Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erfahrungen FreeStyle Navigator

Erfahrungen FreeStyle Navigator 17 Jan 2011 15:57 #45766

  • Sandy34
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 141

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ein Hallo in die Runde

Wer kann mir Erfahrungen über den FreeStyle Navigator mitteilen. Das Gerät soll ja 10m Reichweite haben. Somit könnte ich unserer Tochter den Sensor stecken und den Empfänger bei uns auf dem Nachttisch deponieren. So könnte man doch endlich mal schlafen, wenn ich erwache einen kurzen Blick draufwerfen und nur aufstehen falls der Blutzucker nicht gut ist.
Leider ist auf der Hotline niemand zu erreichen. Wer kann mir Erfahrungen mitteilen ?

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erfahrungen FreeStyle Navigator 17 Jan 2011 18:51 #45769

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sandra,
schau mal hier www.diabetes-kids.de/artikel/zwei-monate...style-navigator-2453 . Außerdem gibt es im Technik-Forum einen extra Unterpunkt "CGM", das steht für Continuous Glucose Measurement.
Bisher gibt es nur wenige Eltern, die die Kosten für CGM von der KK gezahlt bekommen, daher sind die Beiträge spärrlich.
Maja
Folgende Benutzer bedankten sich: Sandy34

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erfahrungen FreeStyle Navigator 21 Jan 2011 12:12 #45862

  • liliana
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 230

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, Sandra... Das wurde mich auch gern interessieren...
Wir haben von KK bezahlt bekommen die Sensor für kontinuirlichen Gluckose-Messung, was eigentlich zum Pumpe Medtronik Veo dazugehört hat...Ich weist nicht mehr wie es alles genau heist, weil es ist schon 8-9 Monate hier.
Was Ich sagen möchte- soviel wir um das gekämpft haben-war es alles umsonst, denn die Werte haben niemals gestimmt, riesen Unterschied zwischen normalen Messung (Finger) und was das Gerät gezeigt hat... Matchmal sogar 200 mg/dl unterschied! Außerdem ist dieser ständig ausgefallen, stundenlang einfach keine Werte gezeigt...also...es war wirklich nichts für uns...Ich habe gedacht, möglich war der Christian zu dünn für diesen Sensor, oder was auch immer... Dazu hat er so wahnsinnig dicker und lange Nadeln, Ich habe den Schock meines Lebens beim einsetzen bekommen, soviel Blut ist geflossen...Und so paar Mal, dann dachte Ich-neee...Das mache Ich nicht mehr mit...
So war es beim Sensor von Medtronik...Mich wurde interessieren, was für ein Nadel die neuer FreeStyle hat...da steht 5-6 mm, das ist ja was anderes, und ob der bei uns funktioniert... Ich denke, von Prinzip hier, sind die beider Geräter ähnlich, interessant ist nur, währe es möglich einfach erst zu Probe zu tragen...
l.g.liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erfahrungen FreeStyle Navigator 21 Jan 2011 14:14 #45867

  • Sandy34
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 141

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Liliana

Habe nun mal etwas rumgesurft bezüglich des Navigators. Ich nehme an, dass Du in Deutschland lebst.
Wir hier in der Schweiz bekommen leider nicht mal den Sensor bezahlt. Die Pumpe bekommt man zwar einfacher hier, doch die Kosten sind sehr limitiert. Wir müssen mehr als CHF 1000.- pro Jahr selber bezahlen.

Der Freestyle Navigator kostet 1495 Euro und ein Senor 65 Euro. Man hat zwar im Gegensatz zum Transmitter von der Metdronic 2 Jahre und nicht nur 1/2 Jahr Garantie. Leider können wir in der Schweiz dieses Gerät noch nicht bekommen. Ich müsste ihn in Deutschland kaufen.

Wir haben auch die Veo und haben eine Schulung mit dem Senor gemacht. Unserer Tochter hat dieses Riesenteil Schmerzen bereitet und grosse blaue Flecken hinterlassen. Dazu hatte sie (Jenny ist auch sehr schlank), den ganzen Po verklebt, da ja die Katheter auch dort gesetzt werden. Bezüglich den Werten kann ich nichts sagen, da wir ihn sofort wieder wegnahmen.
Unsere Babysitterin (ebenfalls Diabetikerin mit Pumpe, 11-jährig) trägt den Sensor bei pubertären Schwankungen oder Lager. Sie ist begeistert davon. Da die Kosten jedoch ins unermessliche steigen und der Transmitter auch ungebraucht :S höchstens ein Jahr hält, haben wir uns gegen das Ding entschieden.

Es scheint jedoch, dass über Freestyle noch nicht viel Erfahrungen vorliegen. Ich konnte leider auch die Hotline nicht erreichen. (keine Ahnung). Leider steht in der Homepage auch, dass der Sensor nicht probegetragen werden kann.

Ich denke, wir müssen uns noch etwas auf Antworten gedulden. Er ist noch zu wenig im Umlauf. Solange heisst es einfach, nachts aufstehen und an alle anderen Diabetes-Eltern denken, welche auch gerade die Runde drehen.

Einen schönen Tag wünsch ich Dir.
Sandra
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erfahrungen FreeStyle Navigator 21 Jan 2011 15:49 #45870

  • liliana
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 230

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, Sandra. Es ist in Deutschland auch nicht so leicht das bezahlt zu bekommen...Wir haben das nur aufgrund Christian"s Autismus...Das war auch der einziger Fall bis jetzt, wenn es unsere KK bezahlt hat, soweit Ich weiß...aber na ja...hat uns leider nichts gebracht... Ah, Ich schau fast jeden Tag überall nach und hoffe, das jemand etwas doch in dieses Richtung erfindet...was lang hält, richtiger Werte zeigt und nicht weh tut...den Christian weiß überhaupt nicht was los ist und wieso wir ihn stechen und Schmerzen bereiten beim ständigen Kontrollen bis zu 15 mal täglich und auch noch 2 mal die Woche-beim Katheterwechseln...

Alles Gute, liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login