Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die ersten Ferien mit Zöliakie sind "geschafft" :)

Die ersten Ferien mit Zöliakie sind "geschafft" :) 10 Sep 2013 16:50 #85308

  • Pusteblume
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 92

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

nun sind die Sommerferien auch bei uns fast vorbei (das Wetter heute zeigt das auch ganz deutlich ;)) und mir geht durch den Kopf, wie die ersten Sommerferien mit Zöliakie gelaufen sind.

Mein Fazit fällt viel besser aus, als ich gedacht hätte - wir hatten hier alle wirklich schöne Wochen und es kam nicht wirklich das Gefühl auf, dass Emma schlimm verzichten muss.


Zuerst haben wir praktisch direkt neben unserer früheren Lieblingseisdiele einen Frozen-Joghurt-Laden entdeckt, der extra für uns beim Hersteller nachgefragt hat, ob das Eis glutenfrei ist - ist es, nur bei den Toppings muss sie aufpassen (logisch). So blieb/bleibt die gelegentliche Abendrunde erhalten, die wir so mögen.

Die Fahrt nach Berlin zur Verwandtschaft hat super geklappt - wir kamen bei der Familie unter und haben selber gekocht. Als wir mal länger unterwegs waren als gedacht, gab es Reiswaffeln und natürlich durfte auch ein Besuch in unserer Lieblingseisdiele nicht fehlen, die auch ganz viele glutenfreie Sorten anbietet.

Der Tagesausflug ins Legoland machte mir schon mehr Bauchweh. Ich wurde aber positiv überrascht, dass ich auf die Nachfrage per Mail, ob in den Restaurants vielleicht auch etwas glutenfreies angeboten wird, einfach Speisekarten mit Allergie-Infos geschickt bekommen habe. Dort war vermerkt, welche Gerichte glutenfrei sind.
Zwar stellten wir dann vor Ort fest, dass es leider nicht alles gab, was wir zuvor auf der Karte gefunden haben, meine Tochter war aber auch mit ihrem Kartoffelbrei sehr zufrieden (und sie schlussendlich die Einzige, der ihr Essen schmeckte ;))

Der nächste Tagesausflug in den Märchenwald war so spontan, dass ich nicht nachfragen konnte und etwas zu Essen dabei hatte. Aber auf unsere Nachfrage, ob die Pommes vielleicht glutenfrei seien, holte die nette Mitarbeiterin, die überhaupt keine Idee hatte, wovon ich überhaupt rede, einfach den Sack Pommes und ich konnte die Zutaten lesen. Glutenfrei und im Fett wurden ausschließlich Pommes gebraten ... für Ketchup und Mayo in den Spendern hing eine separate Allergie-Info aus ... mein Mädel war seelig.

Zum Abschluss kam unsere knappe Woche in Scheidegg im Allgäu und die war einfach nur toll.

Untergekommen sind wir im Ellerhof, den ich mit gutem Gewissen empfehlen kann. Frau Eller ist eine unglaublich sympatische Gastwirting, die sich, wie wir es erlebt haben, mit großer Gewissenhaftigkeit um die Glutenfreiheit in ihrem Haus kümmert (als mein Mann mit den extra auf einem separaten Tisch stehenden Brötchen Richtung Buffet wanderte, wurde er sofort auf das "Krümelrisiko" hingewiesen und gebeten mit seinem Brötchen weg zu gehen). Die Brötchen für unsere Tochter gab es in einem eigenen Brotkorb, gut verpackt, direkt auf unseren Tisch.

Essengehen war gar kein Problem, weil so viele Restaurants vor Ort glutenfreies anbieten. Obowhl Emma Vegetarier ist, wurde sie immer fündig. Toll fand ich, wie bemüht auch immer alle waren und die Speisen flexibel zusammen gestellt werden konnten. Und es wussten alle was Gluten ist, wenn man nachgefragt hat, einfach super.
Nur im Alpenfreibad muss man sich etwas mitnehmen, dort wird - außer Eis - leider nichts glutenfreies angeboten (das Freibad ist aber toll und lohnt sich unbedingt).

Wer am zweiten Sonntag im Monat in Scheidegg ist sollte auch nicht das glutenfreie Brunch im Kurhaus verpassen, wir haben so viel geschlemmt, das später kaum noch der Knopf der Hose zuging :D Überhaupt ist das Kurhaus sehr empfehlenswert - die Auswahl an gf-Gerichten ist riesig (freitags auch pizza - mit Reservierung) und das Essen sehr lecker.


Wir haben uns alle richtig gut erholt und es fühlte sich nicht anders als unsere anderen Urlaube an (das war mir für's erste Wegfahren mit noch recht wenig Erfahrung super wichtig)

Was mir der Urlaub persönlich auch gebracht hat war, dass ich nicht mehr so viel Angst davor habe, dass Emma unterwegs nichts zu essen bekommt. Ich glaube ein Spiegelei wird man in vielen Restaurants bekommen können - oder auch einfach Kartoffeln mit Gemüse. Das ist dann natürlich nicht ideal, macht aber im Notfall auch mal satt.

