Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Re:Neuvorstellung 06 Jun 2009 00:00 #31078

  • petra100
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 224

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform:
Hallo,
UNS ging es ganz genauso! Nie Probleme mit der Verdauung gehabt, Franzi war immer groß für ihr Alter, dann der hohe Blutwert.
Da sagte der Kinderarzt noch, wir sollten uns nicht verrückt machen, der sei oft auch falsch hoch und es sei sehr unwahrscheinlich, dass da was wäre. Aber der Wert war soooo hoch,dass wir die Biopsie haben machen lassen...und dann hatte sie Zöliakie in der schlimmsten Ausprägung.

Das ist jetzt gut ein Jahr her, wir machen brav die Diät und leisten uns auch keine bewussten Ausnahmen, Fehler werden wohl ab und zu mal passieren, ohne dass wir es merken.Unsere Tochter spürt die Fehler ja nicht durch Bauchweh oder Durchfall.

Wenn Franzi nicht DM gehabt hätte, hätte sich für diesen Blutwert nie jemand interessiert. So gesehen ist es ja gut, dass wir es erfahren haben, bevor der Darm komplett geschädigt war. Ich kenne einen Fall von einem Jungen, der alle Symptome hatte (ohne DM) und es nicht erkannt wurde. Der wäre fast an Darmblutungen gestorben, bis endlich festgestellt wurde, was er hat. Und dessen Darmzotten waren wie abrasiert und erholen sich auch nicht mehr richtig.

Bei meiner Tochter hat der Arzt gesagt, dass nach den Werten der Darm sich bereits komplett erholt haben muss. Eine Kontrollspiegelung wird ja nicht gemacht, aber er meinte, der Darm sei wieder wie der eines gesunden Menschen.
Da lohnt sich die Diät doch! Wenn man DM auch noch weg bekäme, wenn man immer schön brav ist...
Es ist nicht so, dass es leichter wird, wenn man auch noch Zöliakie dazu bekommt, weil das Kind einfach noch mehr Einschränkungen hat, aber ich finde nach all den Kontrollwerten, dass diese Krankheit echt fair ist: Wenn man sich brav an die Spielregeln hält, kriegt man tatsächlich bessere Werte! Was wir bei Diabetes ja nicht immer behaupten können... :P

Wenn Du magst, kannst Du mir gerne eine private Nachricht schicken!

Viele Grüße
Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Neuvorstellung 13 Aug 2009 18:43 #32151

  • DanielsMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 323

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

bei uns wird Zöliakie wegen erhöhter Antikörper vermutet.
Daniel musste vorgestern nochmal Blutlassen...um das Ergebnis der letzten Blutuntersuchung genauer unter die Lupe zu nehmen.

Welchen Wert hatten eure Kinder, als es feststand, dass es Zöliakie ist?

Viele Grüße
Daniels Mama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG
Daniels Mama
Letzte Änderung: von DanielsMama.

Re:Neuvorstellung 14 Aug 2009 12:05 #32170

  • petra100
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 224

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform:
Hallo Daniels Mama,
meine Tochter hatte als die Biopsie gemacht wurde Gliadin-IgG 35 U/ml (soll kleiner 7 sein), und Transglutaminase 550 U/ml (aoll auch kleiner als 7 sein).
Nach nur einem Vierteljahr Diät hatten sich die Werte schon total verbessert.

Aber egal wie hoch die werte sind, die Biopsie gibt den Ausschlag. Meine Tochter war und ist völlig ohne Symptome.

Gruß
petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Neuvorstellung 14 Aug 2009 12:17 #32172

  • DanielsMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 323

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,

ganz so hoch waren die Werte nicht.
Daniel hat auch keine Symptome. Allerdings hatte er in den letzten 2 Wochen Durchfall ohne sonst krank zu sein. Aber das kann ja auch ander Gründe haben.
Vielleicht bestätigt sich der Verdacht ja auch nicht.
Warten wir mal ab.

LG
DanielsMama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG
Daniels Mama

Aw: Neuvorstellung 29 Okt 2009 15:38 #33418

  • chrissy
  • Benutzer
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1992
  • Therapieform:
Hallo Leute..
ich bin christina und hab seit ziemlich genau 5 jahren dm und seit ca. 2 1/2 jahren zöliakie. Bei mir waren ledeglich Blutwerte erhöt, daraufhin wurde eine Biopsie durchgeführt. Mein arzt hatte mir fast versichert keine zöliakie zu haben, da ich keinerlei symptome hatte und sie auf dem 1. blick auch nix aufälliges gesehen hatten, dann überraschenderweise wurde mir die zöliakie doch bestätigt..
ich kam anfangs total schlecht damit klar, die ganzen leckeren sachen auf die man verzichten muss..
einmal im jahr wird mir blutabgenommen, um den wert zu kontrollieren, bisher war er immer super, obwohl ich einmal unbewusst ein produkt mit weizenmehl gegessen hatte. is das normal? kann das mal sein? oder hab ich vielleicht doch keine zöliakie?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login