Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Diabetes, Zöliakie und Kindergarten

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 04 Dez 2013 15:29 #87752

  • Chaosnudel
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 71

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Ihr Lieben,

ich habe nochmal eine Frage. Wie läuft das bei euch in der Kita mit den Kindern die Diabetes und Zöliakie haben? Unser Kindergarten ist schon sehr bemüht, weiß aber momentan noch genausowenig wie ich wie es in der Praxis umzusetzen zu sein wird.

Wie läuft es bei euch? Meine Tochter ist halt auch noch Tageskind und die Köchin kennt sich damit auch nicht wirkliich aus, aber sie wäre schon bereit es zu lernen und fragte nach Kochkursen speziell für sowas?

Kann mirjemand nen Tip geben?

LG
DIana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 04 Dez 2013 16:49 #87753

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1928

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

das ist natürlich schön bzw. jetzt schlecht wenn selber gekocht wird.
Normal gibts extra Menüs/Gericht aber wenn die Kita selber Kocht wird das sehr schwer bis fast unmöglich denn Sie müsste 2 Gerichte Kochen oder ihre sucht ein Catering-Service und kauft dort dierekt ein, so würde ich das versuchen.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 04 Dez 2013 20:42 #87757

  • Chaosnudel
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 71

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Was meinst du mit einem Catering? Soll ich dann da ein Menü bestellen??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 04 Dez 2013 21:52 #87758

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1928

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

ich meine so was wie Sodexo, so lang auf Erbeer nachtisch verzichtest ;O).

Da gibts ja mehrere wie Apetito, die arbeiten aber alle Regional, also musst bei dir schauen.
Ich hatte hier mal so ein dicken Katalog hier, wo es mit DM bei uns anfing und mir war so als gab es da eine eigene ecke mit gluten frei.
Und Essen kostet max 2,5 wenn nicht gerade Bio-Hand-selbstgelegt-von4sternekoch nimmst.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 26.10.19 Grillen, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 05 Dez 2013 23:05 #87779

  • Mariosmama
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 175

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei uns in der Kita wird auch gekocht. Ein normales Essen, viele kleine Schüsseln für alle möglichen Allergiker usw. Wir geben glutenfreie Nudeln in der Küche ab, schreiben den Namen des Kindes drauf, bringen Eierkuchen vorgebraten von zuhause mit usw. Wenns Kartoffeln/Reis gibt ist es ja kein Problem. Das Problem sind doch nur Nudeln und Soßen, oder? Wir haben uns den monatlichen Essenplan kopiert. Bei uns fallen ja auch Milchspeisen weg, aber dann gibts für alle Kinder Milchreis, für Püppchen Kartoffeln. Bis jetzt kein Problem. Wir haben ne Liste für die Erzieherinnen gemacht: erlaubt, verboten etc. Genug Alternativen mitbringen (Kekse, Kuchen bei Geb.) und wie gesagt, die Nudeln in der Küche abgegeben. Unser Koch macht für alle extra-Futter (Allergiker auf Ei, auf Milch, auf Gluten), kein Fleisch, kein Schweinefleisch usw. Aber wir sind in einer Integrationskita und der Koch hat echt Spaß dran Leckeres für Kinder zu machen, die nicht so dürfen, wie andere. Ich weiß nicht, ob man dieses Engagement überall erwarten kann...
LG Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 06 Dez 2013 08:07 #87786

  • ketaha
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 292

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

mein Sohn nimmt sich sein Essen von zu Hause mit.

Er isst mittags kalt und dann abends zu Hause warm.

Natürlich kannst du der Köchin erklären, worauf sie achten muss.
Wenn sie kein Problem mit dem "Mehraufwand" hat, wäre das natürlich toll.
Du musst sie halt ganz genau auf die Besonderheiten hinweisen.

Es ist nun mal so, dass schon kleinste Mengen Gluten erneut "Schaden" anrichten können. Wenn die Köchin jetzt also z.B. so nett ist und extra glutenfreie Nudeln für deine Tochter kocht darf sie diese z.B. nicht mit dem selben Kochlöffel umrühren wie die glutenhaltigen Nudeln.

LG Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 08 Dez 2013 20:25 #87848

  • Chaosnudel
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 71

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich bin gespannt wie es ausgeht.

