Werde unser Facebook Fan

                                     

Informationen

Nächtliche Basalrate bei Insulinpumpentherapie

Frage:
Unser Kind ist nun 8 Jahre, hat seit 7 Jahren DM und seit 1 Jahr die Pumpe. Unser Leben mit Pumpe ist entspannter und bietet viel mehr Freiräume für unser Kind.

Nun habe ich aber mal eine Frage, die mich beschäftigt. Die Gesamtbasalrate liegt bei 5,9 Einheiten pro Tag. Die Stundenbolusgaben liegen zwischen 0,1 und 0,4. Von 23.00 Uhr bis 02.00 Uhr ist sie auf 0,1 eingestellt ist.

Gerade in dieser Zeit haben wir aber oft einen rasanten Anstieg des BZ bis Werte über 300. Dies ist aber nicht immer so, eine Regelmäßigkeit ist mit Messungen nicht darstellbar.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).

Schwere Hypo in der Nacht

Frage:
Unsere Tochter ( 8 Jahre seit 6 Jahren DM ) hatte kürzlich eine schwere Hypo in der Nacht, so das wir den Rettungsdienst alarmieren mussten.

Ich habe sehr ruhig reagiert und ihr einige schnelle BEs gegeben. Nach einer halben Stunde war alles überstanden und unser Kind wieder voll bei sich. ( sie war nicht Bewusstlos ) weiss aber nicht was geschehen ist.

Seit dem Vorfall weigert sie sich in ihrem Bett zu schlafen. Wenn ich sie frage ob sie in ihrem Bett schläft, dann fängt sie an zu weinen und sagt sie habe Angst. Auch während der Hypo schrie sie ständig sie habe Angst. Auch ihre kleine Schwester ( 22 Monate alt ) die bei ihr im Zimmer schläft, war sehr erschrocken und voller Panik. Die kleine lässt mich seit dem nicht mehr aus den Augen und folgt mir überall hin, verliert sie mich mal aus dem Blickfeld dann schreit sie. Soll ich den Kindern noch etwas Zeit geben, oder ist eine Therapie um das geschehene aufzuarbeiten notwendig.?

Sie trägt seit Ende September eine Insulinpumpe, ihre Werte haben sich sehr verbessert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Parmesanschnitzel mit Radicchio-Feldsalat

Rezept gelingt superleicht - ohne Schweinefleisch!

ZUTATEN (für 4 Personen):

FÜR DIE SCHNITZEL
4 Kalbsschnitzel (400 g)
Salz, schwarzer Pfeffer
2 Eier
6 EL Semmelbrösel (60 g)
4 EL geriebener Parmesan (40 g)
2 EL Butterschmalz (20 g)

FÜR DEN SALAT
1 großer Radicchio (200g)
100g Feldsalat
12-14 kleine Champignons (100g)
3 EL Zitronensaft
4 EL saure Sahne (10% Fett, 100g)
4 EL Joghurt (1,5% Fett, 100g)
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

AUSSERDEM
4 Zitronenscheiben zum Garnieren

ZUBEREITUNG:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Pupertät: Sie will nicht mehr

Frage:
Meine Tochter ist jetzt 15 und kümmert sich fast garnicht um ihren Diabetes, sie testet selten, spritzt, wann es ihr paßt und läßt sich absolut nichts sagen. Sie hat ständig viel zu hohe Werte und will auch nicht zur Kontrolle zum Arzt. Neuerdings fängt sie damit an, dass sie bei der kleinsten Auseinandersetzung sich selbst verletzt sie ritzt sich die Arme auf. Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Ich hoffe sie können mir sagen was ich tun kann.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Nabelschnurblut vom Bruder einfrieren lassen?

Frage:
Unser 3-jähriger Sohn ist vor 4 Monaten an Diabetes erkrankt und in ca. 4 Wochen erwarten wir nun unser neues Baby.

Wir fragen uns nun ob es im Hinblick auf den Diabetes sinnvoll sein könnte, dass Nabelschnurblut einfrieren zu lassen. Nach meinen Informationen wird das Blut 20 Jahre eingelagert, ist das in der Diabetes-Stammzellen-Forschung ein Zeitraum in dem wir mit neuen Erkenntnissen rechnen könnten? Kann das Nabelschnurblut noch länger als 20 Jahre aufbewahrt werden?

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Rezept für Risotto

Diese Beilage eignet sich besonders zu Lammfilet sowie zu gegrilltem Fisch, kurzgebratenem Fleisch und Geflügel. Oder einfach passierte Tomaten dazwischen - fertig ist eine volle Mahlzeit.

Tipp: Mehrere Portionen zubereiten und dann einfrieren.

ZUTATEN für 1 Portion:
45g Reis
1 TL Olivenöl
5g Zwiebeln
300 ml entfettete Fleischbrühe
Pfeffer, Salz, Lorbeerblatt

ZUBEREITUNG:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Login