Dies & Das

Unty­pi­scher Fuß­pilz / Fuß­pilz macht sich bei Dia­be­tes durch tro­ckene Haut bemerk­bar

Verfasst am . Veröffentlicht in Dies&Das

Bai­er­brunn (ots) – Typi­scher­weise tritt Fuß­pilz zwi­schen den Zehen auf, juckt und schuppt. Anders bei Dia­be­tes. “Hier macht sich der Pilz vor allem durch tro­ckene Haut an Fuß­soh­len, Fuß­rän­dern und Fer­sen bemerk­bar”, sagt der Der­ma­to­loge Pro­fes­sor Peter May­ser aus Gie­ßen im Apo­the­ken­ma­ga­zin “Dia­be­tes Rat­ge­ber”. Wegen der dicken Horn­schicht wir­ken Pilz-Mittel zum Auf­tra­gen an die­sen Stel­len oft nicht rich­tig. Die Alter­na­tive für diese Pati­en­ten sind ver­schrei­bungs­pflich­tige Medi­ka­mente. Damit der Pilz nicht wie­der­kommt, sollte man seine Schuhe des­in­fi­zie­ren und beim Waschen von Strümp­fen, die keine hohen Tem­pe­ra­tu­ren ver­tra­gen, Wäsche-Hygienespüler ver­wen­den.

Das Apo­the­ken­ma­ga­zin “Dia­be­tes Rat­ge­ber” 8/2011 liegt in den meis­ten Apo­the­ken aus und wird ohne Zuzah­lung zur Gesund­heits­be­ra­tung an Kun­den abge­ge­ben.

Pres­se­kon­takt:
Ruth Pir­halla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Drucken