Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Erfahrungen Omnipod dringend gesucht

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 09:25 #110815

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 199

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Liebe Alle, in diesem Fall Omnipod-Nutzer, mein Kleiner hat nun 4 Jahre Dia hinter sich gebracht, wir könnten Pumpe wechseln und haben den Omnipod im Visier. Leider gestaltet es sich bis jetzt schwierig, ausreichend Infos von der Firma zu bekommen, darüber hinaus interessieren uns ja auch Eure Erfahrungen. Leider müssen wir uns relativ rasch entscheiden, da wir bis vor kurzem die Info hatten, erst nach 5 Jahren wechseln zu können.

Frage 1: Wir haben dem Kleinen jetzt mal für 3 Tage einen Dummy auf den Bauch geklebt, er ist begeistert und will unbedingt das neue System, leider habe ich nach dem Runterlösen keine sehr vielversprechende Hautreaktion festgestellt - kennen wir weder von den Medtronic-Kathedern, noch vom Libre, stark gerötete, teils mit Pusteln belegte Haut und das nicht nur genau dort, wo der Omnipod klebte, sondern auch bei benachbarten Hautpartien. Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Kleber des Omnipod?

Frage 2: Mit welcher Art von Zugang (Kanüle) arbeitet der Omnipod - Stahl oder Teflon, oder ...?

Frage 3: Wir haben bei Medtonic-Kathedern (Teflon), die ja auch 3 Tage bleiben können, die Erfahrung gemacht, dass spätestens nach 2 Tagen ein Wechsel zwingend ist, da kein optimaler Insulinfluss mehr gegeben war, ... da hab ich jetzt auch ein wenig Bedenken, ob wir wirklich 3 Tage Omnipod ausschöpfen könnten, wie sieht das bei Euch aus ... konstanter Verlauf oder durchwegs schlechtere Werte gegen Ende?

Frage 4: Wie zufrieden seid Ihr mit dem Kundendienst, zB, wenn mal ein Teil vorzeitig abgeht und man Ersatz braucht, wie schnell wird auf Anfragen/Probleme reagiert, ...

Frage 5: (und auch die letzte) Gibt es bei diesem System auch eine Art "Bolus Expert" ... quasi die Möglichkeit, für weniger geschulte User (Kindergarten, Schule), alles vorab so einzustellen, dass die dann quasi nur noch aufs "Knöpfchen drücken brauchen"?

Vielen Dank für Eure Hilfe, lg, Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 12:38 #110819

  • nieov
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 34

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: Andere
Hallo Sabine, wir sind frische Podder und eigentlich ganz zufrieden mit dem System bis jetzt.
Die Kanüle ist aus Teflon und in der Tat haben wir immer am letzten Tag deutlich schlechtere Werte. Wobei ich das jetzt noch nicht auf den Pod schieben würde weil wir gerade extremes Werte Pingpong spielen das wir uns nicht erklären können. Ggf. erste Hormone zur Pubertät oder so.
Aber ausschließen das wir ein Problem mit dem Teflon haben kann ich es nicht.

Mit dem Kleber haben wir keine Probleme.

Der Kundendienst wird bei uns komplett über DiaShop gemacht. DiaExpert bietet sich da auch an, je nach Neigung. Wir haben eine DiaShop Vertretung direkt vor der Haustür und sind deswegen da.
Zum Thema BolusExpert kann ich nichts sagen. Was ich sagen kann dass das System in seiner Bedienung für den Bolus auch so super einfach ist.
Worauf ich einige Hoffnung setzte ist, daß 2019 das neue System kommt. Das wird dann spannend weils neue, tolle Features bekommen soll.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: austria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 17:41 #110822

  • Flitzpiepe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 138

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sabine,

mein 14jähriger Sohn nutzt seit etwas mehr als 2 Jahren das Omnipod-System. Er hat sie sich selbst ausgesucht und ich muß gestehen, ich war sehr skeptisch. Er ist sehr schlank, Bauch und Bein als Setzstelle werden komplett abgelehnt und die Arme haben kaum Unterhautfettgewebe. Es klappt allerdings erstaunlich gut, er nutzt ausschließlich die Oberarme!

