Werde unser Facebook Fan

                                     

Ursachenforschung

Typ-1-Diabetes: Welche Rolle spielt die Ernährung bei der Entstehung?

Presse-Info des Helmholtz Zentrums München. Studienteilnehmer werden gesucht mit Typ-1-Diabetes in der Familie.

Typ-1-Diabetes wird wahrscheinlich durch ein Zusammenspiel von Umweltfaktoren und genetischen Komponenten ausgelöst. Einige Ernährungsbestandteile stehen im Verdacht, die Entstehung von Inselautoimmunität und Typ-1-Diabetes auslösen oder beeinflussen zu können.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mehr Fälle von Typ 1-Diabetes und im frühen Lebensalter

03.06.2011 Statistische Erhebungen haben ergeben, dass die Häufigkeit des Typ 1-Diabetes zunimmt. Nun zeigen epidemiologische Berechnungen, dass der Typ 1-Diabetes auch in einem zunehmend jüngeren Lebensalter auftritt.

Am häufigsten tritt der Typ 1-Diabetes bei den 10- bis 14-Jährigen, dann bei den 5- bis 9-Jährigen auf. Der höchste Anstieg der Häufigkeit des Diabetes wurde allerdings für die Altersgruppe vom 2. bis 3. Lebensjahr berechnet.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Stehen Impfungen in Zusammenhang mit der Ausbildung von Diabetes Mellitus Typ 1?

In den letzten Jahrzehnten wurde wiederholt ein möglicher Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 1 bei Kindern und Impfmaßnahmen in der frühen Kindheit diskutiert. Insgesamt spricht jedoch eine deutliche Mehrzahl an publizierten epidemiologischen Daten gegen einen kausalen Zusammenhang zwischen Impfungen im Kindesalter und der Manifestation eines Diabetes mellitus Typ 1.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wie entstehen Autoimmunität und Typ 1 Diabetes? Und warum?

Das Immunsystem ist überlebenswichtig – es schützt uns vor Krankheitserregern. Voraussetzung hierfür ist, dass der Körper zwischen körpereigenen und körperfremden Stoffen unterscheiden kann. Komplexe Mechanismen helfen dem Immunsystem dabei körpereigene Stoffe zu erkennen sowie körperfremde Stoffe in „gefährlich“ oder „nicht gefährlich“ einzuteilen. Manchmal ist diese Unterscheidung allerdings fehlerhaft.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diabetes ist eine Krankheit, die nach Tschernobyl bei Kindern deutlich zugenommen hat

"Tschernobyl wütet in den Genen"

Ein Vierteljahrhundert ist die Katastrophe von Tschernobyl bereits her. Doch die Folgen der radioaktiven Strahlung nehmen zu, sagt die Ärztin Dörte Siedentopf im Interview mit tagesschau.de. Sie leistet seit 20 Jahren in Weißrussland Hilfe und engagiert sich gegen Atomkraft.

Hier ein kurzer Auszug:
Siedentopf: Diabetes ist eine Krankheit, die nach Tschernobyl bei Kindern deutlich zugenommen hat. Schon Neugeborene haben manchmal Diabetes.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Risikokinder für Studie zu Typ-1-Diabetes gesucht

MÜNCHEN (eb). Seit circa zwei Jahren läuft deutschlandweit die TEENDIAB-Studie. Ziel der Beobachtungsstudie ist es herauszufinden, warum 8- bis 18-Jährige an Typ-1-Diabeteserkranken. Mit den Erkenntnissen will man möglichst in naher Zukunft Techniken zur Verhinderung von Typ-1-Diabetes entwickeln.

Die Studie wird von der Forschergruppe Diabetes der TU München um Professor Anette- Gabriele Ziegler vorgenommen. Zur Teilnahme an der Studie werden weitere Kinder ab dem Alter von acht Jahren bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres gesucht, in deren Familie mindestens ein Elternteil oder ein Geschwisterkind Typ-1-Diabetiker ist.

Kontakt: Tel. 08 00 / 82 8 48 68,
E-Mail:
TEENDIAB@lrz.tu-muenchen.de

Drucken E-Mail

Typ-1-Diabetes: Warum immer jüngere Kinder erkranken

An Typ-1-Diabetes erkranken nicht nur immer mehr, sondern auch immer jüngere Kinder. Münchner Forscher sind den Ursachen auf der Spur

Die Ursachen des Typ-1-Diabetes sind nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass das körpereigene Abwehrsystem plötzlich "Amok" läuft  – und sich gegen die Betazellen der Bauchspeicheldrüse richtet, in denen das Insulin produziert wird.

Forscher um Professor Anette-Gabriele Ziegler von der Forschergruppe Diabetes der Technischen Universität München konnten jetzt nachweisen, dass der Zeitraum, der vom ersten Nachweis der Antikörper im Blut bis zum Auftreten des Diabetes vergeht, bei Kindern immer kürzer wird.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Meistgelesene Beiträge Forschung

Login