Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Mit Diabetes Typ 1 in den Kindergarten 12 Jan 2022 22:51 #117393

  • Mia_Louisa
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Meine Tochter ist gerade 2 Jahre alt geworden und hat Diabetes Typ 1!
Sie kann ihren normalen Kindergarten nur wieder mit einer 1 zu 1 Betreuung besuchen, laut Träger.
Oder eben einen Integrativen Kindergarten. Hat jemand Erfahrung mit einem so Jungen Kind im Kindergarten? Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mit Diabetes Typ 1 in den Kindergarten 13 Jan 2022 01:46 #117394

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2748

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Mia_Louisa,

das ist natürlich echt doof aber der Träger das verlangt, bleibt dir nichts anderes übrig das zu beantragen, vielleicht geht das ja durch.

Als erstes musst unbedingt Sozialarbeiter von dein DiaDoc erkundigen wie Amt sie bei ein Antrag verhält.
Denn es gibt Regionen, die halten sie an die Regeln und versuchen zu helfen aber auch viele, die auf biegen und brechen alles ablehnen, auch wenn sie zuständig sind.
Antrag solltest auch mit dem Sozialarbeiter machen, selbst wenn der Formlos ist, man kann halt viele fehler.
Das einfache, deine Gesetzes Grund lage und Betreff: SGB IX §99 und in folge SGB IX §76/113 damit beantragst Formlos ein Integrationskraft.
Im Antrag darf zb nichts drin stehen mit BZ Messen oder Insulin abgeben drin stehen, das ist nicht ihre Aufgabe, wenn sie das am ende vielleicht macht, ist ein anderes Thema, denn dafür ist Pflegedienst zuständig, das kann man auch erwähnen das dieser bei bedarf besorgt wird.
Also wegen PD rumtelefonieren, denn nicht viele betreuen Kinder, ob ein findest der das machen würde wenn gebraucht.

Jetzt wird es Lustig, wenn Sozialarbeiter meint, Amt lehnt immer ab, musst mit deiner KK Reden und den Antrag dort stellen, das sie den Antrag Ablehnen bzw. zum Amt weiterleiten, denn dann muss Amt entscheiden und kann es nicht mehr zu KK schieben, was einige Ämter gerne machen.

Eine Integrationskraft ist nachtürlich keine Kinderkrankenschwester sondern von dir/Arzt geschulte Person, oft Soziealarbeiter, da gibts je Bundeslander oft Träger, die auch Schulhelfer bereitstellen.

Also klär das erstmal mit Diadoc und sein Sozialarbieter und dann kannst weiter schauen.

Es kann natürlich am ende bedeuten das kein bekommst, dann bleibt nur Kita wechsel aber ab und zu läuft das einfacher als gedacht.

Cheffchen
Nächstes Treffen 11.06.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mit Diabetes Typ 1 in den Kindergarten 13 Jan 2022 19:29 #117400

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 123

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Mia Louisa,

mein Sohn hatte in der Krippe und im Kindergarten keine ikraft weil die Erzieher das nicht wollten.
Jetzt im Vorschuljahr habe ich drauf bestanden und ab Februar bekommt er eine I Kraft.
Wir wohnen in BW und da klappt das eigentlich mit der Bewilligung gut. Allerdings musste ich bei der KK einen Antrag auf häusliche Krankenpflege bei KIA stellen. Dann holt sich das Land ein Teil der Kosten zurück von der KK.
Wenn es bei uns einen intergrativen Kindergarten bei uns geben würde, hätte ich ihn da sofort angemeldet.
Es ist schon so das die Diakinder nicht unbedingt so mit Hurraschrei im Kindi genommen werden und mir wurde auch oft ein schlechtes Gewissen gemacht (heute waren die Werte wieder....). Dher wollte ich jetzt auch eine IKraft.
Ich wünsche Dir ein dickes Fell und Euch alles Gute

Meike und Leif-Henri


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mit Diabetes Typ 1 in den Kindergarten 15 Jan 2022 20:47 #117405

  • S123
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 176

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1983
  • Therapieform: Andere
Hallo, 
Bei uns hatte sich das Kita-Personal bereit erklärt die Therapie zu übernehmen. Es ist eine Regel-kita. Und eine kleine Einrichtung. 

Über die Eingliederungshilfe konnte ich anstelle einer I-Kraft (hier heißt das Einzelfallhelfer) einen höheren Stundenanteil für das Kita-Personal erkämpfen. Es werden also zusätzliche Stunden bezahlt, damit der behinderungsbedingte Mehrbedarf situativ und vollintegrativ im KitaAlltag abgedeckt werden kann. 

Das Kita-Personal wurde durch das Krankenhaus geschult. 

Ich verfolge die Werte während der KitaZeit und gebe der Kita Hilfestellung oder hole Knirpsi ggf früher ab. 

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr eine gute Lösung findet. Versuche der Kita die Angst zu nehmen, ihnen Sicherheit zu geben und sie liebevoll an die bindenden Inklusionsgesetze zu erinnern. Alles Gute! 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mit Diabetes Typ 1 in den Kindergarten 19 Jan 2022 09:49 #117418

  • JaWo
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Mia Louisa,
unser Sohn hat kurz nach seinem 5 Geburtstag die Diagnose bekommen.
Wir wohnen in Hamburg und hatten nach den ersten Recherchen riesige Angst wie es mit der KITA / Vorschule weitergeht.
Natürlich haben wir uns über jegliche Art der Unterstützung ( KITA Begleitung und etc.) informiert.
Wir hatten aber wirklich Glück. 
Wir haben in intensiven Gesprächen die KITA aufgeklärt. Die KITA war von Anfang an in alle Veränderungen eingebunden und wollte auch das unser Sohn schnellst möglich wieder in die KITA kommt.
Wir haben dank des MVZ am Kinderkrankenhaus Schulungen für die KITA organisiert und uns selbst sehr viel eingebracht.
Die KITA hat mit uns immer einen Ansprechpartner, telefonisch oder persönlich ab "In die KITA" bis "Kind wird abgeholt"
Aktuell ist es ein Anruf nach dem Mittagessen, bzgl. der KH die abgegeben werden müssen. Dies ist aber nur ein Sicherheitsmechanismus, den wir und die KITA abgemacht haben.
Unser Sohn geht auf alle Aktivitäten mit, Ausflüge, Sport, Theater o.ä. sind kein Problem.
Den rechtliche Weg zu gehen ist sicherlich eine Option, die KITA aber in euer Leben zu integrieren, immer ansprechbar zu sein, viele Infos gut zu vermitteln, sicherlich die Option die zu einem besseren Ergebnis führt.
Wir haben jetzt die Schule ab Sommer als neues Aufgabenfeld und sind deswegen sehr aktiv.
Beste Grüße
Jan 


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.316 Sekunden

Login