Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ambulante Einstellung

Ambulante Einstellung 30 Jun 2017 07:11 #105718

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Update?

11. April: Wir bitten um Beantragung einer Pumpe in der Klinik, geben das Tagebuch und den Probeomnipod ab und sind voller Hoffnung, dass Sina die zwei Wochen vor den Sommerferien zur Einstellung kommen darf.
Da das Ganze konkret wird, suchen wir uns unseren Familienurlaub aus, den wir bisher noch nicht gebucht hatten, weil wir dachten, wir warten erstmal bis wir einen konkreten Termin zur Einstellung haben.

30. Mai: Hm, immer noch nichts gehört von der Klinik. Aber wir haben ja heute Termin in der Ambulanz, da wird man uns sicher einen Termin zur Pumpeneinstellung geben können - und wir können unseren Urlaub buchen.

Es heißt, es wäre noch nichts beantragt worden, da keine Tagebücher vorlägen.

Wie bitte? Die Tagebücher habe ich am 06. April abgegeben. Es hieß zwar, die KK würde sie nicht haben wollen, aber falls der MDK eingeschaltet werden würde, würden sie dann schneller vorliegen wenn sie in der Klinik wären. Ok.
Man wolle den Verbleib der Tagebücher prüfen.

07. Juni: Immer noch nicht sgehört, ich schreibe eine Mail an die Klinik, dass die Tagebücher am 06. April abgegeben wurden bei X in Y Raum beim Legen des Omnipodsprobedings.

26. Juni: Ich bin wegen was anderem bei der KK und frage auch nach ob ein Pumpenantrag vorläge. Das wurde verneint.
Wir sind etwas verwundert, dass auch nach zweieinhalb Monaten null passiert ist und wollen nun doch so schnell wie möglich unseren Familienurlaub buchen weil uns klar ist dass das in den nächsten 4 Wochen nichts wird. Wir Großen haben nur die ersten beiden Wochen der Sommerferien und weil geplant war, dass Sina vor den Sommerferien zur Einstellung kommt, hat sie für die letzten 4 Wochen einen Ferienjob angenommen, das machen wir auch sicherlich nicht mehr rückgängig nur weil eine Klinik schläft und Sachen vertrödelt. Im laufenden Schuljahr möchte sie auf gar keinen Fall zwei Wochen fehlen, weil das Abi ruft.

Wir fragen die 5 (!) möglichen Urlaube an und erfahren ... alles ausgebucht. Na fein.

29. Juni: Es erreicht uns ein Anruf, dass die Tagebücher fehlen und bisher kein Antrag gestellt wurde.

Mein Gott ... wenn ich so arbeiten würde, mein Chef würde mich jagen ...

blöderweise schreiben wir keine Tagebücher, d.h. wir haben nach dem 06. April wieder aufgehört, aber ich werds jetzt Sonntag irgendwie aus den Fingern saugen (schön, da der Libre ja ins Klo fiel Ende Mai, vom dem haben wir also auch nichts, ich würfel mir Werte. Allerdings hab ich keine Ahnung wie wir das alles zeitlich machen sollen. Sina ist so froh über ihren Ferienjob, sie möchte sich ein Motorrad kaufen, das wird sie sicher nicht wegen der Pumpe zurückstellen, für die wir Großen so lange bei ihr gekämpft haben. Im September wäre vielleicht noch machbar, wobei sie Anfang Oktober schon die ersten Klausuren schreibt ... Dann ist sie nach den 4 Klausuren erstmal 2 Wochen auf Kursfahrt, dann in den Herbstferien mit uns weg, dann im November ist zweite Klausurphase und am 01. Dezember wird sie 18 und wir sind raus aus der Klinik. Aaaaaaaah :S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Ambulante Einstellung 30 Jun 2017 09:10 #105720

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3813

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Och nööö! :( :angry: :(

Das klingt ja blöd. Da war jetzt aber echt Murphys Gesetz am Werk, oder?