Hautreaktionen kennen wir nicht. Wertveränderung zum Ende der Tragedauer kommen vor, haben aber meines Erachtens nur selten was mit dem Teflonkatheter zu tun. Tauschprobleme bei vorzeitigem Ablösen oder Podalarm hatten wir bisher noch nicht.

Mit dem dazugehören PDM kann der Blutzucker gemessen werden und richtig programmiert ist er auch ein Bolusrechner. Überzeugt hat uns das System, weil man nicht auf ein bestimmtes Meßsystem festgelegt ist. Felix nutzt zusätzlich den Freestyle libre und kann den dort gescannten Wert in den PDM übertragen und ihn für die Bolusberechnung nutzen. Gewöhnungsbedürftig ist, dass keine KE´s eingegeben werden, sondern g/KH und auch die Mahlzeitenfaktoren in Verhältnis-Angaben gespeichert werden. Da muss man zu Beginn etwas umdenken.

Er ist absolut glücklich mit seiner schlauchlosen Pumpe:silly: .

LG
Folgende Benutzer bedankten sich: austria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 18:57 #110825

  • ozelot
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sabine,

mein 12 jähriger Sohn nutzt den Omnipod seit 2 Jahren, in dieser Zeit gab es nie ein Problem, außer dass mal der Pod frühzeitig defekt war, schätze mal in diesen 2 Jahren 5x. Hier haben wir immer anstandslos Ersatz bekommen.

Mein Sohn trägt ihn fast ausschließlich seitlich am Oberschenkel, selten an den den Oberarmen und der Pod ist auch nie abgefallen, außer er ist halt wo hängengeblieben.

Bedienung des Steuergerätes find ich auch sehr angenehm - und Kind fühlt sich wohl.
Folgende Benutzer bedankten sich: austria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 20:03 #110828

  • Andrear
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Sabine

Meine Tochter hat vor 3 Jahren auf die Omnipod Pumpe gewechselt. Wir könnten uns keine Schlauchpumpe mehr vorstellen. Sie selbst findet diese viel angenehmer und unkomplizierter (Duschen, Schwimmen, Kleidung,...).

Hautreaktionen hat sie schon immer wieder mal - gerötet, manchmal kleine Pusteln, sind aber am nächsten Tag verschwunden und nicht störend für sie.

Reklamation und Service waren bisher immer unproblematisch.

Bolusrechner verwenden wir nicht, da kann ich nichts dazu sagen.

Probleme nach 3 Tagen sehr selten, könnte ich nicht bestätigen. Eher so, dass ab und an ein Pod nicht gut gesetzt ist (Stelle?), dann sind eher schlechte Werte, allerdings passiert das kaum.

LG Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Feb 2019 22:42 #110833

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1841

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @austria,

zuerst von wo hast die Info mit den 4 Jahren, bzw. wie verbindlich ist die?
Denn in Deutschland war das früher mal so aber mitlerweile kaum noch.
Beim Probetragen schon Ausschlag? kommt zwar selten vor aber sind ja keine guten anzeichen, weil der richtige das gleiche Pflaster hat. Ruf am besten an und forder testpflaster an, vielleicht war das bloss zufall und wenn nicht, erledigt sich ja jede weitere überlegung.

Beim Omnipod musst halt schauen das PDM extra versicherst, da für unterschreibst dann auch, denn das Display kann mal gerne springen beim runterfallen und das kostet dann 500€, anderen Hersteller versichern Ihre Pumpen selber, das zum Service.
3 Tage sollte der schon liegen bleiben, denn so ist der Kalkuliert und kann am ende des Jahr gerenne bedeuten weil Plötzlich keine mehr geliefert werden, es gibt mit KK fast immer eine Lösung aber ist halt schreck und aufwand.

