Werde unser Facebook Fan

                                     

„Mag ich nicht!“ – Wenn Kinder kein Gemüse mögen

Wenn Ihr Kind an Diabetes Typ 1 erkrankt ist, stehen Sie als Eltern unter besonderem Druck, es gesund zu ernähren: Für die Gesund­heit Ihres Kindes ist es wichtig, dass die Kohlenhydrate, die es isst, zum größten Teil aus vitamin- und ballaststoffreichen Lebens­mitteln stammen – z.B. aus Gemüse.

Sind Sie ratlos, wenn Ihr Kind nur Gurken mag und regelmäßig Brokkoli, Pilze, Tomaten und anderes Gemüse auf dem Teller zurückbleiben? Plagt Sie das schlechte Gewissen, wenn Sie auf seine einseitigen Geschmacksvorlieben Rücksicht nehmen?

Entspannen Sie sich. Denn es ist ganz normal, dass Kinder phasenweise sehr einseitig essen und nur wenige Gemüsearten mögen. Es spricht nichts dagegen, eine Zeit lang häufiger das Lieblingsgemüse Ihres Kindes auf den Tisch bringen. Manchmal reicht es aus, verschmähtes Gemüse anders als gewohnt anzubieten, zum Beispiel als Happen mit einem Dipp oder püriert als Soße. Ab und zu lässt sich akzeptiertes auch mit neuem Gemüse kombinieren. Solange sich Ihr Kind altersgerecht entwickelt, fit und aktiv ist und die Blutzuckerwerte im Zielbereich liegen, besteht bei einseitigem Essver­halten kein Grund zum Verzweifeln.

Üben Sie sich in Geduld: Die Geschmacksvorlieben von Kindern ändern sich und an manche Ge­schmacks­richtungen müssen sie sich erst gewöhnen. Einem Kind muss manchmal 40 bis zu 60 mal ein neues Gemüse angeboten werden, bevor es freiwillig davon isst.

Beim Essen sind Sie das wichtigste Vorbild für Ihr Kind. Motivieren Sie es, zu probieren, was Sie essen. Aber akzeptieren Sie auch, wenn es das nicht will. Wichtig: Üben Sie keinen Stress und Zwang aus. Es ist es viel wichtiger, eine angenehme und positive Situation am Esstisch zu schaffen und sich Zeit fürs gemeinsame Essen und Reden zu nehmen.

Hier finden Sie Rezepte für Kinder

Quellverweis: Diabetes-News ad hoc von DiabetesDE vom 26.7.2019
Unterstützen Sie die Arbeit von DiabetesDE: Jetzt Förderer werden.

Tags: Ernährung, DiabetesDE

Login