Werde unser Facebook Fan

                                     

Informationen

Kritik an langen Genehmigungs­verfahren für innovative Diabetes­technologien

Berlin – Die Krankenkassen sollten innovative Technologien zur Diabetestherapie rascher bewilligen. Das fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Insbesondere geht es ihr dabei um Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) wie Glukosesensoren, die Patienten zur Blutzuckerbestimmung am Arm oder Bauch platzieren, sowie um Insu­lin­­pumpen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wenn Kinder mit Diabetes erwachsen werden: Transitionsprogramme sichern Kontinuität der Behandlung

Die Pubertät ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Lebensphase. Für Jugendliche mit chronischen Krankheiten ist der Übergang vom Kind zum Erwachsenen unter Umständen mit großen Herausforderungen verbunden. Denn zusätzlich zu körperlichen und psychischen Veränderungen steht in dieser Lebensphase auch ein Wechsel der ärztlichen Betreuung an. Welche Hürden mit dem Übergang von der Jugend- in die Erwachsenenmedizin verbunden sind und wie die so genannte Transition trotzdem gelingen kann, diskutieren Experten auf einer Pressekonferenz, die im Vorfeld der 13. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) am 5. November 2019 in Berlin stattfindet.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diabetes-Kids Ahoi 2020 - Anmeldung und Information

Diabetes Kids Ahoi 2019Diabetes-Kids an Bord des 3 Mast Schoners Noorderlicht 2020

Von 20. Mai bis 23. Mai 2020, also über Christi Himmelfahrt, werden wir gemeinsam mit ca. 17 Diabetes-Kids im Alter von 10-16 Jahren und jeweils einem Elternteil in See stechen.

Wir gehen an Bord des 3 Mast Schoners Noorderlicht, welcher insgesamt 20 Kajüten mit je 2 Kojen hat. Darin kommen, zusätzlich zu einigen Referenten, ca. 17 Diabetes-Kids mit je einem Elternteil bequem unter.

Da dieses Projekt durch Spenden der DiabetesDE Charity Gala gesponsort wird, halten sich die Kosten für die Teilnehmer in sehr vernünftigem Rahmen. Wir rechnen für die drei Tage mit 120-130 Euro pro Person inclusive Vollpension an Bord. Auch die nichtalkoholischen Getränke sind in diesem Preis inbegriffen.

Bericht und Video zu diesem Event im Jahr 2019.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Inklusion ungenügend – Setzen, 5!

diabetesdeEine neue Diabeteserkrankung allein ist eigentlich Herausforderung genug. Insbesondere wenn es um die Betreuung der Kinder in Kita, Schule und Hort geht, stoßen Familien jedoch oft auf weitere Herausforderungen, die das alltägliche Leben mit Diabetes erschweren.
Von Juni bis November 2018 führte die Berliner Charité an insgesamt 1189 Sorgeberechtigten von Kindern mit Diabetes mellitus Typ 1 eine Online-Umfrage zum Thema Inklusion von Kindern mit Diabetes mellitus Typ 1 durch.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Studie: Immer mehr Diabetespatienten nutzen Diabetes-Technologien

DDGDDG kritisiert lange Genehmigungsverfahren für CGM-Systeme

Berlin – Eine aktuelle Studie zeigt: Immer mehr Menschen mit Diabetes Typ 1 nutzen eine Insulinpumpe. Insbesondere bei Kindern unter 15 Jahren ist sie inzwischen eine Standardtherapie. Auch Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM), wie Glukosesensoren, die Patienten zur Blutzuckerbestimmung am Arm oder Bauch platzieren, haben eine breite Akzeptanz gefunden. Diese Technologien haben dazu beigetragen, die Therapie zu verbessern und Komplikationen – wie schwere Unterzuckerungen – zu reduzieren. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) fordert raschere Bewilligungsverfahren der Kostenträger für Insulinpumpen und CGM.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

GLP-1-Agonist jetzt auch für Kinder mit Typ-2-Diabetes

Die Europäische Kommission hat die Zulassung von Liraglutid (Victoza®) erweitert, teilt Novo Nordisk mit. Außer für Erwachsene steht der GLP-1-Agonist jetzt auch für die Behandlung von Jugendlichen und Kindern im Alter ab 10 Jahren zur Verfügung. Das Antidiabetikum ist zur Therapie bei unzureichend kontrolliertem Typ-2-Diabetes indiziert, und zwar als Ergänzung zu Ernährung und Bewegung. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Erkrankungsrisiko für Typ-1-Diabetes sinkt mit zunehmendem Alter

Ein neues Modell zur Risikoabschätzung bei Kindern mit erhöhtem familiären Risiko für Typ-1-Diabetes zeigt, dass das Risiko, die Krankheit zu entwickeln, mit zunehmendem Alter exponentiell sinkt. Wenn bis zum Erreichen des Teenager-Alters keine Autoantikörper entwickelt wurden, sinkt das Risiko auf das Niveau der Allgemeinbevölkerung von 0,4 Prozent.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Patienten Umfrage: Digitalisierung und Technologie in der Diabetestherapie

Unsere Blogger Freundin Lisa Schütte (lisabetes.de) hat zusammen mit dem Zukunftsboard Digitalisierung (https://www.zukunftsboard-digitalisierung.de), dem Forschungsinstitut FIDAM und dem Kirchheim-Verlag eine Umfrage für Diabetes- Patienten zum Thema Digitalisierung und Technologie in der Diabetestherapie erstellt. Sie wollen herausfinden, wie die Patienten die aktuelle Situation einschätzen und was sie (also wir uns) sich wünschen. Dieselbe Umfrage wurde letztes Jahr mit deutschen Diabetologen durchgeführt. Ziel ist es, beide Ergebnisse gegenüber zu stellen, um zu sehen, ob es Unterschiede gibt. Natürlich möchten sie mit den Ergebnissen auch herausfinden, ob sie irgendwo ansetzen können, um die Wünsche der Patienten in Zukunft besser zu vertreten.

Mitmachen könnt ihr unter dem folgenden Link: https://de.research.net/r/DUTUmfrage2020Patient

Drucken E-Mail

Hydrogel – neuer Therapieansatz für die Therapie des Typ-1-Diabetes?

diabetesdeWeltweit gibt es nur zehn medizinische Labore, die insulinproduzierende Inselzellen der Bauch­speicheldrüse transplantieren können. Transplantierte Gewebe werden oft vom Immunsystem des Empfängers angegriffen und müssen ums Überleben kämpfen. Dies schränkt zum einen die Anzahl geeigneter Transplantate ein; zum anderen müssen Empfänger lebenslang Medikamente nehmen, die die immunologische Abwehr unterdrücken, damit die Zellen nicht abgestoßen werden. Dies erhöht die Anfälligkeit für Krankheitserreger.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login