Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Probleme mit auch mit neuen Medtronic Mio Kathetern?

Probleme mit auch mit neuen Medtronic Mio Kathetern? 09 Nov 2017 22:39 #106883

  • awanhu
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform:
Hallo,
wir hatten seit Juni Probleme mit den Blutzuckerwerten unseres Sohnes und haben mehrfach mit Medtronic telefoniert, da das ganze System hatte. Immer wieder wurden wir vertröstet und die Probleme wurden auf unser Handling geschoben.
Neuer Katheter: Super tiefe und nicht steuerbare Werte, nach ca. 36 Stunden immer höher werdende BZ-Werte auch ohne jeder Erklärung.
Als dann die Rückrufaktion von Medtronic kam, waren wir gerade dabei, die letzte Packung der gesamte Charge anzubrechen. Also waren wir davon voll betroffen.
Jetzt haben wir seit Oktober eine neue Charge und mit der ersten Packung waren die Probleme auch wie weggeblasen, aber mit einer neuen Packung aus einer anderen - aber trotzdem wohl auch neuen - Charge zeigt sich die gleiche Systematik jetzt um so deutlicher. Wir müssen spätestens nach 36 Stunden den Katheter wechseln, da die Werte die 200er Marke übersteigen und nicht mehr runterzukorrigieren sind. Es wird wohl Insulin abgegeben, aber scheinbar nicht mehr genug. Ein frischer Katheter verursacht aber immer viel zu tiefe Werte.

Waren auch noch mal in der Klinik zur Diabetesberatung, aber unser Handling scheint nicht die Ursache zu sein. Mit einem Stahlkatheter tritt das Problem nämlich nicht auf, jedoch will unser Sohn den nicht tragen...

Kennt jemand das Problem?

Beste Grüße.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Probleme mit auch mit neuen Medtronic Mio Kathetern? 11 Nov 2017 01:00 #106892

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1390

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

der letzte Satz war gut, wollte schon sagen, nim einfach Stahl.
Habt ihr schon Quick-set getestet?
Von solche Probleme habe ich hier auch schon gehört, auch wenn sehr selten weil Typ wechseln das Problem eigentlich behebt oder KK da dann ein Riegel vorschiebt aus kostengründen (die sind ja nicht umsonst für 3 Tage zugelassen, weil so teuer).

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 13.1.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Probleme mit auch mit neuen Medtronic Mio Kathetern? 11 Nov 2017 18:48 #106897

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 116

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo, wir haben etwa 1,5 jahre sure-t (stahl) verwendet, da war es kein problem, den katheder auch mal um 1/2 oder 1 tag länger drinnen zu lassen, sind dann auf quick set umgestiegen, mit dem wir auch super zufrieden sind, mit einer einschränkung: die tragedauer von 72 std können wir auch nicht ausschöpfen - bei meinem kleinen muss ich das set nach ziemlich genau 48 stunden wechseln, ab dann gibts nur noch fast unkorrigierbare werte jenseits der 300. das kommt dann auch nicht schleichend, sondern nach etwa 48 std beginnt sein bz aus scheinbar unerklärbarer ursache zu steigen u lässt sich erst wieder mit einem neuen set korrigieren, ich denke, es bleibt euch wahrscheinlich nichts anderes übrig, als alle 36 stunden zu tauschen (und evtl. die basaleinstellumg auf diese 36 std. anzupassen), oder ihr müsst wirklich auf stahl umstellen.

Meine erfahrung: du machst da gar nichts falsch, sondern jeder körper reagiert einfach auf verschiedene stoffe unterschiedlich, das kann man glaub ich leider nur so hinnehmen und halt öfter wechseln (nervt mich auch oft, denn 3 tage wären schon super, aber wenn ich deinen beitrag lese, muss ich dann wohl schon mit 2 tagen zufrieden sein :)

Lg sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.120 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login