... und die Blutzuckerwerte waren auch ganz gut, nicht optimal, aber deutlich besser, als in so manch anderen Sommerferien ;)


Ich hoffe, ihr hattet auch schöne Ferien :)


LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die ersten Ferien mit Zöliakie sind "geschafft" :) 13 Sep 2013 20:12 #85424

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke, für deine ausführliche Beschreibung eures Urlaubs. Hut ab vor Emma, dass sie das alles so toll meistert und zusätzlich noch freiwillig auf Fleisch verzichtet. Meine Tochter hatte da mal drüber nachgedacht, hat sich dann aber überlegt, dass Fleisch ja etwas sei, was sie ohne Insulinabgabe essen dürfe und deshalb lieber weiter Fleisch essen wolle.
Und deine Tochter macht das obwohl sie noch eingeschränkter ist in ihrer Lebensmittelauswahl.
Alles Gute für euch
Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die ersten Ferien mit Zöliakie sind "geschafft" :) 20 Sep 2013 11:15 #85548

  • Anni+Sammy
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 132

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Pusteblume,

ein schöner langer Beitrag von Dir.
Erst mal muß ich dir voll beipflichten.Wir haben letztes Jahr auch unseren Urlaub extra nach Scheidegg(glutenfreie Stadt Deutschlands)gelegt.Wir hatten eine Ferienwohnung und waren auch jeden Tag im Kurhaus essen.Die Chefin ist einfach super dort und das Essen der WAHNSINN!!! :)
Und Allgäu ist eh toll.Nächstes Jahr werden wir an die Nordsee fahren,wir haben jetzt zwei Hunde und meine Schwester mit Hund und Tochter fährt auch noch mit.
Da haben wir ein eingezäuntes Haus gemietet,da muß ich mich nur noch erkundigen,wo man dort essen gehen kann.
Meine Schwester und Tochter(auch Typ 1) sind auch Vegetarier,ich war es acht Jahre lang,ist aber schon 20 Jahre her.Als Zöli auch noch Vegetarier zu sein,alle Hochachtung!!!
Die meisten vegetarischen Ersatzprodukte sind leider mit Weizen versehen.Da hat man es ja dann noch schwerer vegetarische Produkte zu finden,außer Käse und Gemüse.
Ich würde gerne Anni ein wenig mehr auf vegetarische Gerichte stupsen,Käse mag sie nicht außer auf Pizza,Gemüse geht gar nicht außer Rohkost.Hast du gutschmeckende Produkte gefunden,die man auf Brot essen kann?Oder eine Ersatzbratwurst?Soja habe ich schon probiert in Bolognaisesoße,mochte sie leider auch nicht.
Wir haben zum Glück einen Metzger vor Ort,der nur Produkte anbietet ohne Massentierhaltung,ohne lange Transporte und auch ohne Antibiotikafütterung und auch alles glutenfrei.
Anni kommt ganz nach dem Papa und ist eine extrem fleischfressende "Pflanze".
Ich finde es toll,wenn Kinder sich dazu entscheiden Vegetarier zu werden.
Seit wann ist denn deine Tochter Veggie?Macht ihr auch mit?
Liebe Grüße Mary.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die ersten Ferien mit Zöliakie sind "geschafft" :) 22 Sep 2013 14:44 #85619

  • Pusteblume
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 92

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Mary,

ich kann gar nicht mehr genau sagen, seit wann Emma Veggie ist - mehrere Jahre schon. Irgendwann fand sie einfach nicht gut, was mit den Tieren gemacht wird und hat aufgehört Fleisch zu essen.

Mein Mann und ich waren viele Jahre Vegetarier, einige davon auch Vegan.

Irgendwann hab ich Probleme mit dem Eisen bekommen, von hier auf jetzt. Selbt als ich nach mehreren Jahren vegan schwanger wurde hatte ich immer top Werte... und vor 4 Jahren wurde es dann so mies, dass ich nur noch müde war. Hab dann völlig entnervt wieder angefangen Fleisch zu essen - hat zwar nicht wirklich geholfen und ich bin noch immer dauermüde und die Werte werden immer wieder schlecht, aber jetzt schmeckt es gerade wieder so gut ;)


Sowas wie Seitan hat Emma zum Glück nie kennengelernt, dass schmeckt ja sooo gut. Sie mochte nie diese Ersatzprodukte, schmeckt ihr einfach nicht.

Sie liebt Käse, mag aber auch diese Tartex-Aufstriche sehr gern - vor allem Tomate und Paprika.

Lecker ist natürlich auch Rohkost auf dem Brot - Scheibe Kohlrabie mit bissl Würze, geraspelte Karotte mit Butter und Salz vermischt, Tomatenscheiben ... sowas.


Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login