Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...

THEMA: Ambulante Einstellung

Ambulante Einstellung 09 Jul 2018 12:50 #109084

  • IngaMarie
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 152

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Sind die einfach so unfähig, so ignorant oder steckt da tatsächlich eine Absicht dahinter?
Aber warum - es ist doch die eigene Geschäftsgrundlage??!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ambulante Einstellung 09 Jul 2018 15:27 #109087

  • esiel
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sina und Familie,
unser Sohn Erik trägt den Omnipod seit inzwischen 8 Jahren (wo ist denn bloß die Zeit geblieben?) und es läuft ziemlich problemfrei. Zwischenzeitlich hatte er Probleme mit der Insulinmenge, da er einen unglaublichen Wachstumsschub mit entsprechender Nahrungszufuhr hinter sich hat. Er schätzt es aber nach wie vor, dass kein Kabel an ihm rumbaumelt und er mach alles damit- auch Handball spielen. Die Einstellung erfolgte ambulant über den Kinder Diabetologen! Die Aussage damals war schon, dass die Technik einfacher ist als bei anderen Systemen, er konnte das relativ schnell selbständig befüllen und setzen. Jetzt ist er 14. viel Erfolg damit, das klappt bestimmt gut! Christiane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ambulante Einstellung 09 Jul 2018 15:40 #109088

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 935

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ich kann gar nicht sagen was jetzt das Problem war.

Ich drösel das zeitlich nochmal auf:

15. August 2017 Pumpe wird genehmigt
15. August 2017 wir verschieben den Ersteinstellungstermin auf nach dem Abi, weil uns die Uniklinik bis zum 18. Geburtstag nicht mehr aufnehmen kann (geplant war die Einstellung ja vor den Sommerferien, aber das ist ein anderes Thema)

Februar 2018 wir besprechen mit dem niedergelassenen Diabetologen eine ambulante Einstellung nach der Abiturklausurphase

Anfang Mai 2018 Klausurphase soweit geschafft, ich rufe bei Ypsomed an, wie es nun weitergeht.
Ypsomed sagt, bitte an Diaexpert wenden.
Diaexpert sagt, sie brauchen ein neues Rezept.
4 Tage später liegt es ihnen vor.

17. Mai 2018 Wir erhalten einen Brief von Diaexpert dass das Rezept eingegangen ist und das Genehmigungsverfahren zwischen 4 und 6 Wochen dauern würde.
17. Mai 2018 Ich rufe umgehend bei Diaexpert an und sage, die Pumpe ist bereits bewilligt und verweise auf meine Krankenkasse.
17. Mai 2018 Ich rufe bei der Krankenkasse an und sage dass Diaexpert denkt, dass da noch eine Genehmigung aussteht und dass die KK bitte Diaexpert mitteilen soll, dass das bereits erledigt ist.

22. Mai 2018 Ich erhalte von der KK eine Info per Brief, dass man Diaexpert mitgeteilt hätte, dass das Ding genehmigt sei. Weiterhin erhalte ich die Info, dass 5 Monate bewilligt wurden.

6. Juni 2018 Ich erhalte von der KK einen Brief in dem nochmal steht, dass alles ok ist, dass 5 x Monatspauschale genehmigt wurden und dass wir nun bitte auf eine Info von Diaexpert wegen des Eigenanteils warten sollen, da wir diesen an den Lieferanten und nicht an die KK zahlen müssten.
Auch steht in diesem Brief: "Wir informieren die Firma Diaexpert nochmals über unsere Zusage. Bitte teilen Sie uns mit, wann die Pumpe angelegt wird."

Kurz drauf bekommen wir den Termin 10.07. vom Arzt. Fein.

04. Juli 2018 ich denke, so langsam müsste aber mal das Paket kommen und frage beim Arzt nach. Nein, sie hätten auch nichts bekommen, rufen aber da an.
05. Juli 2018 Ich werde wieder beim Arzt vorstellig, die Dame sagt Diaexpert hätte Sinas Pumpe in der Warteschleife und man wüsste nicht, warum diese noch nicht versandt wurde.
06. Juli 2018 gleiche Aussage wie am 05. Juli.

