Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Karnevalszug...

Karnevalszug... 05 Feb 2013 11:14 #78324

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Geht irgend ein Kind von euch mit im Karnevalszug?

Für Lars (8) ist es jetzt schon das dritte mal (das dritte mal überhaupt und auch das dritte mal mit DM), trotzdem ist mir immer noch etwas mulmig dabei.

Beim ersten mal, sind seine Oma und seine Großtante mitgegangen (wobei beide keine Ahnung von Diabetes hatten, sie hatten nur eben Zeit und Lust). Am Ende haben sie ihn im Bollerwagen zurückgekarrt. Die Lehrerin meinte, er wirke etwas "niedrig" (waren so etwa "niedrige" 280 mg/dl). Gesunde Klassenkameraden waren zu Teil schon früher zusammengeklappt...

Letztes Jahr war er allein, hat durchgehalten und kam mit 420 zurück.

Das Problem: das ist hier zwar nur ein Dorfzug und nicht der Kölner Rosenmontagszug, aber da durch viele Straßen und Sträßchen gelaufen wird, ist der Zugweg doch mehrere Kilometer lang (plus die Kilometer, die die Kids zusätzlich laufen, weil sie immer hin und her rennen).
Es ist extrem schwer einzuschätzen, wieviel Sport-BE da wirklich gebraucht werden. Letztes Jahr habe ich Lars deshalb nur gesagt: "Iss mal zwischendurch was" (Süßkram hat er durch das Wurfmaterial ja genug dabei). Das hat er sich natürlich nicht zweimal sagen lassen, die 420 waren das Ergebnis.
Okay, für einmal im Jahr geht auch das... ein bisschen weniger hätte es aber auch getan.

Wie macht ihr anderen Karnevalisten das?

Ob wir mal für ein paar KE/BE einen verlängerten Bolus laufen lassen?
An die Pumpe kommt Lars während des Zuges nicht heran. Wir sind froh, wenn wir den zum Astronautenanzug umfunktionierten Maleranzug über den dicken Wintersachen irgendwie zu bekommen.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Letzte Änderung: von Wenke. Begründung: Tippfehler

Karnevalszug... 05 Feb 2013 12:13 #78332

  • schlapperlatz
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 145

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heike, wirklich weiterhelfen kann ich Dir leider nicht . Da wir ja noch weit davon entfernt sind. Aber wenn Du weißt das er sich das mit dem naschen nicht zweimal sagen lässt. Würde ich persönlich die Basalrateneinstellung temporär ein wenig anheben, nicht zu viel aber vielleicht kommt ihr so ja bei um die 200 raus. Ein Versuch wäre es doch vielleicht Wert. Ich weiß normal deckt man das so nicht ab , aber vielleicht hilft es ja. Ich mache das öfters wenn ich weiß sie ist viel Käse oder ein paar Erdnüsse die ich nicht abgebe, da hatten wir vorher immer dann so 250-300. Seit ich es so mache bleiben wir immer in unserem Zielbereich ( 100-200). Ich stelle immer auf 130 %. Keine Ahnung ob das eine Idee für Euch ist. Wollte dir gerne antworten, denn Du hast Recht irgendwie ist es hier sehr ruhig geworden, ist mir auch schon aufgefallen. Haben übrigens jetzt auch endlich mal unser Rezept für die Kleineren Insulinpatronen, habe erst gewartet bis unser Vorrat dem Ende zuging, damit nichts abläuft.lg schlapperlatz
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

geb.2011 ( DM 30.04.2012) CSII , Novorapid

Karnevalszug... 05 Feb 2013 12:32 #78334

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heike,

da hast Du wahrscheinlich eh selber schon die meiste Erfahrung gesammelt!
Ich würde die hohen Werte nach dem Umzug als "Adrenalin Werte" verbuchen B)
Offensichtlich braucht Lars trotz Bewegung keine Sport BE, wenn er also naschen will, dann vielleicht wirklich beim Start einen vorsichtigen verzögerten Bolus geben!?

