Werde unser Facebook Fan

                                     

Informationen

Typ-1-Diabetes: Diabetestherapie Marke Eigenbau

Die automatisierte Insulinabgabe einem anspruchsvollen technischen System anzuvertrauen, das Laien sich im Do-it-yourself-Verfahren zusammenbasteln, mag abenteuerlich klingen. Aber unter Patienten mit Typ-1-Diabetes boomt das „Loopen“. Es funktioniert sogar besser als ein kommerzielles Gerät, das in den USA zugelassen wurde.

Auf der Homepage von diabetes-kids.de hieß es unlängst in einem Elternblogbeitrag: „Wir wollen nicht mehr warten, bis die Medizinprodukteindustrie endlich ihre Hausaufgaben macht und offene, miteinander kommunizierende Systeme auf den Markt bringt.“ 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weltdiabetestag 2019 wird zum Weltdiabetes-Erlebnistag am 16.11. im Sony Center Berlin

diabetesdePatientenveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums

Rund um den Weltdiabetestag am 14. November, dem Geburtstag des Insulinentdeckers F.G. Banting und einer der beiden offiziellen Gesundheits-Gedenktage der Vereinten Nationen, finden weltweit Informationsveranstaltungen statt. Schon zum 11. Mal richtet die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe die offizielle Patientenveranstaltung aus, in diesem Jahr am Samstag, den 16. November, ab 10.00 Uhr im Sony Center in Berlin. Mehr als 7 Mio. Menschen mit Diabetes gibt es derzeit in Deutschland, die Zahl soll laut Prognose des Robert Koch-Instituts bis zum Jahr 2040 auf bis zu 12,3 Mio. steigen. Ein Grund mehr, mit Informationsveranstaltungen, die sich an Betroffene und andere Interessierte richten, aufzuklären. Der diesjährige Weltdiabetestag ist etwas ganz Besonderes: Neben den klassischen Vorträgen wird es ein partizipatives Programm geben, das den Tag für jeden Besucher mit oder ohne Diabetes zum Erlebnis macht: Der Weltdiabetes-Erlebnistag besteht aus einem Diabetes-Markt mit vielen Mitmachangeboten und einer Eventbühne mit einem Programm, das u.a. von den Besuchern mitbestimmt wird (www.weltdiabeteserlebnistag.de ). Die Moderation übernimmt Sybille Seitz („rbb“). 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kinder mit Diabetes Typ 1 in Schulen und Kindergärten oft benachteiligt

Studien zeigen: Familiäre Belastung steigt, Bildungssituation verschlechtert sich

Berlin – Kinder mit insulinpflichtigem Diabetes können nicht gleichberechtigt am Bildungssystem teilhaben. Sie sind in Kindergärten und Schulen noch immer unzureichend betreut. Mehr als die Hälfte der Eltern reduziert aufgrund dessen ihre Arbeitszeit. Darüber hinaus sind sie häufiger vom Regelschulbesuch ausgeschlossen als gesunde Gleichaltrige. Die Folge aus dieser Gesamtsituation ist, dass betroffene Familien vermehrt psychischen, sozialen und finanziellen Belastungen ausgesetzt sind. Um das bestehende Recht von Kindern mit Diabetes auf uneingeschränkte Teilhabe an Bildung umzusetzen, bedarf es aus Sicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) eines bundesweiten Gesetzes und konkreter Finanzierungsmöglichkeiten auf Landesebene. Auf dem 4. Zukunftstag Diabetologie am 17. Oktober 2019 in Berlin diskutieren Experten, wie eine Verbesserung der psychosozialen Versorgung im stationären und ambulanten Bereich zu erreichen ist. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ypsomed eröffnet Produktionswerk in Schwerin

YpsomedSchwerinBurgdorf, 22.08.2019, 7:00 Uhr – Ypsomed eröffnet im nordostdeutschen Schwerin ihr neues Produktionswerk. Damit sichert Ypsomed die nötigen Produktionskapazitäten für das Wachstum in den kommenden Jahren. Am neuen Produktionsstandort werden in den nächsten Jahren rund 200 Arbeitsplätze geschaffen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Blutzuckermessung mit Laser-basierter Technologie

diamontch baseDiaMonTech’s erstes Produkt „DMT Base“ erhält CE-Zertifizierung zur nicht-invasiven Blutzuckermessung mit Laser-basierter Technologie

Berlin, 22. August 2019 - Die DiaMonTech GmbH, ein junges Medizintechnikunternehmen, hat die CE-Zertifizierung für ihr erstes Medizinprodukt „DMT Base“ erhalten. Das Gerät ermöglicht die nicht-invasive Blutzuckermessung mittels einer laser-basierten Technologie. Die Zertifizierung bestätigt, dass die patentierte Technologie die hohen Sicherheits- und Leistungsstandards für Medizinprodukte erfüllt, die für eine Marktzulassung erforderlich sind. Die Kennzeichnung gilt für alle Länder der Europäischen Union.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

100.000 Babys auf erhöhtes Typ-1-Diabetes-Risiko untersucht

Die internationale Plattform GPPAD („Globale Plattform zur Prävention des Autoimmunen Diabetes“) hat länderübergreifend 100.000 Neugeborene auf ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ-1-Diabetes getestet. Damit hat das Forschungsnetzwerk einen ersten Meilenstein erreicht. Bis zum Jahr 2022 sollen europaweit 330.000 Neugeborene das Screening durchlaufen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schulbeginn mit Diabetes Typ 1 - den neuen Lebensabschnitt erfolgreich meistern

diabetesdeMittwoch, den 21. August 2019 – In vielen Bundesländern sind die Sommerferien vorbei, in einigen fängt das neue Schuljahr bald an. Für Erstklässler beginnt mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Dabei stehen Kinder mit Diabetes Typ 1 und ihre Eltern anfangs häufig vor größeren Herausforderungen als stoffwechselgesunde Gleichaltrige und ihre Familien. In Deutschland leben etwa 31.500 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren mit Diabetes Typ 1. Sie müssen auch im Schulalltag mehrmals täglich ihren Glukosewert messen, darauf ihre Mahlzeiten abstimmen und Insulin spritzen beziehungsweise ihre Insulinpumpe kontrollieren und die passende Insulindosis einstellen. Betroffene Grundschüler können dabei anfangs noch Hilfestellung benötigen. Dennoch sind sie grundsätzlich genauso belastbar und leistungsfähig wie Gleichaltrige ohne die chronische Erkrankung. Darauf macht die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und fordert, Kindern mit Typ-1-Diabetes den Besuch einer Regelschule nicht zu verwehren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Tattoos zur Gewebezuckerkontrolle?

Chemische Sensoren, die auf die Veränderung von Gesundheitsmarkern mit einer Farbänderung reagieren, können wie Farbpigmente beim Tätowieren in die Haut eingebracht werden. Eine Erhöhung des Gewebezuckerspiegels und andere Parameter könnten so direkt auf der Haut abgelesen werden. Dies berichtet ein Team deutscher Chemikerinnen und Chemiker im Fachjournal ‚Angewandte Chemie’.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login