Brauchen Diabetes-Kinder mehr Vitamin D?

Verfasst am . Veröffentlicht in Ernährung

Schweizer Ärzte plädieren dafür, bei Kindern mit Typ-1-Diabetes mehr auf den Vitamin-D-Spiegel zu achten. Sonst drohe durch Mangel ein erhöhten Risiko für Knochenbrüche.

Von 129 Kindern und Jugendlichen, die an der Studie teilnahmen, hatten weit mehr als die Hälfte (60,5 Prozent) einen Vitamin-D-Mangel (Vitamin-D-Spiegel im Blut unter 50 Nanomol pro Liter).

Mehr Info und Quellverweis: Diabetes-Ratgeber vom 18.10.2010

Drucken