Viel Spaß!
Andrea
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)

Karnevalszug... 05 Feb 2013 13:59 #78346

  • TinaSchnecke
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 741

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heike,
ich hab zwar keine Erfahrung mit Karnevalsumzügen, aber letztendlich ist das auch nichts anderes als andauernde Bewegung.
Hierbei ist übrigens die Dauer der Bewegung und die Anzahl und Länge der Pausen wichtiger, als die Intensität bzw. die Länge der gelaufenen Kilometer.
Wenn der Umzug "auf Basalrate" stattfinden würde, würde wahrscheinlich 1 Sport-KE pro Stunde für Lars ausreichen.
Da unsere Kids, aber eigentlich den ganzen Tag über aktives Insulin im Körper haben und Lars sich, wie ich ihn "kenne" ;) wohl nicht mit einer KE/h zufrieden geben wird, ist die Bolusvariante sicher eine gute Idee.

Kannst du denn abschätzen, wieviel Kamellen er so futtern wird? Ist ja fast Zucker pur. Da kommt schnell was zusammen... Vielleicht könnt ihr aber auch eine bestimmte Menge vereinbaren?

Vermutlich wird es reichen, wenn du die Hälfte der Menge über die Zeit verzögert bolst. Wenn du dir unsicher bist, dann halt nur ein Drittel. Und du musst dich natürlich drauf verlassen können, dass er die Menge dann auch isst. Kann ich bei Max noch nicht sicher sein...

Die Reduzierung muss übrigens auch für eine Mahlzeit (2. Frühstück?) erfolgen, die in der Stunde vorm Umzug gebolt wird, sonst musst du sicherstellen, dass er gleich am Anfang ausreichend Sport-KEs zu sich nimmt. Mit Reduzierungen beim 1. Frühstück habe ich allerdings ganz schlechte Erfahrungen. Da wähl ich dann immer die Sport-KE-Variante.

Meine Erfahrung bei Sportveranstaltungen ist, dass es oft am Anfang gut läuft und man ständig Sachen ins Kind reinstopft und am Ende gibt es dann einen ordentlichen KH-Überschuss, obwohl die Bewegung schon zu Ende ist.
Ob du also wirklich, um die 420 drum herum kommst?

Viel Spaß für Lars!

lg
Tina
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Max (2005, DM seit 22.02.2011) mit Pumpe (Veo)

Karnevalszug... 05 Feb 2013 15:10 #78352

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich denke, er futtert eher Schokolade als Bonbons. Da Kamellen ja eh keiner mehr aufhebt, habe ich sowas gar nicht erst gekauft. Nur ein paar kleine Gummibärchen-Tütchen. Aber ich denke, er greift eher bei den Schokoriegeln zu.

Der Umzug ist am Nachmittag (Karnevalsdienstag).

Mal sehen, ob wir um die 420 rumkommen... aber ist vielleicht besser als 42 ;)

Stimmt bei Sportveranstaltungen haben wir das auch schon: das Kind kann endlos essen, aber irgendwann kommt das dicke Ende und man traut sich wegen de möglichen Nachbrenneffektes oft zuerst nicht richtig an die Korrektur ran...

Na hoffen wir das beste. Wenn das Wetter so bleibt, fällt am Ende noch die ganze Sache ins Wasser.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Letzte Änderung: von Wenke.

Karnevalszug... 05 Feb 2013 15:54 #78353

  • TinaSchnecke
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 741

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Wenke schrieb: Ich denke, er futtert eher Schokolade als Bonbons. Da Kamellen ja eh keiner mehr aufhebt, habe ich sowas gar nicht erst gekauft. Nur ein paar kleine Gummibärchen-Tütchen. Aber ich denke, er greift eher bei den Schokoriegeln zu.

Soll er die Sachen werfen, oder essen oder von anderen geworfene Sachen essen??? :silly: Karneval wird mir wohl fremd bleiben B)

Mal sehen, ob wir um die 420 rumkommen... aber ist vielleicht besser als 42 ;)


aber das 42er Problem ist schneller gelöst, nur blöd wenn man nicht dabei ist, um zu helfen. :unsure:

Stimmt bei Sportveranstaltungen haben wir das auch schon: das Kind kann endlos essen, aber irgendwann kommt das dicke Ende und man traut sich wegen de möglichen Nachbrenneffektes oft zuerst nicht richtig an die Korrektur ran...


Wenn ich das richtig verstanden habe (und eigene Tests haben das eigentlich bestätigt), ist ein Nachbrenneffekt eigentlich nur zu erwarten, wenn wg. Insulin- oder KH-Mangel die Speicher geleert werden. Falls du nicht noch auf die Idee kommst die BR zu reduzieren (warum solltest du dann einen Bolus abgeben wollen???), dann brauchst du den nach dem Karnevalsumzug wohl nicht zu befürchten.
Und wenn Lars nur Schokolade gefuttert hat, kannst du wahrscheinlich ein noch dickeres Ende erwarten...

lg
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Max (2005, DM seit 22.02.2011) mit Pumpe (Veo)
Letzte Änderung: von TinaSchnecke.

