Neues aus Forschung

EMA empfiehlt erstmals Medikament zur Behandlung des neonatalen Diabetes

Verfasst am . Veröffentlicht in Forschung

London – Neugeborene, die aufgrund eines Gendefekts an einem Diabetes mellitus erkranken, können häufig erfolgreich mit dem Sulfonylharnstoff Glibenclamid behandelt werden. Eine Formulierung, die bei Säuglingen eine leichtere Dosierung erlaubt, wurde jetzt vom Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur zur Zulassung empfohlen.

Mehr Infos und Quellverweis: Ärzteblatt.de vom 25.2.2018

Tags: Forschung, Studien

Drucken