Fühl dich mal gedrückt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Ambulante Einstellung 06 Jul 2017 09:33 #105771

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Tschakka! Nach fast 3 Monaten ist das Tagebuch aufgetaucht, Pumpe wurde gestern beantragt. Na dann ... wir hoffen nun auf die ersten beiden Schulwochen oder die letzte Ferienwoche und eine halbe Schulwoche, mal sehen. Sina hat abgesprochen, dass sie in den 3 Wochen Ferienjob Vollzeit macht, um die letzte Woche aufzuarbeiten.
Aber es ist alles Mist. In der vorletzten Woche ist Sinas Papa nicht da, in der letzten Woche ist er 4 Tage nicht da, ihr Bruder ist Gott sei Dank in Schweden, so dass er hier nicht dazwischenfunkt, aber ich muss für meine Kollegin Urlaubsvertretung machen, 35 Stunden/Woche. Dann haben wir in der letzten Ferienwoche noch Besuch, 5 Personen, 4 Tage. :woohoo:

Geplant ist von Sonntag bis Donnerstag, dann Probe zu Hause bis Sonntag, dann nochmal Sonntag bis Dienstag.
Vielleicht klappt es ja doch noch irgendwie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin.

Ambulante Einstellung 26 Jul 2017 13:05 #105926

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Update?

In der Uniklinik wird eine stationäre Einstellung nicht mehr vor ihrem 18. Geburtstag machbar sein.

Die Uniklinik bat um Abklärung mit Sinas niedergelassenen Diabetologen, die sich nun beraten möchten, ob sie mit uns ihre erste ambulante Pumpeneinstellung machen möchten. Da warten wir auf Antwort. Sina müsste dann unter Kontrolle bleiben zu Hause, darf nicht zur Schule, aber wird per Skype am Unterricht teilnehmen.

Für uns das erste Mal, für den Diabetologen ebenfalls. Also wir wären mutig, ich würde mir das schon zutrauen, Sina sich auch.

Sollten sie sich dagegen entscheiden, kann sie nach dem Abi in eine Erwachsenenklinik, die eine Diabetesstation hat und von der man mit Omnipodeinstellungen offenbar ganz zufrieden ist.

Nun ist zumindest der zeitliche Druck raus und wir schauen, was wir wann und warum tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 16 Aug 2017 15:56 #106116

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Noch ein Update:

Omnipod ist bewilligt für eine Probezeit von 4 Monaten, dann wird nochmal neu anhand der Tagebücher ausgewertet. Ich freu mich! Nun bräuchten wir bitte nur einen Termin :S
Folgende Benutzer bedankten sich: cociw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 22 Aug 2017 17:22 #106168

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1734

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo - ich auch mal wieder hier...
Au weia - das scheint ja echt ein Drama in mindestens 5 Akten zu werden, bis der Omnipod tatsächlich mal "installiert" wird.
Mich wundert es, dass euer DiaDoc mit der ambulanten Einstellung so zimperlich ist. Unter Einhaltung bestimmter Regeln (tägliches Aufschlagen in der Praxis, BR-Test ggf zuhause) sollte das doch eigentlich nicht so ein Riesenthema sein, zumal ihr ja auch keine Diabetes-Anfänger seid und Sina ein entsprechendes Alter hat.
In "unserer" Praxis geht zurzeit bei den Jugendlichen ohnehin der Trend zur ambulanten Einstellung.
Zur allerersten Pumpenanlage und technischen Einweisung kommt der Vertreter der jeweiligen Pumpenfirma für mehrere Stunden in die Praxis und im Anschluss läuft die Einstellung täglich in der Praxis weiter.

Wünsche euch trotz allem viel Erfolg. Im Abitur wird die Pumpe sicher hilfreich sein. Justus' letztes Schuljahr hat jetzt auch begonnen und vor Weihnachten steht hier in Niedersachsen schon das sogenannte "Vorabi" an (Schreiben der Klausuren aller Prüfungsfächer unter Abiturbedingungen).

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Ambulante Einstellung 08 Jul 2018 15:20 #109074

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ein Drama in 5 Akten, du sagst es.

Abi ist geschafft, konnte also losgehen. Wäre ja zu einfach gewesen. Im Mai waren dann die Rezepte abgelaufen, also neue Rezepte einreichen. Bei ypsomed angerufen dass es jetzt endlich weitergehen kann. Ypsomed sagt: aber nicht mit uns! Nun ist Wer anders für den Vertrieb der Omnipod zuständig, Ich solle mich an Diaexpert wenden. Gesagt, getan. Diaexpert sagt, Rezepte schicken. Gesagt, getan.
Dann kommt Info von diaexpert, dass das ja noch gar nicht genehmigt sei. Ja doch, ich rufe bei Krankenkasse und Diaexpert an, alles gut.

