Werde unser Facebook Fan

                                     

100.000 Babys auf erhöhtes Typ-1-Diabetes-Risiko untersucht

Die internationale Plattform GPPAD („Globale Plattform zur Prävention des Autoimmunen Diabetes“) hat länderübergreifend 100.000 Neugeborene auf ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ-1-Diabetes getestet. Damit hat das Forschungsnetzwerk einen ersten Meilenstein erreicht. Bis zum Jahr 2022 sollen europaweit 330.000 Neugeborene das Screening durchlaufen.

Mehr Infos und Quellverweis: diabetesinformationsdienst-muenchen.de vom 6.8.2019

Tags: Forschung, Studien, Ursachen, Prävention, Freder1k Studie

Login