09. Juli 2018 ich werde beim Arzt vorstellig und die Dame sagt, Diaexpert hätte gesagt dass in Sinas Unterlagen stünde, dass die KK abgelehnt hätte. Ich bin ein ruhiger Geselle, aber da wars vorbei.
Anruf bei der KK: KK erstaunt über die angebliche Ablehnung, KK nennt mir eine Telefonnummer, die Diaexpert anrufen kann, damit das Paket heute noch per Express rausgeht.
Anruf bei Diaexpert: Dame im Callcenter sagt, in Sinas Unterlagen stünde, dass die KK abgelehnt hatte. (Und wenn sie das tat, warum zum Teufel wird der Patient nicht informiert? Weil die KK nix von einer Ablehnung weiß....)
Ich verlange um sofortige Durchstellung zu einem Vorgesetzten. Sie wollte das noch abschmettern, aber ich hab gesagt ich stehe auf der Matte, wenn ich nicht sofort zu jemandem mit Verantwortung durchgestellt werde.
Ein netter Mann meldet sich, ich erkläre das Problem und er bestätigt, dass Sinas Antrag abgelehnt wurde. Ich sage ihm, er solle bitte bei der KK anrufen (die hatte mir eine Nummer für Nicht-Patienten gegeben) und das klären.
Er meinte dann so:"Ja das könnten wir mal machen!" Nein, das könnten Sie nicht mal machen, das machen Sie sofort und in spätestens einer halben Stunde verlange ich von ihm persönlich Rückmeldung, dass das Paket per Express mit 12-Uhr-Zustellung am nächsten Tag zugestellt wird. Boah war ich fuchtig :whistle:

20 Minuten später ruft er an und sagt das Paket ist raus.

Ich weiß nicht ob ich jemals erfahren werde, was das Problem war. Ich weiß auch nicht, warum der Wurm bei uns so dermaßen gewütet hat. Haben wir was falsch gemacht? War das alles zu schwierig für die Beteiligten wegen dem Wechsel Ypsomed zu Diaexpert, war das Problem vielleicht die zeitliche Verzögerung durch die Uniklinik, die ja schon im letzten Jahr Sinas Tagebücher hat verschwinden lassen und sich das ganze Thema dadurch um 3 Monate verzögerte und das Kind dann nicht der Schule fernbleiben konnte und wir weitere 9 Monate geschoben haben?

Ich musste heute so an Wenkes Murphys Gesetz denken. Das hat hier voll zugeschlagen :sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 10 Jul 2018 10:23 #109094

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 113

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

sollten noch ähnliche Meldungen vorliegen, könnte es einfach daran liegen, dass sie vom eigenen Erfolg überrannt wurden.

Anfang 2017 gab es die Probleme mit dem Freesyle Libre

Mitte 2017 mit Metronic

Mit denen hatten wir damals das Problem mit der Lieferung der Sensoren.

Grund waren massierte Kundenaufträge, Probleme die Produktion, Logistik und vor allem - den Personalbestand - zeitnah hochzufahren.

Ansonsten: Shit happens. Ist eimal der Wurm drin, zieht sich dies oft durch. Callcenter sind da oft nicht hilfreich. Bei Metronic hatten wir zeitweise den Eindruck, dass da nur ungeschulte Abwimmler ohne Einsicht in die Unterlagen sitzen. Man merkte sofort bei seinem Gesprächspartner ob der geschult, kompetent und mit Rechten ausgestattet war oder nicht.

Hat uns viel Zeit und Nerven gekostet, Kopf hoch.

Gruß Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ambulante Einstellung 10 Jul 2018 22:09 #109108

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 134

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Neugier - Neugier ... und wie war es nun heute?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ambulante Einstellung 10 Jul 2018 22:41 #109110

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 935

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Hexe, hallo Joachim,

Mein Blutdruck ist wieder runtergefahren.

Heute hatten wir einen Brief von Diaexpert zur Info dass die Pumpe abgelehnt wurde.
Und einen Brief dass die Pumpe an den Arzt versandt wurde und alles Gute und so.

Hat alles prima geklappt. 2 Stunden Einweisung für den Anfang, jetzt gucken wir mal wie es bis morgen läuft.
Die Lasagne war schonmal problemlos.
Den Bolusrechner haben wir noch nicht laufen, das machen wir später. Basalratentests mit Auslass einzelner Mahlzeiten erst nächste Woche. Man hat die Basalrate anhand der Einheiten die sie vorher brauchte minus eine ganze Menge auf einem "Renner-Schieber" abgelesen und das hat sie erstmal so eingestellt. Morgen früh dann Auswertung und gegebenenfalls erste Anpassungen.

Nur das leise Klacken alle paar Minuten hört Sina noch, ich gehe davon aus dass das das Basal ist?

Sonst ist alles gut.

Ich hab auch einen bekommen und soll jetzt bis Freitag tragen um zu sehen wie es unserem Kind damit geht. Bisher find ich den pod eher wenig störend, zwei mal gegen die Türzarge gerannt, jetzt mach ich größere Bögen :laugh:

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Ambulante Einstellung 11 Jul 2018 09:01 #109114

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 935

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Tatarataaaaaa: ich vermelde eine ziemlich gerade "Kurve" seit 23 uhr. Sie schläft noch tief und fest. Um 2 Uhr bin ich aufgestanden und sie hatte 80, um 5 Uhr 139 und jetzt 59.
Da können wir wohl nachher ein wenig anpassen, aber grundsätzlich ist das schonmal super mit dem Renner-Schema bis jetzt.

