Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zu temp. BR bei der 640g

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 10:28 #101815

  • Ignatia
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 488

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Julian wollte eben die temp. BR auf 99% ändern. Ging aber nicht. Er zeigt nur 100 und dann direkt 95 an.
Sprint die 640er in 5er Schritten oder haben wir an der Einstellung was falsch?

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 16:24 #101819

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sandra,
ich habe mich nicht um technische Details der 640 gekümmert, gehe aber davon aus, dass der Motor im wesentlichen der gleiche geblieben ist und weiterhin als kleinsten Abgabeschritt 0,025IE abgeben kann.
Siehe hierzu die möglichen BR-Schritte.

Eine temporäre BR bei der Veo wird immer auf den nächstmöglichen kleineren 0,025IE Schritt heruntergerechnet.
z.B. wird von 0,05IE/h auf 99% reduziert eine Abgabe von 0,025IE, also 50% Reduktion. :S

Je größer die BR-Mengen, umso weniger fällt diese technisch-mathematische Ungenauigkeit in's Gewicht.

Vielleicht ist eine Änderung auf 5%-Schritte der Versuch, die Diskrepanz, zwischen angeblichem und realem Geschehen nicht mehr so drastisch aussehen zu lassen, wenn der Benutzer mal drauf kommt, was da abgeht?
Julians 99%-Einstellung wäre eh eine psychotherapeutische Maßnahme gewesen. Bei der Veo allerdings eine mit Wirkung, weil ja tatsächlich, je nach Insulinbedarf und B-Ratengröße, letztlich eine recht hohe reale Änderung eintreten kann.
Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra
Letzte Änderung: von Joa.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 17:46 #101820

  • Loopiene
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 35

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

es geht wirklich nur in 5er Schritten.
Ich glaube alles andere macht auch nicht wirklich Sinn.
Also vermisst haben wir die einer Prozentschritte jedenfalls noch nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 19:57 #101821

  • Ignatia
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 488

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wenn ich Julians BR auf 99% stelle hat er pro Stunde 0,025 weniger, bei uns ist das maßgeblich.
Habe einfach nun ein neues Profil programmiert, mal sehen.
95% ist er wohl mit den Werten wieder zu hoch

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 20:09 #101822

  • Loopiene
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 35

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Na, wie noch relativ neu sind in diesem Metier, musst du mir mal weiterhelfen.
Mein Sohn hat gerade Basalraten von 0,1-0,25 IE pro Stunde, deswegen würde bei ihm 1 Prozentpunkt weniger keine große Auswirkung haben und wir gehen dann gleich immer mit 20% weniger ran.

Habt ihr dann eine stündliche Basalrate von 2,5IE? Und dann reagiert er auf 0,025IE Veränderung sofort?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 20:13 #101823

  • Ignatia
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 488

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Es kommt anscheinend drauf an welche Pumpe du hast.
Wir hatten bis vor kurzem die Veo und wenn ich da auf 99% und die Rundung der Pumpe mit berücksichtig wurde ging er pro Stunde um 0,025 IE runter.

Bei meinem Sohn haben so kleine Änderungen direkt größere Auswirkungen

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 24 Jul 2016 23:02 #101825

  • Joa
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
@ Sandra:
Nun ja, dann habt ihr das ja im Blick und eine praktische Anwendungsmöglichkeit für die kleinschrittige BR-Absenkung in 1%-Schritten genutzt.
Bei einer stündlichen BR von 0,5 IE machen 5% Absenkung 0,025IE aus.
Übersteigt die Basalrate die 0,5IE/h bleibt es bei einer 1% Absenkung erst mal bei 0,025IE weniger (wenn die Pumpe richtig rechnet). Wie Loopine andeutet, bis 2,5IE/h).

Das heißt für Euch zu checken, ob die BR im Senkungszeitraum über 0,5IE liegt. Wenn ja, gilt es wohl das Vorgehen zu überdenken und neue Strategien auszubaldowern?

@Loopine:
Wie stark die Auswirkung einer auch nur geringen Basalratenänderung ist, fällt beim Finetuning auf.
Bei normalen Erwachsenenraten im eher insulinsensitiven Bereich von 30-40IE TDD (Tagesgesamtdosis) können 0,15 IE, verteilt über 3 Stunden, also hier 0,05IE +, ggf. den Frühstücksfaktor mächtig senken, wenn dadurch die Entstehung von Resistenzen (hormonell oder Fettsäuren) minimiert wird.
Der natürliche Regelkreis des Stoffwechsels arbeitet da um die 80mg/dl herum, deutlich höhere Werte implizieren z.B. ein höheres Fettsäurenniveau, das seinerseits wieder die Glucoseverbrennung hemmt. Das ist naturmäßig sinnvoll, weil es dazu führt, dass bei Fettsäurenfreisetzung weil (zu?) wenig Insulin, diese dann die Glucoseverwendung in den fettverbrennungsfähigen Zellen einschränken, damit die kostbaren Glucosevorräte für essentielle Bedarfe der Zellen die ganz oder überwiegend auf Glucose angewiesen sind (Gehirn, Nerven, rote Blutkörperchen z.B.) gestreckt wird.
Der Glycogenvorrat der Leber hält nicht allzu lange vor. Ist der mau, geht es an den Abbau von Eiweißstrukturen im Körper, also nicht mehr an den Vorrat, sondern an die Substanz.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Frage zu temp. BR bei der 640g 28 Okt 2016 21:59 #102884

  • SuSanne36
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 365

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo, wir haben die 640g über ein Jahr .
Grundsätzlich :
Temp basal nur in 5 % schritten !!!!
Bedenke aber , das eine Absenkung / Anhebung um 10% nichts bringt wenn die stündliche basal z. B . 0,200 i.E ist . Weil :
0,220i.E gibt die 640 nicht ab ( basal Schriftgrösse 0,025 )
Möglichkeit :
Temp basal wählen , dann gibst du deine % eine und gehst unten links auf prüfen . Da kannst du sehen , was die Pumpe bei deiner Einstellung abgeben würde .

Noch ein kleiner tip :
Zu beachten gerade bei an-/ absteigenden basalprofil.
Will man nur minus oder plus z.B .
0,050 pro Stunde .
Vorher prüfen .
Die Prozente errechnen dich an der eigentlich ( Norm ) basal .
Susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu temp. BR bei der 640g 31 Okt 2016 22:15 #102916

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3849

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

SuSanne36 schrieb: Hallo, wir haben die 640g über ein Jahr .
Grundsätzlich :
Temp basal nur in 5 % schritten !!!!
Bedenke aber , das eine Absenkung / Anhebung um 10% nichts bringt wenn die stündliche basal z. B . 0,200 i.E ist . Weil :


Entschuldige, wenn ich dich korrigiere. Aber eine Absenkung bringt bei Medtronic im Gegensatz zu einer Erhöhung bei Pumpen von Medtronic IMMER etwas, weil die Pumpen dieses Herstellers immer ABrunden.
Ob die Absenkung nur 0,025 IE/h beträgt oder mehr, hängt natürlich von der Höhe der BR ab. Aber um min. 0,025 IE/h wird immer min. gesenkt.
Nur bei Erhöhungen muss man bei niedrigen BR nachrechnen, weil auch hier immer abgerundet wird und kleine Erhöhungen eben weggerundet werden.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login