Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Microbläschen

Microbläschen 12 Nov 2018 18:10 #110000

  • Faxe
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ich schon wieder....;)
Wir haben Samstag ddas Novorapid im Pen gewechselt. Jetzt ist uns aufgefallen, das es sehr sehr vieke Luftperlen in der Insulinpatrone gibt. Also kein Luftblasen, sondern winzig kleine Perlchen....
Neue Ampulle einsetzen, oder ist das nuch schlimm?

Danke

Faxe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Microbläschen 12 Nov 2018 19:14 #110001

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1013

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Kann es sein, dass es zu kalt, also noch keine Raumtemperatur hatte?
Kann man das beim Pen auch entlüften?

Ich nehme einen Stift, halte es senkrecht und klopfe gegen das Reservoir. Funktioniert aber nur, wenn es warm ist, also Raumtemperatur hat. Ansonsten fängt es mit "schäumen" an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Microbläschen 13 Nov 2018 09:32 #110015

  • Leloo
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 194

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ja das haben wir auch hin und wieder in unserem Pumpenreservoir, wenn wir das Insulin frisch gemacht haben. Nach dem Insulinwechsel schauen wir öfter mal nach Luftbläschen (die sich nämlich dann durch schütteln zu einer großen Luftblase vereinen) und entlüften das Reservoir. Geht das denn beim Pen? Ansonsten wie mibi74 geschrieben hat - rechtzeitig rausstellen und zimmerwarm werden lassen, dann passiert das nicht so sehr...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Microbläschen 13 Nov 2018 12:26 #110018

  • Faxe
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Also entlüften, wüsste ich jetzt nicht wie das geht beim Novo Pen.
Aber es ist schon richtig, die frische Ampulle haben wir frisch aus dem Kühlschrank.
Also können wir die bedenkenlos weiterverwenden?
Denn auch durch schütteln, oder klopfen wird da nix zu einer großen Blase...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Microbläschen 13 Nov 2018 14:21 #110019

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1013

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wenn man das Insulin aus dem Kühlschrank nimmt gibt's zwei Möglichkeiten, um es schnell aufzuwärmen.
Für Jungs, Ampulle in die Hosentasche stecken.
Wir Mädels haben es da bedeutend einfacher. 5 Minuten im BH verstaut und das Insulin ist auf der richtigen Betriebstemperatur. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Microbläschen 13 Nov 2018 15:00 #110020

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2932

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Faxe,

zu den Penpatronen aus dem Kühlschrank folgende Anmerkung von mir:

Insulin sollte zur Injektion nicht frisch aus dem Kühlschrank kommen. Beim Erwärmen auf Raumtemperatur entstehen kleine Luftbläschen und kalt injiziertes Insulin verursacht u.U. unnötige Schmerzen.
Das in Gebrauch befindliche Insulin bzw. der entsprechende Pen sollte u.a. deshalb NICHT im Kühlschrank gelagert werden.
Der Vorrat an EinwegPens gehört aber im Kühlschrank aufbewahrt.

Um unnötige Blasenbildung in der in Gebrauch befindlichen Penpatrone zu vermeiden, sollte die Penkanüle nach jeder Injektion vom Pen entfernt werden - und die neue Kanüle erst unmittelbar zur Injektion aufgeschraubt werden (so ist der Idealfall).
Wenn die Kanüle auf dem Pen verbleibt, kann es sein, dass durch Temperaturschwankungen (Ausdehnung / Zusammenziehen des Insulins) Insulin austritt oder Blasen in der Patrone entstehen.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Microbläschen 13 Nov 2018 15:09 #110021

  • Faxe
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Nele braucht noch keinen BH.... ;)
+
Aber genau so wie von Egon beschrieben handhaben wir das.
Jeden einzelnen Punkt.
Wenn wir die Ampulle wechseln, vergeht auch ein wenig Zeit bis zum nächsten Gebrauch.
Wie ist das jetzt mit dem Gebrauch? Weiter nutzen oder entsorgen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Microbläschen 14 Nov 2018 21:09 #110029

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2932

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Faxe schrieb u.a.

Wie ist das jetzt mit dem Gebrauch? Weiter nutzen oder entsorgen?


Wenn es so kleine Minibläschen sind, die man nicht zu einem Bläschen zusammen "klopfen" kann, um es zu entfernen, kannst du die Patrone sicher weiter nutzen.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Microbläschen 15 Nov 2018 11:35 #110033

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3839

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Faxe schrieb: Nele braucht noch keinen BH.... ;)
+


War wohl eher Mamas BH gemeint...;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login