Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 14:19 #118225

  • equestria
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 64

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

nachdem wir nach über 5 Jahren Accu-Chek Combo (ohne Loop, aber mit Dexcom G6) letzte Woche auf eine Ypsopump + myLife CamAPS FX umgestiegen sind, möchte ich euch über erste Erfahrungen berichten.

Da die Combo zwar ein altes Eisen ist, uns aber nie im Stich gelassen hat (überhaupt keine Ausfallzeiten(!), 2 Verstopfungswarnungen in über 5 Jahren) und wir mit dem G6 auch sehr zufrieden sind, wollten wir
  1. wieder eine möglichst sehr zuverlässige Pumpe mit einfachen Wechselprozeduren
  2. weiterhin eine Möglichkeit zu einer fernbedienten Bolusabgabe (war unserer Tochter sehr wichtig)
  3. den Dexcom Sensor behalten
  4. endlich einen Loop, der die Werte automatisiert im Zaum halten kann (v.a. Nachts)
Lange hatte ich überlegt AndroidAPS einzurichten - dem Algorithmus würde ich vertrauen. Mir kam es aber so vor, dass relativ viele technische Nickligkeiten auftreten - vielleicht habe ich das aber auch überschätzt.
Wie auch immer - gelandet sind wir jetzt bei der Ypsopump und dem Herzstück, der myLife CamAPS FX app (erhältlich nur im Google Play Store), die in der Jahresversorgung der Ypsopump enthalten ist. Die App trägt die gleiche Version wie die "originale" CamAPS FX app die im Amazon Store erhältlich ist (und für Dana Pumpen benutzt wird), hat aber ein paar wenige Modifikationen unter der Haube.

Der CamAPS FX Algorithmus schaltet die statische Basalrate aus - welche noch zur Anwendung kommt, falls der Loop ausgeschaltet wird - und arbeitet mit kurzzeitig wirkenden verzögerten Boli. Ich habe den Eindruck, dass der Algorithmus von der ersten Minute an recht gut arbeitet. Er lernt vor allem sehr schnell hinzu - in der dritten Nacht wurde ein permanent zu hoher Wert recht aggresiv bekämpft, was in einem Unterzucker kurz vor 06:00 mündete. Ein ähnlich hoher Verlauf wurde in der letzten Nacht deutlich besser runterkorrigiert mit Verbleib im Zielbereich.
Generell habe ich in den letzten Jahren quasi in 6 von 7 Nächten die Basalrate Abends/Nachts temporär geändert oder Korrekturboli abgegeben. In den letzten 6 Nächten von CamAPS FX habe ich nur einmal eingegriffen, was zur Hypo geführt hat (werde ich jetzt lassen).

Mit dem Gesamtsystem hat sich - unabhängig vom großen Vorteil Loop - noch folgendes zum besseren verändert.
  • Die Ypsopump arbeitet mit vorgefüllten Ampullen. Im Vergleich zum Abfüllen reduziert sich die Wechselzeit auf knapp 30 Sekunden. Gleichzeitig sieht es - zumindest momentan - so aus, dass das Luftblasenproblem fast nicht mehr vorhanden ist.
  • Die Fernbedienung des Bolus über die myLife CamAPS FX app spart ein Gerät ein (zumal ein grottiges - denn im Gegensatz zur Accu-Chek Spirit Combo Pumpe war die Aviva Combo Fernbedienung nicht so zuverlässig und wurde zigmal ausgetauscht)
  • Die Bedienung der Pumpe (ist in unserem Fall nur bei Wechsel der Ampulle oder des Infusionssets nötig) ist sehr aufgeräumt und touch-basierend. Das Icon-basierende Interface gefällt mir sehr gut und die Anzahl der Klicks bis zur Zielfunktion ist m.E. minimiert (wobei wir von der Combo und ihrem Interface aus dem vorigen Jahrhundert natürlich nicht verwöhnt waren)
  • Die volle Drehbarkeit des Schlauchs am Katheteranschluss scheint sehr angenehm zu sein
  • Die Setzhilfe für den Teflonkatheter ist rund und kann man wesentlich leichter aufsetzen als beim Accu-Check LinkAssist - das macht jetzt erstmals unsere Tochter immer selber und hat damit die Selbstständigkeit deutlich verbessert

