Neues aus Forschung

Studienprogramm zur Früherkennung und Vorbeugung von Typ-1-Diabetes.

Verfasst am . Veröffentlicht in Forschung

Deutschland leben etwa 32.000 Kinder und Jugendliche mit der Diagnose Typ-1-Diabetes. Die Autoimmunerkrankung ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter – und die Zahlen steigen stetig. Mittlerweile lässt sich ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes bereits bei Neugeborenen ermitteln. Im Rahmen von klinischen Studien testen Wissenschaftler derzeit verschiedene Ansätze, um den Ausbruch der Autoimmunerkrankung zu verzögern oder ganz zu verhindern. Lesen Sie im aktuellen Monatsschwerpunkt des Helmholz Zentrums München mehr über das Studienprogramm zur Früherkennung und Vorbeugung von Typ-1-Diabetes.

Quellverweis: Helmholz Zentrum München vom 15.2.2019

Tags: Heilung, Forschung, Studien, Helmholz Zentrum, Prävention

Drucken