Aktuell würde ich eher auf A6 setzen, das gibt es jetzt schon und nicht 2019, 2020 oder wann auch immer das neue System kommt und es hat ein großen vorteil, nicht nur das CGM mit Abschaltung sondern das man die Pumpe behält und nur das Reservior tauscht. Beim neuen Omnipod bleibt ja das gleiche Problem, das alles komplett getauscht wird und er dadurch etwas ungenau wird.
Oder gibts bei euch die Kaleido? kann zwar jetzt CGM aber klein und schick.

Was auch bedenken solltest, egal ob Omnipod oder A6, die sind am Körper, immer, eine andere Pumpe kann man mal Abkoppeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 17.08.19 Pizza Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 12 Feb 2019 09:34 #110837

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 199

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Danke für Eure Antworten

@Cheffchen, in Österreich läuft der "Vertrag" mit der Kasse definitiv nach 4 Jahren aus - wir haben ja schon zu unserer Überraschung das Schreiben bekommen, müssen also entweder bei unserer Pumpe bleiben oder haben jetzt die Möglichkeit zu wechseln.

Mittlerweile konnte ich auch bei der Firma kompetente Gesprächspartner erreichen ... wir werden es jetzt in Anbetracht der beiden Unsicherheitsfaktoren a) mögliche Unverträglichkeit Kleber und b) dass Teflon bei dem Kleinen nur für max. 2 Tage einen verlässlichen Insulinfluss gewährleistet für einen Monat testweise mit dem Omnipod-System probieren, wenns funktioniert, werden wir sicher dabei bleiben, funktionierts nicht, kehren wir eben wieder zu unserem alten System zurück, mit dem wir ja prinzipiell nicht unzufrieden sind (außer Schlauch und meist Kundendienst)

lg und noch einen schönen Tag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 14 Feb 2019 23:55 #110870

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 158

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Sabine!
Wir haben den Omnipod jetzt auch schon seit über einem Jahr. Unsere trägt ihn meistens am Oberschenkel - weil sie Gerätturnen macht und er dann an Bauch und Gesäß stört. Am Oberschenkel gibt es meistens keine Hautreaktionen - allerdings hatten wir am Bauch schon öfter gerötete Haut, wenn der Pod dort saß.
Gerade diese Woche hat mir diaexpert bei einer Reklamation gesagt, dass wenn wir austauschen müssen, weil die Werte zu hoch bleiben, trotz 2 mal Korrektur - und der Pod weniger als 2 1/2 Tage saß, wir einen Ersatzpod bekommen. Wir hatten durch solche Ersatz-Pods (gibt es auch bei Podfehlern) - noch nie das Problem, mit den Pods nicht auszukommen bevor die nächste Lieferung kam.
Mit dem PDM hatten wir auch schon Probleme - bei uns ist das ganze Zeug meist mit dem Kind unterwegs - egal ob beim Sport - beim Reiten - oder sonstwie - und auch da haben wir ganz schnell problemlos Ersatz bekommen. Das letzte Mal weil das auch integrierte BZ-Messgerät nicht mehr einwandfrei funktioniert hat.
Ich finde das PDM ziemlich unhandlich - und die Ersteinrichtung ist mit dem Pfeil auf und ab und keine Korrekturmöglichkeit wirklich ätzend - aber das braucht man ja glücklicherweise nicht oft zu machen.
Ich werte die Daten mit diasend/glooko aus - da wird leider nicht erkannt, wenn man die Insulinzufuhr komplett stoppt - aber die temporäre Basalrate wird dort auch bei AUS richtig angezeigt.
Kürzlich habe ich nachts am Wochenende bei einer Fehlermeldung auch direkt bei Insulet angerufen - und auch dort einen sehr netten und kompetenten Ansprechpartner gehabt - der mich durch ein Reset des PDM geführt hat.
Falls ein Pod mal dauerpiept (und das ist ein echt lauter Ton) - musst du nur DAS Universalwerkzeug bei Diabetesgeräten überhaupt zur Hand haben - nämlich eine Büroklammer - damit lässt sich der Ton abstellen.
Für uns passt der Omnipod echt gut. Bin gespannt, was euer Testmonat ergeben wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 25 Feb 2019 12:00 #110942

