Werde unser Facebook Fan

                                     

Einmalige Antibiotika­behand­lung fördert Typ-1-Diabetes bei Mäusen

New York – Die einmalige Behandlung mit einem Makrolidantibiotikum hat in einer Studie in eLife (2018; 7: e37816) bei NOD-Mäusen, einem Tiermodell des Typ-1-Diabetes, die Entwicklung der Erkrankung beschleunigt, weil es 4 Bakterienarten beseitigte, denen die Forscher eine protektive Wirkung zuschreiben.

Mehr Infos und Quellverweis: aerzteblatt.de vom 26..7.2018

Tags: Forschung, Ursachen

Login