Werde unser Facebook Fan

                                     

Diabetes-Nannys und -Paten unterstützen Kinder und Eltern

Baierbrunn (ots) - Benötigen Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes Rat und Tat im Alltag oder eine Betreuung am Abend, können sie sich von spezialisierten Helfern unterstützen lassen. Diabetes-Nannys, -Paten und -Babysitter kennen sich mit der Krankheit aus und können gezielt helfen, wie das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" schreibt.

Diabetes-Nannys springen ein, wenn Familien mit diabeteskranken Kindern in Not sind. Meist sind es Diabetesberater, Kinderkrankenschwestern, Typ-1-Diabetiker oder Eltern von kleinen Diabetikern, die sich in der Freizeit engagieren. Die Nanny hilft zum Beispiel in der ersten Zeit beim Berechnen der Kohlenhydrate und bei der Insulinabgabe. Oft begleitet sie die Kinder anfangs auch in Schule und Kindergarten, um Lehrern und Erziehern Diabetes-Wissen zu vermitteln. Eine Nanny kann der Arzt oder das Diabetesteam der behandelnden Klinik bei der Dianiño-Stiftung anfordern. Dianiño-Nannys erhalten von der Stiftung eine Aufwandsentschädigung, Eltern zahlen nichts.

Diabetes-Babysitter betreuen das Kind, wenn die Eltern Termine haben oder eine Auszeit brauchen. Sie haben meist selbst Diabetes oder sind Eltern von Kindern mit Typ 1. Üblich ist ein Stundensatz von 10 bis 15 Euro. Sie werden unter anderem über Selbsthilfegruppen und die Internetseite www.diabetes-kids.de/babysitter vermittelt. Diabetes-Paten begleiten Kinder mit Typ 1 durch alle Höhen und Tiefen bis ins Erwachsenenalter. Sie leben selbst seit Jahren mit Diabetes und kennen Tipps und Kniffe, die den Alltag erleichtern. Auf der Internetseite www.diabetes-kids.de/diabetes-paten kann man deutschlandweit nach Paten suchen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 10/2017 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Tags: Selbsthilfe, Dianinio, Betreuung, Pate

Login