Auf der Gegenseite halten sich die Kröten die man immer schlucken muss - bisher noch - in Grenzen:
  • Zweimal wurde jetzt schon der Katheter herausgerissen, dass erste mal mit dem gesamten Pflaster, beim zweiten Mal wurde dann mal wieder Leukosilk benutzt um die Ränder des Katheterpflasters abzukleben, mit dem Ergebniss das nur der innere Bereich des Pflasters mit Katheter herausgerissen wurde. Die minimale Schlauchlänge ist halt 45cm (eigentlich zu viel für uns) und die schwächste Stelle bei hohen Zugkräften des Schlauchs scheint das Pflaster zu sein. Was wir jetzt ändern ist, dass die Stelle nicht mehr mit Desinfektionsspray eingesprüht wird, sondern nur noch mit Isopropyl Alkoholtupfer abgetupft wird. Schau mer mal...
  • Die Fernüberwachung der Werte funktioniert mit Diasend sehr gut, aber aktive Alarme für Follower funktioniert nur noch via SMS (benutzt auf Empfängerseite aber das Datenvolumen, es wird keien SMS abgerechnet). Die Dexcom Follower Funktionalität ist in CamAPS FX nicht integriert und man verliert dadurch einige nützliche Funktionen, wie bspw. die Fähigkeit unterschiedliche Alarmschwellwerte bei Empfänger und Follower einzustellen. Ist aber verschmerzbar, da man sich recht gut auf den Loop verlassen kann.

Soweit ein erster Erfahrungsbericht nach nur 6 Tagen Benutzung. Da überwiegt natürlich auch noch die Freude an diesem Riesenschritt nach vorn. Zumal das System auch genau zur richtigen Zeit kam. Seit gestern ist unsere Tochter im Schullandheim - zum ersten Mal - und der Loop macht seine Sache bisher sehr gut.






 
Folgende Benutzer bedankten sich: pmc, webwude, AKL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 16:21 #118226

  • webwude
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 18

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wir wollen möglicherweise aufs gleiche System wechseln.

Inwieweit kann / soll man in den Algorithmus eingereifen. Unsere Tochter ist noch vier / bald fünf - und jeder Virus oder Verkühlung oder Wachstumsschub hat recht deutliche Auswirkungen.

So wie wir es bei einem kürzlichen Diabetes Familienwochenende verstanden haben, ist der 780G Algorithmus hier sehr träge und führt zu Beginn häufig zu sehr hohen Werten, was uns abschreckt (wir haben bisher eine 770G von Metronic).

Beste Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 16:51 #118227

  • equestria
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 64

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So wie ich das System theoretisch und praktisch (hier leider erst 6 Tage) kenne, würde ich sagen, das man gar nicht eingreifen sollte.

Unsere Tochter ist zwar schon 10, schlägt aber bei Wachstumshormonen und Aufregung auch immer hoch aus - und mein Eindruck ist, dass CamAPS FX das alleine in den Griff bekommt und von Tag zu Tag besser.

Manuell eingreifen tun wir gerade nur im gegenteiligen Fall. Vereinstraining ist teilweise so anstrengend, dass auch der Modus "Ease-Off" (Modus für erhöhte physische Aktivität) zu wenig ist. Hier schalte ich einfach alles aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 18:19 #118228

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2829

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
@webwude ab und zu, aber eher selten um das System zu unterstützen.
Denn wenn zb Hormonele schwankungen die absehbar sind, kann und sollte man natürlich vorher eingreifen, da System natürlich das als solches nicht erkennen und den Werten hinterher rennt, was man mit einen kleiner Korrektur einfach beheben kann.