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 199

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So, unsere 1. Erfahrungen mit Omnipod ... SUPER ... ich hoffe das bleibt so! Der kleine ist begeistert, ich auch, genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Pod von Freitag Mittag bis heute Früh oben gehabt, Insulinfluss einwandfrei, nach dem Abnehmen heute früh keinerlei Hautreizungen. Am Mittwoch mach ich dann Einschulung im Kindergarten und ab dann brauchen wir hoffentlich keinen Schlauch mehr ... noch mal eine ganz neue Freiheit ohne diesem tagtäglichen x-fachen Gewurschtel. Nächstes Plus: wir brauchen in der Nacht sehr oft die temporäre Basalrate ... PDM und drücken, kein Umdrehen des Kindes, kein aus dem Schlafsack wurschteln, kein suchen der Pumpe + aus dem Band rausbekommen, ... usw usw, einfach nur angenehm einfach und einem schnellen Wiedereinschlafen meinerseits mehr als dienlich. Die Bedienung und Konfiguration des PDM ist wirklich sehr simpel, ähnelt natürlich sehr dem Prozedere unserer alten Pumpe. Wir haben nun wirklich das optimale System, das unseren Erfordernissen am besten entspricht. Jetzt bin ich nur noch gespannt auf diverse Härtetests, die beginnen dann bei uns mit der warmen Jahreszeit, ... Wasser, springen, rutschen, Sand, Dreck als Dauerzustand ... bin schon sehr gespannt! Am Wochenende steht der erste Sportwettkampf mit dem neuen System an ... endlich muss ich ihm vor dem Start nicht mehr halb ausziehen (das oft bei Eiseskälte) um ihm die Pumpe abzunehmen, denn der pod stört ja wirklich nicht ... und ausschalten einfach per Knopfdruck, wie schön! Weitere Erfahrungen folgen, liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erfahrungen Omnipod dringend gesucht 11 Mär 2019 21:04 #111135

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 199

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Liebe Alle, die an weiteren Erfahrungen mit dem Omnipod interessiert sind: Haben nun in etwa den 6. Pod in Verwendung … wir alle sind froh gewechselt zu haben, selbst mein Mann, der einem Umstieg eher skeptisch gegenüberstand. Für unseren Lebensstil gibt es bis jetzt nur Vorteile. Noch haben wir keinen einzigen Nachteil im Vergleich zum alten System gefunden. Der letzte Pod hat sogar seinen 1. Härtetest äußerst erfolgreich überstanden - 4 Stunden Dauereinsatz im Thermalwasser inkl. wildem Wasserrutschen und Springen … die Klebefläche hielt bombenfest, hat sich nicht mal ansatzweise gelöst - ohne zusätzlichem Abbinden. Der Kleine hat auch seinen ersten Wettkampf mit Pod absolviert … da es mal wieder geregnet hat und relativ kühl war, war ich wirklich sehr froh, ihn nicht wieder in der Kälte vor dem Start halb ausziehen zu müssen, um die Pumpe vom Katheder zu trennen, dann aus dem Pumpenband zu wurschteln und das ganze dann im Anschluss wieder zurück an seinen Platz zurückzubekommen. Insulinfluss funktioniert einwandfrei, auch über die gesamten 3 Tage; Hautreaktionen: gar nix! Der Kleine möchte seine neue "Pumpe" auf gar keinen Fall mehr eintauschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login