Werde unser Facebook Fan

                                     

Angela bloggt: Diabetes Tauschgruppe mit Rückgabegarantie

Aktive Werbung um Mitglieder! Vorsicht lang, zu lang und nicht ganz ernst gemeint!

Nach meinem Libre Feldversuch, soll es mir gedanklich nicht langweilig werden. Ich habe nachgedacht, am Tag, in schlaflosen Nächten, wenn ich mal wieder die Werte meines Sohnes kontrolliere....na ja, wer kennt dies nicht?!

Diabetes Tauschgruppen gibt es ja viele: Zubehör wandert von Einem zum Andern, Traubenzucker wechselt die Besitzer, Taschen werden genäht und verschenkt. Zauberhafte Idee! Aber mir fehlt da noch etwas Bedeutendes, etwas wirklich Revolutionäres. Etwas was Schlaf und Erholung bringt. Mal ehrlich, sowas brauchen wir Dia Eltern doch (oder einen Tag am Meer....).

Da hatte ich eine Idee ? Ich würde gerne "Diabetiker Kinder und Jugendliche" in dieser Gruppe untereinander zum Tausch anbieten?ganz unverbindlich, ohne Risiko und mit garantierter Rückgabe, Reisekosten werden übernommen, inklusive Krankenschutz. Dafür braucht es natürlich Mitstreiter. Tauschpakete, also Tauschobjekte, werden gebraucht, Alter flexibel.

Ausgangssituation meiner Überlegungen: Die wohlverdienten Ferien. Wer kennt es nicht die Ferien beginnen, ja, eine entspannte Zeit kann beginnen, denkste!

Hier in NRW, da kommen wir her, starteten heute die Sommerferien. Sommer, Sonne, Leichtigkeit. Wow, auch ich bin bereit, hab frei! Also erst mal ausschlafen, chillen, wie mein Sohn sagt. Im Jetzt und Hier leben....STOP! Alles kommt anders oder nein, es kommt wie immer, nur will man das?! Ferien, Zeit der verrückten Werte!

By the way ? Kind schläft, länger! Kind frühstückt, später! Kind bewegt sich, kaum (oder nur die Finger aufm Handy)! Als hätte ich es vergessen, der ,"Ferienblutzucker" ist zurück, eine ganz besonders fiese Spezies! Und dies am ersten Tag mit Tschaka und Kawum!

Aber egal, erst mal entspannen denkt mein Kopf. Die Realität sieht anders aus, die Werte spielen verrückt und ich bin davon wenig entzückt. Woher weiß der Blutzucker bloß, dass heut Ferienstart ist. Pod wechseln, zweimal. Ketone gemessen. 0,4. Augen zu und durch.

Na ja, längst is ja klar, die Werte werden erst wieder passen, wenn ich den Bolus und die Basalrate mehrfach angepasst habe, damit sie dann in der letzen Ferienwoche passen. Bis dahin hab ich (mein Kind weniger) vermehrt graue Haare, Augenringe und diverse gedankliche ??? produziert, von Denkfalten sprechen wir besser nicht. Wenn wir aber jubelnd in der letzen Woche merken, das Schrauben an den entsprechenden Insulinstellen führte zum Erfolg, wir können nun die Champagnerkorken knallen lassen, haben wir nicht damit gerechnet, dass die Schule ja in einer Woche wieder beginnt. Das weiß der Blutzucker meines Sohnes allerdings ganz genau, als hätte er darauf gelauert, quasi mit hellseherischen Fähigkeiten. Nun gut, macht ja nichts, Champagner kann warten, ich schau mir dann das neue Chaos an.....und um diesen Kreislauf zu unterbrechen, kam mir diese, wie ich finde, grandiose Idee.

Vielleicht macht es einfach Sinn, die Kids untereinander zu tauschen. Zum besseren Verständnis, ich weiß meine Gedanken erscheinen wirr und leicht kriminell. Also wenn in NRW Ferien beginnen, schicke ich ihn z.B. einfach in eine andere, sympathische Familie, die noch keine Ferien hat. Im Angebot hätte ich dann einen Sohn mit passender Einstellung, meist, halt wenn keine Ferien sind. Gut, wäre auch die Möglichkeit der Teilnahme am Fußballtraining, dreimal die Woche, bitte. Das fällt hier in den Ferien leider aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er woanders pflegeleicht, die Pubertät kein Problem, ausgestattet mit Pumpe und CGM, dürfte doch einfach zu handhaben sein. Was das Essen betrifft, mag er fast alles, na ja....Pilze müssen es nicht sein und bitte Pizza mit wenig Käse drauf. WLAN wäre fein! Im Gegenzug fahr ich ans Meer?oder lad ein Kindergartenkind ein.

Aber natürlich könnte man auch außerhalb von Ferienzeiten tauschen. Wenn man gerade mit dem Pubertier nicht klar kommt, einen alles über dem Kopf wächst, die Nerven fürs eigene Kind blank liegen oder ein anderes Elternteil keine Lust mehr auf wickeln und Trotzphase hat. Ich denke die Idee ist klar skizziert. Ich lad Euch herzlich in diese Gruppe ein, macht einfach mit und irgendwann sind auch wir wieder fit?

Falls aber Jemand nur mal so tauschen mag, für ein Wochenende am Meer geb ich ihn definitiv her?

Ich wünsche allen ganz tolle und entspannte Ferien. Wer es jetzt NICHT bis zum Schluss gelesen hat, der wird sein Kind nicht los.

Tags: Elternblog, Blog

Das könnte auch interessant sein

Login