Karnevalszug... 05 Feb 2013 16:07 #78356

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Die Kids sind Teilnehmer im Zug. Sie werfen also die Sachen. Aber alle Werfer essen logischerweise auch mehr oder weniger selbst. Aber sie essen sicher nicht groß das, was andere werfen, weil sie nicht viel Zeit zum Aufheben haben, da sie weitergehen müssen.

Stimmt, 42 ist schneller behoben als 420 (da doktert man ja oft die ganze folgende Nacht)... solange das Kind nicht zusammenklappt. Aber wo massenweise Süßigkeiten rumfliegen, ist Unterzuckern wohl eher eine Kunst.

Nee, Basalrate reduzieren werden wir sicher nicht. ;) Machen wir auch bei Kindergeburtstagen nie.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Karnevalszug... 05 Feb 2013 19:51 #78365

  • mamakim
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir laufen mit. Nächstes Wochende am Samstag, Montag und Dienstag. Bei unseren Kostümen kommen wir ganz gut an die Pumpe heran. Wir messen immer kurz bevor es losgeht und je nach Werten isst sie dann noch Sport-BEs. Zwischendurch haben wir keine Zeit zum Messen. Da ich immer mitlaufe, habe ich sie gut im Auge. Sie isst bei Bedarf, da jeder Umzug wegen der Strecke unterschiedlich anstrengend ist. Aber ich nehme auch immer Werte im höheren Bereich in Kauf, das ist mir lieber als zu niedrig. Sobald der Umzug rum ist wird gemessen und evtl. nachkorigiert, aber vorsichtig. Damit sind wir letztes Jahr gut zurecht gekommen und kamen nicht über 250 hinaus.
Dies sind besondere Tage und da drücke ich schon mal ein Auge zu und gebe auf Verdacht Traubenzucker, da ich lieber hinterher korigiere als Unterzucker zu provisieren. Außerdem passen ihre Freundinnen auch auf sie auf und sagen mir Bescheid, da ich ja nicht nur auf sie aufpasse, sondern auch auf die anderen Mädels von unserer Garde.

Viele Grüße

Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Karnevalszug... 05 Feb 2013 20:45 #78369

  • fiene
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Heike,

Lars scheint ja im Gegensatz zu Dir ein regelrechter Karnevalsfreak zu sein. ;) :P
Logo, dass die Kids bei den eigenen Leckereien zuschlagen. Ist für den Zug ja ganz gut, dass er eher auf die Schokosachen steht, da der Zuckermist ja doch ganz schön reinhaut. Man hat halt hinterher die pure Freude dran, aber ist ja "quasi" nur einmal im Jahr.

Weiß noch, dass Luis im vergangenen Jahr erstmals richtig scharf auf die Kamelle war, also auch eher auf Schokoriegel, aber auch diese kleinen Chipstüten. Waren den Zug an mehreren Stellen im Ort gucken, ebenfalls alles zu Fuß und er hatte dann auch eine ganz schöne Strecke zurück gelegt. Habe zwischenzeitlich wegen seines Kostüms auch nicht messen können bzw. an die Pumpe kam ich nur schwer ran, also haben wir´s drauf ankommen lassen. War alles relativ im Rahmen, die Nacht war halt ziemlich kurz für mich. :gaehn:
Habe nur vorsichtig korrigiert, da ich den Nachbrenneffekt sehr schwer einschätzen kann.

Die temporäre BR würde ich persönlich nicht reduzieren, da haben wir nicht so rosige Erfahrungen mit gesammelt.

Wünsche Lars viel Spaß im Zug!

Ne schöne Fastelovend und Alaaf nach Hürth!

LG Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Karnevalszug... 10 Feb 2013 17:12 #78561

  • schlapperlatz
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 145

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, und wie habt ihr es gemacht? Wie ist es gelaufen?
Habe heute immer mal an Lars gedacht !
Spaß hatte er mit Sicherheit :)


Lg schlapperlatz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

geb.2011 ( DM 30.04.2012) CSII , Novorapid
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.181 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login