2 Wochen (!) Später Post von der krankenkasse, wir müssten jetzt aber noch diese und jene Formulare ausfüllen. Haben wir am selben Tag weggeschickt. Ist 4 Wochen her.

Vor 2 Wochen dann Termin zur Einstellung. Dienstag geht es los.
Leider War Diaexpert bis gestern nicht in der Lage, uns pods zuzusenden.
Unser Arzt hat Donnerstag und Freitag bei Diaexpert Feuer unterm Hintern gemacht, dass das Paket endlich kommt. Ich hab leider keinen aktuellen Stand der Dinge.

Wenn das jetzt nicht klappt nur weil Diaexpert seit 6 Wochen nicht in der Lage ist dieses Paket zu senden, lauf ich Amok.

Dann kommen wir nämlich zeitlich gar nicht klar, wir fahren noch in den Urlaub, und die 10 Tage vorher passten wie A... auf Eimer mit der ambulanten Einstellung.

Abiball ist Freitag, erste Herausforderung, erstes und einziges Mal in den 10 Tagen alleine mit sich.
Wird schon.

Was Gutes hab ich aber auch zu berichten : wir bekamen ja seit Jahren Sinas Werte nicht gut in den Griff, ihr neuer junger Diabetologe meinte, es wird bald alles besser weil die Hormone ihr Spielchen aufgeben.
Aus der uniklinik wurde sie im November anläsdlich des 18. Geburtstsgs mit einem HbA1c von 9,4 entlassen, und der War schon guuuut im Vergleich zu allem, was hier die 2 Jahre davor lief.

Jetzt ist Juli. Im Februar was 8,2. Im Mai 7,9. Der letzte 7,4. Es hat sich total beruhigt hier. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie erleichtert ich bin.

Und nun bräuchten wir nur noch dieses Paket ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 08 Jul 2018 22:44 #109079

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 135

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
unglaublich das Ganze!
Fehlen Euch jetzt nur die Pods? oder auch noch das PDM?
Wir haben bei der Umstellung auch (wie von Ypsomed empfohlen) diaExpert gewählt. Allerdings haben wir auch zunächst nur 10 von den 30 rezeptierten Pods erhalten. Ich habe mir da bisher nichts dabei gedacht - aber vielleicht sollte ich diese Woche dann doch mal nachfragen, wie lange der Rest noch dauern wird.
Inzwischen habe ich gelesen, dass man auch direkt über Insulet bestellen könnte - hier deren Webseite: www.myomnipod.com/europe
toi toi toi
Wobei mir gerade noch einfällt: uns wurde vor der Einstellung auch nichts zugesandt: der Herr von Ypsomed, der die Schulung gemacht hat, hatte das ganze Paket dabei und hat es bei der Schulung an uns übergeben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ambulante Einstellung 08 Jul 2018 23:22 #109080

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo!

Uns fehlt alles.

Hm, die Dame die die Schulung macht kommt von Insulet haben wir letzte Woche erfahren. Es hieß aber, uns würde alles von diaexpert zugesandt.

Ich ruf morgen früh bei diaexpert an, die hatten ja auch das Rezept bekommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ambulante Einstellung 09 Jul 2018 10:33 #109081

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Es ist unglaublich ...

Arzt ruft bei diaexpert an, die sagen , sie hätten eine Ablehnung von der KK.

Ich rufe bei der KK an, die sagen, nein, alles gut, diaexpert hat die Bewilligung am 17.05. Und am 06.06. Nochmal bekommen, eins davon War wohl eine Kopie an uns.

Ich rufe bei diaexpert an, die sagen, KK hat abgelehnt. Ich lasse mich zu irgendwem Verantwortlichen durchstellen der mir dasselbe sagt. Ich gebe ihm eine Telefonnummer die ich von der KK bekommen habe, wo er anrufen soll und das offensichtliche Missverständnis aufgeklärt werden kann.
Ich bitte diaexpert, mich sofort zurück zu rufen, wenn es was neues gibt.

20 Minuten später : das gesamte Paket ist gerade per express raus.

Na geht doch. Für meine Nerven War das nix.

Da war echt der Wurm drin....und nicht nur einer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login