüße aus Sachsen
morbula 
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 31 Mai 2022 17:48 #118350

  • Ramada
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo Andi80,
kann es sein, dass dein Kind noch etwas jung ist für den Automodus? Ich rechne da gerade 4 Jahre aus. Wir habe die 780 auch bekommen, aber dürfen den Automodus aktuell nicht nutzen, da Kind noch 5 Jahre und die Mindesttagesmenge von 8 Einheiten Insulin gerade mal so erreicht hat. Wir wollen zwar noch vor dem 7. Lebensjahr (zugelassen ab 7 Jahren) starten, aber dann schön in den Ferien und mit viel Diabetologenrücksprache.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 31 Mai 2022 21:51 #118357

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2888

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @Ramada,

die 7 Jahre sind ja ein reines Studien/Zulassung ding und hat nichts mit der Pumpe zu tun.
Wenn die 8 IE DDT hast, spricht ja nichts gegen die Pumpe, sie nicht zu verschreiben und zu nutzen, was ja viele tun.
Ihr habt die 8 IE noch nicht? das wär schnitt Basal von 0,1 IE/h und normal Essen, dann vielleicht noch Remission, die muss bei kleinen erst mal vorbei gehen.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 05 Jun 2022 23:59 #118372

  • Zucker2018
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo, 
mein Sohn ist auch 4 Jahre alt und wir nutzen auch 780g in manueller Modus. Können sie erklären wie ich bolusexpert nutze mit Guardian 4 Sensoren. BolusExpert ist eingestellt aber mit der Abgabe hat man mir was falsches erzählt. Wenn sie schreiben wie Sie es machen könnte ich es vergleichen. 

Vielen Dank 
Lieben Gruß 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 07 Aug 2022 09:13 #118852

  • Büchlein
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Hallöchen!
Wir nutzen die 780g auch seit Februar im Automodus und sind super zufrieden! Das mit dem Abziehen der Insulinmenge bei niedrigeren Werten kennen wir! Wir bolen das einfach dazu. Sprich: Wir sollen laut Pumpe nur 0,8 Einheiten bolen, 0,2 hat sie aber abgezogen, dann rechnen wir diese 0,2 einfach direkt drauf und geben so viele KH ein, dass wir die 1 Einheit bolen können. Dazu wechseln wir auch nicht in den manuellen Modus und die Pumpe verwirrt das auch nicht. Im Gegenteil fahren wir damit super gut und konnten unseren HbA1C nochmal ordentlich verbessern.
Einzig der Guardian 4 nervt ordentlich, fällt spätestens an Tag 4 aus- ob der deshalb so heißt?;) Wir sollen nun am Bein setzen und hoffen dass es da besser läuft.
Diese 300er Formel kennen wir nicht, wir passen die KH-Faktoren auch mit der Medtronic-Liste an.
Viele Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 13 Aug 2022 21:57 #118901

  • ar2905
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 17

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo, unsere Tochter hat seit März die 780g und wir sind eigentlich zufrieden, wenn der Guardian 4 mal läuft... das nervt momentan ordentlich, dass er entweder viel zu früh ausfällt oder unser aktuelles Problem ist, dass die Sensoren erst gar nicht starten... d.h. nach der Startphase gehen sie direkt in "Sensor aktualisiert " ... wir brauchen teilweise 5 Sensoren, bis einer mal läuft... und Ersatz bekommen wir auch nicht, scheinbar nicht lieferbar. Bin momentan sehr gefrustet. 
Geht es anderen ähnlich oder machen wir etwas falsch? (Eigentlich sollten wir uns auskennen, da wir seit fast 6 Jahren immer mit Medtronic ausgestattet waren... ) 
Ich hoffe, es läuft bald wieder rund, sonst müssten wir echt über Alternativen nachdenken... 
VG 
Ps: hat jemand Erfahrung mit dem Unterkleben des Guardian 4 mit Hydrocolloidpflastern!? Könnte das ein Problem für den Guardian 4 machen!? Beim Guardian 3 mussten wir es nie machen, aber aktuell ist es mit dem Juckreiz so schlimm... 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ar2905.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 10 Sep 2022 14:11 #119123

  • Pezi
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 21

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Na, ich dachte schon wir sind jetzt schon zu blöd zum Sensor setzten......bei uns läuft es auch gar nicht gut mit dem Guardian 4. Startet entweder gar nicht oder erst nach 6-10 Stunden. 780er Pumpe wären wir sonst sehr zufrieden 
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Startphase mit Medtronic 780g sehr schwierig/Eure Erfahrungen? 10 Sep 2022 14:26 #119124

  • Büchlein
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Wir denken aktuell darüber nach zurück zum Dreier zu wechseln. Seit wir den Vierer am Bein setzen läuft es zwar besser, aber definitiv lange nicht zuverlässig. An Unterpflaster und Co liegt es nicht, wir haben jetzt echt alles durch was geht: mit und ohne, mit Spray und ohne Spray, mit verschiedensten Fixierungen, unterschiedliche Setzstelle … der Vierer ist einfach doof;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.402 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de