Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Luft im Schlauch 22 Apr 2020 12:14 #113696

  • pmc
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform:
Hallo zusammen,

wir nutzen eine Medtronic 640G mit NovoRapid und haben in regelmäßigen Abständen Problemen mit Luft im Schlauch bzw. Reservoir. Egal wie ordentlich man das Reservoir befüllt, irgendwann bilden sich immer einige kleine Luftblasen im Reservoir, die dann auch in den Schlauch gelangen.

Das mag ab einem gewissen Insulinverbrauch nicht zu großen Problemen führen, bei uns führt das aber bei einer Tagesdosis von ca. 8 i.E. immer wieder zu sehr hohen Werten.

Wir haben schon einiges getestet:
- Insulin direkt aus dem Kühlschrank
- Insulin erst auf Raumtemperatur
- Reservoir extrem langsam befüllen
- ...

Geholfen hat nichts.

Ich denke es hat einfach etwas mit unserem geringem Verbrauch zu tun und das wir dadurch das Reservoir sehr lange einsetzen könnten. Wir wechseln trotz großer Retmenge meistens nach 10 Tagen. Das Problem mit Luft im Schlauch tritt meiner Meinung nach regelmäßig nach 3-4 Tagen auf.

Daher die Frage, habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps auf Lager mit der man die Luft im Schaluch umgehen kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Luft im Schlauch 22 Apr 2020 12:56 #113697

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1113

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, also kaltes Insulin sollte nicht genommen werden. Das perlt dann wie Prosecco.

Vorher mit einen Stift die Luftblasen heraus klopfen, indem man mit einem Stift an das Reservoir klopft. Dann steigen die Luftblasen nach oben in den Schlauch. Danach den Füllvorgang einleiten.
Pumpe beim Befüllen immer senkrecht halten.

Ansonsten wäre die einfachste Lösung, das Insulin für 4 Tage zu befüllen und dann auswechseln.
Das Reservoir sollte sowieso nach 5 Tagen gewechselt werden.

Bei meinem Sohn hält ein Reservoir maximal 3 Tage, dann sind 180 Einheiten weg. Daher tritt das Problem bei uns nicht auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Luft im Schlauch 22 Apr 2020 20:05 #113704

  • Elsass
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei uns in der Klinik hat man gesagt, das man jeden Tag entlüften soll, damit es keine Luft im Schlauch gibt. Am 1. Tag Katheterwechsel und am nächsten Tag entlüften, wir haben deswegen keine Probleme.
Uns wurde auch gesagt das das insulinpumpentasche in der Pumpe nur 6 Tage hält, danach verliert es die Wirkung. Bei uns ist das tatsächlich so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Luft im Schlauch 23 Apr 2020 14:37 #113708

  • Leloo
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 290

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo pmc,
auch uns wurde gesagt, dass wir den Schlauch jeden Tag auf Luftblasen überprüfen sollen. Und auch wir haben eine sehr geringe Basalmenge.
Ich beobachte bei uns, dass vorallem nach dem Einsetzen eines neuen Reservoirs (am nächsten Tag) Luftblasen vorhanden sind. Deshalb hole ich am Tag nach dem Befüllen mit neuem Insulin das Reservoir raus und schnippse mit dem Finger dagegen. Dann kann man die Luft, die sich oben sammelt, rauslassen. Danach haben wir selten Probleme mit Luft. Allerdings spülen wir den Schlauch auch bei jedem Katheterwechsel durch und lassen so etwaige Luft mit ab.
Auf jeden Fall solltet ihr zimmerwarmes Insulin zum Nachfüllen verwenden. Wir wechseln nach spätestens 7 Tagen das Insulin - so hat man es uns damals gesagt.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Luft im Schlauch 23 Apr 2020 14:54 #113709

  • pmc
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform:
Danke für eure Tipps. Ich werde sie auf jeden Fall ausprobieren.

1. Insulin vor dem aufziehen zimmerwarm (hatten wir eigentlich immer so gemacht)
2. Regelmäßig entlüften oder zumindest am Folgetag nach Befüllung
3. Austausch des Insulinreservoirs > 6 Tage (ich denke jeder 2 Katherwechsel bietet sich an)

Ich hoffe damit sind wir die Probleme los.
Im KKH wurden uns die Infos jedenalls nicht mit auf dem Weg gegeben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von pmc.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login