Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Blasen in der Ampulle 26 Jan 2010 18:09 #35115

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Meine Tochter hat in letzter Zeit ständig Blasen in der Ampulle obwohl ich genauso beim Füllen vorgehe wie sonst auch.Es sind ganz viele kleine, die wir mit klopfen und pumpen nicht raus bekommen.Dadurch natürlich oft hohe Werte und ein viel grösserer Verbrauch von Insulin und Ampullen.Habt Ihr vielleicht einen Tip? Ob es mit Wärme und Kälte zusammenhängt? Wäre Euch dankbar für ein paar Hinweise.LG Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 26 Jan 2010 19:52 #35119

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1514

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Birgit,
ich habe leider keinen Tip, sondern kann lediglich berichten, dass wir auch ab und zu dieses Problem haben. Manchmal wochenlang gar nicht, und dann ein paar Tage hintereinander.

Um nicht die ganze Ampulle auszutauschen, mache ich folgendes:
ich tue so, als würde ich eine neue Ampulle reinsetzen, also Rücklauf usw. Dann drücke ich auf "Füllen" und lasse den Schlauch mit "neuem" Insulin durchlaufen. Dadurch sind dann idR die meisten Blasen weg.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 26 Jan 2010 21:35 #35125

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Danke Maja, für Deine schnelle Antwort.So machen wir es auch. Nur leider kam es in letzter Zeit gehäuft vor. Und es befand sich nicht nur eine sondern ganz viele kleine in der Ampulle. Lisa reagiert schon ganz ängstlich und kontrolliert jetzt ständig. Heute kam sie mit einem Wert von 19,9 mmol aus der Schule.Am Tage geht ja alles noch aber Du weisst ja, nachts sieht die Welt schon so dukel aus. Aber wollen wir mal optimistisch sein.LG Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 27 Jan 2010 15:53 #35152

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2931

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

solange die Blasen (Bläschen) nur in der Patrone sind (also nicht Luft anstatt Insulin gepumpt wird), machen sie keinen hohen BZ!

Luft im Schlauch: 10 cm Luft im Katheterschlauch entsprechen ca 1 IE U 100er Insulin.

Die kleinen Bläschen entstehen häufig dann, wenn das Insulin, welches in die Patrone aufgezogen wird, noch relativ kalt ist bzw. mit starkem Sog in die Patrone angesaugt wird.

Gruß, Egon M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Blasen in der Ampulle 27 Jan 2010 20:07 #35171

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1514

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Egon,
das mit dem "Sog" ist mir neu. Das würde ja bedeuten, wenn ich mir mehr Zeit beim Aufziehen der Ampulle lasse, würde sich das Problem evtl vermeiden lassen?! Das muß ich morgne direkt mal ausprobieren!
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 27 Jan 2010 21:28 #35178

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Egon,
danke ersteinmal für Deine Antwort.Bevor ich das Insulin aufziehe, lass ich es eine halbe Stunde im Zimmer stehen. Beim Aufziehen versuch ich so langsam wie möglich zu arbeiten.Aber egal wie vorsichtig ich bin,es klappt ganz selten ohne Blase.(die ich dann aber wieder versuche rauszudrücken.Als wir letztens beim Dia-Arzt waren,war dort auch eine Mutti mit dem Problem und hat sich Insulinampullen für den Pen verschreiben lassen.Sie meinte damit klappt es bei ihr besser und sie hätte dort bei dem Aufziehen nicht mehr soviel Blasen.Heute waren wieder viele kleine Blasen drin.(wirklich ganz kleine).Mal sehen, wie die Nacht wird.LG Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 27 Jan 2010 23:04 #35191

  • klammerchen
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 138

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Birgit,

wir hatten das selbe Problem vor einem Jahr auch.
Seitdem verwende ich nur noch die Penampullen und damit klappt es besser.
Wir hatten damals ein paar mal neue Reservoire von Medtronic zugeschickt bekommen, aber die Bläschen blieben.
Bei uns war es so, dass auch durch den Gummiring Luft kam beim Befüllen.
Oder es passierte, dass ich eine große Blase vorsichtig versuchte hochzuklopfen und dabei entstanden diese kleinen Sprudelblasen, die man dann nicht rausbekam. Wenn ich das Reservoir gegens Licht hielt, konnte man gut sehen, wie es drinnen sprudelte.
Mit den Penampullen funktioniert das ganze viel besser. Ich muss aber immernoch sehr aufpassen, dass beim Blasenhochklopfen nicht zuviel geklopft wird, weil sonst vom Gummiring neue Luft kommt. Mit ein bisschen Übung komme ich da jetzt ganz gut mit zurecht.
Ist aber trotzdem komisch, dass uns das erst nach einem Jahr Insulinpumpe passierte. Davor war immer alles i.O.. Vielleicht handelt es sich da ja doch um einen Materialfehler.

Viel Erfolg, Svenja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 28 Jan 2010 15:01 #35214

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2931

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wenn durch die Dichtung des Patronenstopfens Luft in die MiniMed-Patronen gelangt, habe ich leider auch keine Lösung dafür.

Eigene persönliche Erfahrung habe ich da nur mit den Patronen für Accu-Chek - Pumpen.
Aus beruflicher Erfahrung weiß ich aber, dass es mit den MiniMed-Patronen /-Kathetern immer wieder einmal zu Problemen kommen kann.
Einen Hinweis zu MiniMed-Patronen kann ich noch geben: Es ist wichtig, die Patronenstange wirklich gerade (unverkantet) herunter zu ziehen. (Das gilt natürlich auch für die Accu-Chek-Patronen)

Ein Hinweis für die, die jetzt auf Penpatronen umsteigen wollen:
Von den 10ml Fläschchen ist man ja gewohnt, erst etwas Luft in das Fläschchen zu "pumpen" und dann das Insulin aufzuziehen. Das macht bei den Penpatronen bitte nicht, weil euch sonst der Penpatronenstopfen heraus fliegt!

Gruß, Egon M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Blasen in der Ampulle 28 Jan 2010 16:41 #35221

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Danke Euch für Eure Antworten.Sollte es nicht besser werden, werde ich auch versuchen die Penpatronen zu bekommen.Vielleicht zieh ich ja auch die Patronenstange zuweit runter.Muss halt weiter üben.LG Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Blasen in der Ampulle 01 Feb 2010 17:00 #35306

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1237

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
EgonManhold schrieb:

Hallo,

Das macht bei den Penpatronen bitte nicht, weil euch sonst der Penpatronenstopfen heraus fliegt!

Gruß, Egon M.



Die Erfahrung durfte ich machen
:laugh:

Ich ziehe die Reservoire nicht auf, sondern drücke das Insulin vom Penpatronenstopfen aus mit einer Bleistift"rückseite" langsam in das Reservoir. Dadurch gibt es keinen Unterdruck und weniger Blasen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login