Für mittags was mitnehmen oder so widerstrebt mir noch. Ich möchte dieses "du bist anders" vermeiden soweit es geht. Und ich fänds blöd wenn sie als einzigstes Kind anders essen mß :unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 11 Jan 2014 09:37 #88817

  • Laila279
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 31

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Leider läßt sich das "du bist anders" sowieso nicht vermeiden.
Wir hatten beides. In der Kinderkrippe gab es einen eigenen Koch. Der hat sich sehr bemüht und trotzdem lief immer mal was schief. Die BEs konnte ich auch nur schätzen und so war auch das ein Problem.
Im Kindergarten gibt es jetzt einen Caterer, der auch glutenfreie Mahlzeiten liefert, der dafür aber keinen Wochenplan hat. So funktioniert es aber nicht, weil die Erzieherinnen hoffnungslos überfordert sind, wenn sie BEs berechnen sollen oder auch der Pflegedienst, der zum Messen und Spritzen kommt. Am Ende habe ich dann beschlossen mich ganz selber um das Essen meines Kindes zu kümmern. Das hat durchaus auch Vorteile. So gibt es keine Diätfehler und ich portioniere das Essen in der richtigen BE Menge. Das Mittagessen ist warm,weil der Kindergarten sich bereit erklärt hat es in der Mikrowelle warm zu machen. Aber der organisatorische Aufwand ist schon der Hammer. Über gute Ratschläge wäre ich froh.
Im Nachhinein ist mir die Kindergartenvariantetrotz mehr Aufwand lieber, weil wir so den Diabetes besser im Griff haben. Die anderen Kinder akzeptieren das alles auch sehr gut.
ABER: nächstes Jahr geht es in Schule und Hort und da hoffe ich schon, dass es wieder mit dem dann anderen Caterer zumindest an manchen Tagen klappt. Die oft fehlenden BEs beim glutenfreien Essen sind halt ein Problem...ehrlich gesagt mir graut vor dem Wechsel und ich hätte doch auch so gern, dass mein Kind auch beim Essen wieder mehr integriert ist ...
Mich würde sehr interessieren, wie andere Mamas das Problem (Schule und Essen dort) gelöst haben und, ob eine Pumpe da ein Vorteil wäre...wir haben noch PENs, was gut klappt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 11 Jan 2014 11:14 #88818

  • Mariosmama
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 175

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Unser Schulcaterer bietet glutenfrei an und hätte auch die BE auf der Styroporkiste vermerkt. Aber wir machen das lieber so: An der Essenausgabestelle steht unsere Waage und der Schulhelfer oder die Horterzieherin wiegen die Menge an Kartoffeln etc. ab. Soße wird separat geliefert, deshalb geht das gut. Allerdings ist das Rechnen (Gramm x Anzahl) für die Horterzieherin mnchmal ein Problem. Der Nachtisch (Dosenobst :S ) wird im Döschen geliefert, in der genau eine BE drin ist (Mario mag kein Dosenobst, aber generell würde es gehen). Das Maisbrot und den laktosefreien Milchreis (Keine Ahnung wie Mario diese übersüßte Pampe runterkriegt) haben wir ausprobiert und dann festgestellt, ob die Gramm-Angaben im Buch "Kalorien mundgerecht" für uns passen. Mir hat auch so vor der Schule gegraut. Ich war auch gegen einen Schulhelfer. Er wurde uns aufgedrängelt, aber er ist echt Gold wert. Am Freitag war der gute Mann zu spät in der Klasse. Die Kinder sollten schonmal frühstücken (hat die Horterzieherin gesagt). Mario verputzt 2BE ohne Messen, ohne Insulin. Der Schulhelfer kommt rein, als gerade der letzte Bissen getan war und Mario sagt auf Nachfrage: ups, vergessen. Ich glaube, dass wir das öfter so hätten, wenn ihn keiner erinnert (Die Erzieherin ist nich so übermäßig kompetent :unsure: ). Unser Caterer hat eine Diätassistentin, die wacht darüber, dass alle Allergiker-Kinder "ihr" Essen bekommen. Einfach nachfragen, unsere war nett ;)
LG Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes, Zöliakie und Kindergarten 11 Jan 2014 16:03 #88823

  • Laila279
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 31

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke, Nadine, für deine Antwort. Das hört sich doch gut an. Ich habe damals beim Kindergarten mit dem zuständigen Koch des Catererunternehmens gesprochen und der war eben garnicht hilfreich. Aber auch wenn ich vor einer erneuten Abfuhr Schiss habe, werde ich es beim Schulcaterer wieder versuchen. Vielleicht habe ich ja diesmal mehr Glück, weil BE Angaben wären echt himmlisch.
Ein Schulhelfer ist natürlich prima. Aber soviel ich hier gelesen habe hat man da kaum eine Chance. Wir hatten totales Glück mit dem Pflegedienst, weil wir einen sehr netten und sehr zuverlässigen haben. Das ist ein Hauptgrund, warum ich noch mit der Pumpe zögere, bei der der dann ja wegfallen würde. So schaut zumindest Mittags sicher ein Mensch vorbei, der zumindest etwas Ahnung hat(unser Pflegedienst - wie fast alle - hat ja sonst nur mit alten Menschen und Typ 2 Diabetikern zu tun und Zöliakie sagt ihm garnichts) und dem ich vertraue.

LG, Laila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login