Dies & Das

Chris Southwell: Ein Weltklasse-Snowboarder trotz Diabetes

Verfasst am . Veröffentlicht in Dies&Das

Nur der Himmel ist die Grenze

"Ich verwirkliche meine kühnsten Träume"

Leverkusen, 1. Februar 2010 – Wenn Chris Southwell auf seinem Snowboard in den Bergen unterwegs ist oder Sprünge von 30-Meter hohen Abhängen trainiert, dann fühlt er sich frei. Der 26-jährige Brite ist Profi-Snowboarder – und das, obwohl bei ihm vor vier Jahren ein Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde. Seine Bauchspeicheldrüse hatte aufgehört, das lebenswichtige Hormon Insulin zu produzieren. Southwell traf die Diagnose wie ein Schock: Würde er seine Sportlerkarriere weiterführen können? Der professionelle Snowboarder entschied, sich von der Stoffwechselstörung nicht unterkriegen zu lassen und seinen Traum zu leben: „Freunde, Verwandte, Ärzte, Krankenschwestern und Sponsoren haben mich unterstützt und ermutigt, meinen Sport weiter auszuüben.“

Von Erfolg zu Erfolg
Heute fährt Southwell von Erfolg zu Erfolg, seine Leidenschaft für extremes Freeride-Snowboarden ist größer denn je. Derzeit steht er auf Platz 19 der Weltrangliste. Vom Diabetes, so sagt der Profisportler, lässt er sich nicht einschränken. Wichtig sei gerade vor dem Sport eine gute Vorbereitung: „Ich achte genau darauf, was ich wann esse und wie viele Kohlenhydrate ich zu mir nehme. Außerdem messe ich regelmäßig meinen Blutzucker“, erläutert Southwell. Acht bis neun Mal täglich überprüft er seine Werte mit Hilfe des sehr robusten Blutzuckermessgerätes BREEZE® 2 von Bayer. Auch im Wettkampf ermöglicht ihm das Multi-Testsystem mit der Sensorenscheibe zehn aufeinanderfolgende Blutzuckermessungen – ohne die Teststreifen auswechseln zu müssen.

Kindern und Jugendlichen ein Beispiel geben
Bislang hat sein Diabetes ihn noch nie daran gehindert, an einem Snowboard-Event teilzunehmen. „Die jüngsten Befunde bei der medizinischen Untersuchung haben sogar meine Ärzte beeindruckt“, freut sich Southwell. Aber er möchte nicht nur seinen Diabetes fest im Griff haben, sondern noch mehr tun. Darum setzt er sich als offizieller Botschafter für die Stiftung Juvenile Diabetes Research Foundation International (JDRF) ein: „Mit meinen persönlichen Erfahrungen möchte ich ein Bewusstsein für die Stoffwechselerkrankung schaffen. Ich möchte Kinder und Jugendliche motivieren, bei denen der Diabetes gerade diagnostiziert wurde oder die Probleme haben, mit ihrer Krankheit umzugehen“, sagt der Sportler. „An meinem Beispiel sollen sie sehen, dass sie ihr Leben trotzdem ohne Einschränkungen leben können. Mit der richtigen Kontrolle, entsprechendem Wissen, Entschlossenheit und einer positiven Einstellung kann man auch mit Diabetes seine kühnsten Träume verwirklichen.“

Die Bayer Vital GmbH vertreibt in Deutschland die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care und Bayer Schering Pharma. Bayer Vital konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern. Mehr über Bayer Vital steht im Internet: www.bayervital.de

Mehr über Bayer Vital steht im Internet: www.bayervital.de

Ansprechpartner:
Katrin Jost, Tel.: +49 (0) 214 30-51637, Fax: +49 (0) 214 30-51921
E-Mail: katrin.jost@bayerhealthcare.com

Quelle: Pressemeldung von Bayer Vital vom 1.Feb, 2010

Drucken