Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Unerklärbare Probleme 14 Jun 2020 21:39 #114063

  • thommylee87
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Guten Tag zusammen.
Habe mir hier schon einiges durchgelesen, allerdings noch nichts gefunden was uns weiterhilft.
Deswegen hoffe ich auf diesem Wege das mir vielleicht jemand helfen kann.
Mein Sohn ist 4,5 Jahre und hat Diabetes. Grundsätzlich mit der heutigen Medizin kein Problem. Wir haben seit seiner Diagnose, vor gut einem Jahr die Insulinpumpe 640G Medtronic.
Aber wir haben wirklich extreme Probleme mit Luft im Schlauch. Also wir müssen mehrmals täglich alles durchspülen und auch fast jeden Tag einmal den Katheter wechseln, da dort zwischen 2-5cm Luft drin sind. in den letzten Nächten war es dann zwschen 1 und 3 Uhr nachts als der Sensor piepste. Alle Tipps, also Zimmertemperatur, langsam aufziehen und auch warten mit dem einsetzen, also erstmal 2 Stunden stehenlassen und dann erst einsetzen waren erfolglos.
Deswegen überlegen wir auch einen anderen Pumpenhersteller zu nehmen. Aber auch hier finden wir nichts vernünftiges. Der Omnipod ist wohl noch zu gross, aber wir sind langsam am verzweifeln da uns keiner vernünftig helfen kann... Katheter haben wir bis auf den Schrägkatheter alles versucht, das ist die letzte Möglichkeit. Also wenn jemand Tipps für uns hat wären wir echt dankbar.
Mfg Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unerklärbare Probleme 15 Jun 2020 02:12 #114064

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2185

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
das ist echt etwas nervig, kann ich mir zumindest vorstellen.
Das Reservoir aufziehen ist fast wie bei Vollmond, linksdrehend usw.

Ich kann natürlich nur von meiner erfahrung schreiben bzw. was ich so aus SHG höre.
Zuerst Insulin nicht aus Flasche, sondern penfil, weil einfach zu wenig,
Dann Insulin mindest 4h vorher aus Kühlschrank in Hosentasche oder halt 1 Tag vorher in Schrank stellen.
Bei aufziehen etwas schreck halten, das Insulin nicht zwanksläufig komplett durch die blase im Reservoir durchlaufen muss.
Luftblase raus wird lustig und schwer zu erklären, Reservoir senkrecht noch mit penfil drauf, ein zwei großen kreis schwenken, so das sich luftblase oben sammelt und raus drücken und wiederholen.
Dann oben alles ab und stempel ganz leicht ziehen, das ein unterdruck im Reservoir entsteht.
Dann Stempel ab und in schrank stellen bis gebrauch wird und vor nutzen noch mal so ein schnellen kreis schwenken.

Läst sich halt schwer so erklären.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 04.04.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Unerklärbare Probleme 15 Jun 2020 20:56 #114067

  • austria
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 216

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo thomas, 2 dinge, die ich beitragen kann zu deiner frage: 1) ist leicht erklärt: omnipod ist nicht zu groß, wir sind umgestiegen, da war mein sohn etwa 4,5 jahre. 2) zu dem luftproblem kann ich dir nur sagen, wie ich es gelöst hatte, hat einwandfrei funktioniert und wir hatten von da an nie wieder ein problem mit luft im schlauch ... ich habe immer die reservoire auf vorrat befüllt, nach rücksprache mit medtronic kein problem, die reservoire müssen nicht nach 3 tagen entsorgt werden, es entstehen da auch keine giftigen stoffe oder ähnliches (ich sags nur dazu, weil es diese irrmeinung scheinbar nach wie vor gibt), habe mir also mit einer neuen ampulle insulin so viel reservoire befüllt, wie sich ausging, diese an einem sauberen gut temperierten (nicht gekühlt!) ort aufhestellt und etwa 2 x pro tag 1-2 mal kräftig auf eine harte unterlage gestoßen, damit luft nach oben kommt ... spätestens am 3. tag gabs dann, wenn dem so war, nur noch eine luftblase ganz oben, die ich dann eben beim "entlüften" raus gelassen hab. Wenn ich das letzte reservoir in die pumpe gegeben habe, wurde die neue tranche von mir befüllt. Vielleicht hilft dir das weiter, lg, sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unerklärbare Probleme 16 Jun 2020 15:10 #114069

  • DasSmulHatT1D2020
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Ich hätte noch den Tip darauf zu achten, dass wenn man die Luftblasen rausgedrückt hat, man schnell die Spritzhilfe vom Insulin-Reservoir abnimmt. Da kann sonst potenziell wieder Luft eingezogen werden.

Ansonsten Schlauch oben halten, pumpe unten und immer senkrecht, weil Luft ja nach oben steigt. Beim Füllen des Schlauchs ( vorm Setzen des Katheters) wird dann quasi die Luft zuerst ausm Schlauch gedrückt...

Hmmm... mehr fällt mir auch nicht ein..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unerklärbare Probleme 16 Jun 2020 19:36 #114071

  • thommylee87
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Werde alles versuchen was ihr mir geschrieben habt
. @Austria/Sabine: bezüglich des Omnipods haben wir leider das Problem das wir seine Insulin nicht so genau einstellen können wie er es bräuchte. Aber wie gesagt ich bin euch sehr dankbar für eure Vorschläge, da das KH bzw. die Firma Medtronic nach stundenlangen telefonieren mir mittlerweile keine Tipps mehr geben konnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unerklärbare Probleme 17 Jun 2020 19:49 #114074

  • thommylee87
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
So wir haben jetzt eine vom Staat bezahlte Diabetesärztin, die einmal in der Woche zu uns kommt. Die meinte das bei uns das System von Medtronic nicht funktioniert und wir definitiv auf Accu Check umstellen sollen. Mal schauen was es bringt.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unerklärbare Probleme 28 Jun 2020 22:07 #114153

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Mit der AccuChek kann man wunderbar Loopen. Nur am Rande. Pumpe mit dem Kopf immer nach unten tragen. Dann bleibt die Luft in der Pumpe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login