In wie weit soll CamAPS FX lernen? der Algorithmus reagiert doch nur auf die berechnetten Werte und macht keine änderungen an irgend ein Faktor, anders als das Medtronic oder habe ich da was flasch auf dem Schirm?

Cheffchen
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 18:45 #118229

  • equestria
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 64

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

In wie weit soll CamAPS FX lernen? der Algorithmus reagiert doch nur auf die berechnetten Werte und macht keine änderungen an irgend ein Faktor, anders als das Medtronic oder habe ich da was flasch auf dem Schirm?
 

CamAPS FX verwendet ja - wie meines Wissens Control-IQ auch - einen Model-Predictive-Controller Ansatz. Die Vorausberechnung der Insulinwirkung basiert auf einer Referenzkurve, die meines Wissens dynamisch ist.
Initial startet bspw. der CamAPS FX Algorithmus nur mit 3 Werten (dem Gewicht der Person, dem gemittelten täglichen Insulinbedarf und der Insulinwirkdauer). Nach und nach werden die erfassten Effekte der Insulinwirkung in die Referenzkurve miteinberechnet, was sich in einer genaueren Vorausberechnung niederschlagen sollte.
Medtronic hat meines Wissens nach einen klassischen PID-Regelalgorithmus bei dem es zwar mit den 3 Regelfaktoren spezifisch auf gemessene Glukoseänderungen eingehen kann - es erfolgt aber keine Vorausberechnung.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 22:40 #118230

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2829

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Okay, kann ich jetzt nicht bestätigen und würde mich wundern wenn CamAPS FX eines der von dir genannten faktoren ändern würde (ausser täglichen Insulinbedarf), dann könnte man ja nicht nach zb 1 Monat die aktionen der Pumpe 1zu1 nachrechnen mit den Standard angaben, weil App die ja geändert haben müsste.
So weit mit bekannt, passt nur Medtronic Basal richt an, die anderen Systeme halten sich an das eingegebene und passen diese halt an den Aktuellen BZ Werten an, das ist ja das gute.
Da kannst 5 Tage nur schrott machen und eingeben oder auch nichts und pumpe versucht tapfer im Ziel zu halten, wenn dann am 6 Tag KH richtig einträgst läuft das wie ne eins, mach das mal bei Medtronic.
Die 30 min Vorausberechnung ist ja auch nur linear, also was soll sich da ändern.

Cheffchen
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Cheffchen.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 17 Mai 2022 23:06 #118231

  • equestria
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 64

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Das die Medtronic PID Regelung macht und die anderen MPC wurde, wenn ich mich richtig erinnere, mehrmals am T1Day bestätigt. Falls ich da einer Falschinformation aufgesessen bin, lasse ich mich gerne korrigieren.

Was genau im CamAPS FX Algorithmus passiert, kann ich selbstverständlich nicht sagen, da er weder dokumentiert ist, noch der SourceCode frei zugänglich.
Aber dass sich der Algorithmus, aufgrund veränderter Parameter, mit der Zeit anders verhält scheint mir offensichtlich. Die Insulinsensitivität wird er sich errechnen müssen. CamAPS sagt auch ausdrücklich, dass es mit schnellem und ultraschnellem Insulin zurechtkommt - nur an der initialen Eingabe der Wirkdauer kann er das nicht ablesen. Der Algorithmus wird es erkennen und einen individuellen Parameter dafür finden müssen.
Vermutlich wird es sich auch ähnlich mit der Resorption verhalten.
Und alles wird vermutlich in die Vorausberechnung einfließen, die ganz sicher weit länger als 30min. vorauskalkuliert.

