Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Freizeit / Schulung für Diabetes UND Zöliakie? 10 Apr 2010 18:35 #37263

  • Pippi Langstrumpf
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform:
Hallo alle zusammen!
Vor 3 Wochen haben wir erfahren dass eines unserer 11-jährigen Zwillingsmädels (eineiig!)neben Diabetes auch noch Zöliakie hat. Sie zeigt keinerlei Symmptome und die Zöliakie wurde nur aufgrund der jährlichen Blutuntersuchung und anschließender Biopsie festgestellt. Nun steht unsere Welt erst mal - erneut- auf dem Kopf. Leider gibt es hier in der Gegend keine Selbshilfegruppe, an die ich mich wenden kann. Auch kenne ich bis jetzt keine anderen betroffenen Familien, und fühle mich dadurch noch etwas hilflos...
Nun zu meiner Frage:
Unsere Tochter würde nächstes Jahr gerne wieder an einer Schulung / Freizeit teilnehmen. Vor 2 Jahren war sie in Kaiserslautern und das hat ihr enorm viel gebracht, nicht nur für die BZ-Einstellung. Jetzt suchen wir ein Angebot, das Diabetes UND Zöliakie abdeckt.
Weiß jemand von euch von so etwas?

Danke schon mal und herzliche Grüße

Pippi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Freizeit / Schulung für Diabetes UND Zöliakie? 20 Apr 2010 11:03 #37440

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Pippi,

habe gerade deinen Betrag gelesen. Habe auch Zwillingsmädchen mit 7 Jahren und nur bei der einen besteht Diabetes und Zöliakie. Die Zöliakie wurde auch nur durch Zufall entdeckt. Der Diabetes besteht jetzt fast ein Jahr, die Zöliakie wurde ein paar Monate später durch die Blutuntersuchung entdeckt, dass war ein Schock.
Meine Fragen an dich:
Wie macht deine Tochter das so in der Schule?
War sie schon im Schullandheim?
Ich habe vor Laura im Sommer in eine Kinderfreizeit zu bringen von morgens bis abends ca 18.00 Uhr, weil alle ihre Freundinnen gehen.
Man muss aber halt immer das Essen bringen und die Werte irgendwie telefonisch mit den Betreuern abstimmen. Ich mache mir große Sorgen, aber ich kann sie ja auch nicht ausschließen.
Falls du etwas weist über Schulungen mit Zöliakie wäre ich dir sehr dankbar.
Auf jedenfall ist Diabetes mit Zöliakie schwer am Anfang, weil die Kohlenhydrate im Brot viel höher sind.

Viele Grüße aus Sindelfingen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Freizeit / Schulung für Diabetes UND Zöliakie? 28 Jun 2010 19:14 #39141

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Pipi

Mein Sohn (14) hat auch seit ca. 2 Zölliakie und seit Mai 2010 DM.
Für Ihn brach eine Welt zusammen. Wir sind seit 2 Jahren Mitglied in der DZG
war eine gute Entscheidung dort bekommst du alles was mit Zölliakie zutun hat zugegesendet. Lebensmittelaufstellungen ,Medikamentenaufstellung etc.
Die Zusammensetzung der beiden Sachen ist schwierig aber nicht unlösbar.
Habe Listen von Verschiedenen Herstellern wo die Be`s berechnet sind was zum Beispiel eine BE Brot ,Fischstäbchen , Pizza und so weiter sind wenn du möchtest kann ich sie dir Faxen oder schicken falls du sie noch nicht hast.
Wir stehen mit der DM noch ganz am Anfang , bin so froh diese Seite hier gefunden zu haben, hier bekommt man Hilfe die einem Gut tut.

Viele Grüße aus der Eifel
Conny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Freizeit / Schulung für Diabetes UND Zöliakie? 29 Jul 2010 09:05 #39970

  • yvo.uhlig
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 30

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Meine Tochter ist jetzt 6J, und hat mit 3,5J. Diabetes bekommen.Seit dem 5J. hat sie Zöliakie auch nur durch die jährliche Blutuntersuchung entdeckt.
Sie wies keinerlei Sympome auf.
Die Schwester ist 7J. und kerngesund.
Ich meine das die Zöliakie überhaupt kein Problem darstellt.
Es gibt heutzutage schon so viele Alternativen.
Brot finde ich ,ist gekauft nicht genießbar. Außer bei DM gibt es ein geschnittenes Bauernbrot das gut ist.
Restaurantbesuche sind auch kein Problem mehr, wenn man den Koch darauf hinwies so war bisher unsere Erfahrung.
Also wenn ihr solche Diagnosen bekommt ist es am Anfang natürlich schwer man denkt was kommt denn noch.
Aber mit der Zeit wird das alles zur Rutine!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.139 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login