Unter ICT lag sie wegen des fehlenden Basals seit Ostern und an jedem Wochenende seit Jahren um diese Uhrzeit bei 300.

:)

12 Uhr ist Termin beim Arzt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Ambulante Einstellung 11 Jul 2018 13:32 #109119

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 935

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Arzt sagt ist alles supi, ein bisschen Feintuning für das kleine Tief heute früh gemacht, wobei Sina sich da aufgeschrieben hatte was sie ändern wollen würde und das wurde abgesegnet, so soll das sein, denn so wird sie es selbst am ehesten verstehen, wenn sie selbst mitdenkt und nicht alles vorgekaut bekommt.

Wir haben noch die Veränderung der Basalrate für den Abiball am Freitag beschlossen und haben den nächsten Termin erst Montag nachmittag, sofern nix dazwischen kommt.
Am Wochenende dürfen wir uns jederzeit bei der Dame von Insulet melden, die gestern geschult hat, wir sind über WhatsApp eh in Kontakt, sie hat heute früh schon gefragt wie die Nacht war.

Kurz: wir fühlen uns sicher.

Und Sina fragte wofür genau sie nun 10 Tage ins Krankenhaus sollte ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 11 Jul 2018 21:32 #109123

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 134

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ende gut - alles gut?
Super, dass es dann noch alles geklappt hat!
Der Bolusrechner ist echt einfach - es gibt so eine Tabelle, in der man die Umrechnung von KE/BE-Faktor auf die gKH, die der Pod benutzt, ablesen kann - oder man kann sich das selbst ausrechnen mit Dreisatz - eintragen in den Einstellungen - und dann nutzen. Aber ich vermute mal, ihr habt das die ganze Zeit auch ohne Bolusrechner gemacht. Allerdings kann man ja mit dem Pod auch viel genauer dosieren - und nicht nur auf die halben Einheiten von vorher.
Ich finde es jedes mal wieder toll, dass ich das Essen auch "häppchenweise" bolen kann - so nach dem Motto: soviel isst sie auf jeden Fall, das gebe ich sofort ab - und den Rest dann eben, wenn sie wirklich weiterisst.

Ja - das Klacken ist das Basal - das kommt auch, wenn man den Bolus verzögert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von leseHexe.

Ambulante Einstellung 11 Jul 2018 22:18 #109126

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 935

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

leseHexe schrieb: - so nach dem Motto: soviel isst sie auf jeden Fall, das gebe ich sofort ab - und den Rest dann eben, wenn sie wirklich weiterisst.


Das hat sie heute bei jeder Mahlzeit gemacht, unter ICT hat sie nach dem Essen gespritzt weil sie nicht zweimal stechen wollte. Jetzt ist das ja egal. Sie hat einige Minuten vorher so 5-8 Einheiten abgegeben weil sie wusste sie isst das eh und den kleinen Rest hinterher.

Es gab
Brot mit Marmelade und Saft
Nudeln
Kinderriegel
Piccolinis
Lasagne
Ein wahnsinnig gesunder Tag :laugh:
Da war auch nix dabei was irgendwie langsam im BZ landet.
Der Höchstwert heute lag kurzzeitig bei 223mg/dl :blink: und das obwohl wir den BE-Faktor von 2,0 auf 1,5 gesenkt haben. Das ist wirklich sehr "niedrig" für uns.

Ich will mich noch nicht weit aus dem Fenster lehnen aber es ist großartig zu sehen dass es offenbar hier nicht um Berechnungsfehler geht, was ihr jahrelang vorgeworfen wurde.
Dass sie so einen relativ niedrigen Höchstwert hatte ist schon ewig her. Sie hat es selbst völlig erstaunt dass der BZ nicht höher geht, er driftet aber auch nicht nach unten ab sondern bleibt bei 100-120 einfach gleichmäßig stehen, bis auf heute früh, da sind wir gespannt auf morgen, da haben wir ja etwas weniger basal eingestellt, erstmal 0,5 weniger, mal schauen ob wir das merken morgen.
Ein ganz großartiger erster Tag. Wir ändern jetzt bis Samstag erstmal nix, ich stehe weiterhin nachts auf.

Die Tabelle mit dem Bolusrechner haben wir hier. Am Montag lässt sie das Frühstück weg, so dass wir mal nach der Basalrate schauen können bis 12/13 Uhr, die restlichen Mahlzeiten folgen dann an den Tagen danach.

Und wenn sie ab September ihr FSJ macht und um 6 raus muss, werden wir eh wieder anpassen müssen.

Habt ihr eigentlich verschiedene Basalratenprofile für den Alltag und für Wochenende/Ferien? Allein schon wegen der Bewegung und des längeren Schlafens...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.218 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login