Aber offen gestanden, sind das Schlussfolgerungen - ich kenne die Details nicht. Und ich kann auch dieses System - mangels Erfahrung - nicht mit einem anderen vergleichen. (Combo ohne Loop mal ausgenommen).
Kann nur sagen, dass gerade die 7.Nacht anläuft erneut mit perfekter Reaktion des Loops - aber man soll ja die Nacht nicht vor dem Morgen loben

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 18 Mai 2022 10:53 #118232

  • fischerma
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 10

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
vielen Dank für die ersten Erfahrungsberichte halte ich sehr hilfreich, da wir momentan überlegen von einer Medtronic 640g (inkl. Enlite-Sensor) auf die Ypsopump mit camAPS und Dexcom zu wechseln.
Ich hätte eine konkrete Frage aus dem Alltag: was passiert wenn man das Handy mal nicht dabei hat (zum Beispiel beim Fußball oder spielen im Wald)? Macht die Pumpe dann einfach "Dienst nach Vorschrift" ohne individuelle Anpassungen auf Basis der aktuellen CGM-Werte? Das würde ich zumindest erwarten.

Außerdem wäre die Frage ob man die Pumpe so einfach wie den Sure-T Katheter abklipsen kann. Das machen wir nämlich regelmäßig z.B. beim Schwimmen oder Fußballtraining.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von fischerma.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 18 Mai 2022 11:39 #118233

  • equestria
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 64

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

Falls die CamAPS app die Verbindung zur Pumpe verliert und der Loop aktiviert war, dann erscheint auf der Pumpe die Warnung "Temporäre Basalrate abgebochen" die man quittieren muss. (unglückliches Symbolik, da der Loop ja gar keine Basalrate steuerte, sondern mit verzögerten Boli arbeitet - aber das ist wohl der schnellen Integration von CamAPS FX in die Ypsopump geschuldet).
Nach dem quittieren aktiviert er die zuletzt angewählte statische Basalrate A oder B - man kann 2 hinterlegen.
Bei Resynchronisierung erhält die CamAPS wiederum die Daten von der Pumpe zurück wieviel Basal und Bolusinsulin abgegeben worden sind.
Man kann übrigens auch bei verbundener CamAPS App den Loop ausschalten. Auch dann aktiviert sich die zuletzt angewählte statische Basalrate. In diesem Fall könnte man die App noch als Bolus-Fernbedienung benutzen.

Den Katheter (wir benutzen Orbit Soft - also Teflon) kann man durch beidseitiges Drücken abklipsen. Die Kanüle (oder wie auch immer das Teil heisst, dass am Körper verbleibt) wird nicht verschlossen. Bei Accu-Chek Flex-Link gab es eine Schutzkappe - allerdings hatten wir die einmal beim Schwimmen vergessen und es hat danach trotzdem keine Probleme mit der Insulinzufuhr gegeben.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erste Erfahrungen mit Ypsopump + myLife CamAPS FX 18 Mai 2022 12:12 #118234

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2829

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @fischerma und Willkommen hier,

das "das Handy mal nicht dabei hat" geht dann nicht mehr, da Pumpe dann in DummModus fällt und nur noch das macht was hinterlegt ist, deswegen muss man dies, ab und zu prüfen, sonst gibts dann mächtig Problem. Das ist bei Medtronic und TSLIM besser, da dort ja die Pumpe das Gehirn ist und nicht ein Handy.

Katheter bzw. die Pumpe kannst einfach direkt am Körper abmachen, so wie jetzt auch, ist nur ein andere Verbindung.
Das was dann halt noch machen musst, der App/Pumpe sagen das Pumpe nicht am Körper, sonst bekommt die Sporttasche fleissig Insulin und CamAPS denkt es landet im Kind, das würde dann später für Verwirrung sorgen und die App kann nicht sauber Arbeiten.

@equestria: die Quittierung ist aber nur als Info für Nutzer, Die Pumpe Arbeitet im DummModus von alleine, wäre ja sonst echt doof. (so zumindest CamAPS bei Dana)

Cheffchen
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout
Folgende Benutzer bedankten sich: equestria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.478 Sekunden

Login