Werde unser Facebook Fan

                                     

Typ-2 Diabetes

SMS-Projekt macht Kinder fit

Alle Kinder in Düsseldorf sollen die Möglichkeit zur individuellen sportlichen Förderung erhalten. Dies ist das Ziel des "Düsseldorfer Modells für Bewegungs-, Sport- und Talentförderung". Denn viele Kinder in Deutschland haben Bewegungsmängel oder motorische Auffälligkeiten. Scheinbar einfache Dinge, wie balancieren, auf einem Bein hüpfen oder einen Ball fangen, sind ihnen schwer möglich. Ein wichtiger Partner zum Auftakt des Check! 2016, einer Maßnahme des Düsseldorfer Modells, ist das von Prof. Karsten Müssig geleitete Projekt „SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit".

Düsseldorf (DDZ)– Ziel des Projekts „SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit" ist es, Übergewicht und anderen Lebensstil bedingten Krankheiten bereits im Kindesalter entgegenzuwirken. „In der Pilotphase von SMS haben wir u.a. mit dem Check!-Test nachgewiesen, dass regelmäßige Bewegung einen positiven Effekt auf die motorische Leistungsfähigkeit und den Gesundheitszustand der Kinder hat", erläutert Prof. Karsten Müssig vom Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ). „Das wollen wir weiter fördern und daher das Projekt in Düsseldorf ausbauen, so dass in jedem Stadtbezirk mindestens eine Schule an dem Projekt teilnimmt." Das 2012 gestartete Projekt sensibilisiert Grundschulkinder für eine ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung. Kinder erlernen beim aid-Ernährungsführerschein den Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten und probieren selbst Rezepte aus. Unterstützt werden sie dabei vom Bildungszentrum für Diätassistenz der Kaiserswerther Diakonie.

Durch zwei zusätzliche Stunden Sport pro Woche, in denen die Kinder an dem von der Sportwissenschaftlerin, Prof. Dr. Kerstin Ketelhut, für Grundschulen entwickelten Bewegungsprogramm „Fitness für Kids" teilnehmen, sollen die Schüler erfahren und erleben, dass Bewegung Freude macht. Die beiden Krankenkassen IKK classic und KKH, diabetesDE-Deutsche Diabetes Hilfe, das Sportamt Düsseldorf sowie weitere namhafte Partner und Persönlichkeiten unterstützen das Projekt und ermöglichen den teilnehmenden Schülern attraktive außerschulische Lernorte. Schirmherr ist Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf. Inzwischen nehmen acht Schulen am Programm teil. Das Projekt wurde 2015 mit dem Logo von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" sowie dem Präventionspreis der Deutschen Adipositas Gesellschaft ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sms-mach-mit.de/

Das Düsseldorfer Modell
Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit: Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat Bewegungsmangel und motorischen Auffälligkeiten bei Schülerinnen und Schülern den Kampf angesagt. Schließlich sind Bewegung und Sport von maßgeblicher Bedeutung für die körperliche, geistige und seelische Entwicklung von Kindern. Unter dieser Voraussetzung steht die Entwicklung des "Düsseldorfer Modells für Bewegungs-, Sport- und Talentförderung". Unter Federführung des Sportamtes wurde gemeinsam mit dem Stadtsportbund Düsseldorf und dem Institut für Sportwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität dieses bundesweit einzigartige Modell entwickelt. Der Startschuss für das Projekt fiel im Jahr 2003. Bis heute wurden rund 52.000 Düsseldorfer Schulkinder der zweiten Klassen zu ihren motorischen Fähigkeiten getestet und haben an den verschiedenen Maßnahmen des Modells (wie z.B. Check!, Re-Check!, Talentiade, Kids in Action) teilgenommen. In diesem Schuljahr nehmen ca. 5.500 Kinder am Test teil. Nach Auswertung des Tests werden die Kinder und ihre Eltern zu verschiedenen Projekten und Veranstaltungen eingeladen, die - je nach Ergebnis - besondere Talente fördern, die sportliche Vielfalt unterstützen oder mehr Spaß an der Bewegung vermitteln. Weitere Informationen unter:www.check-duesseldorf.de.

Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) versteht sich als deutsches Referenzzentrum zum Krankheitsbild Diabetes. Ziel ist es, einen Beitrag zur Verbesserung von Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus zu leisten. Gleichzeitig soll die epidemiologische Datenlage in Deutschland verbessert werden. Federführend leitet das DDZ die multizentrisch aufgebaute Deutsche Diabetes-Studie. Es ist Ansprechpartner für alle Akteure im Gesundheitswesen, bereitet wissenschaftliche Informationen zu Diabetes mellitus auf und stellt sie der Öffentlichkeit zur Verfügung. Das DDZ gehört der „Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz" (WGL) an und ist Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD e.V.).

Aktuelle Pressemitteilungen des DDZ finden Sie im Internet unterwww.ddz.uni-duesseldorf.de 

Quelle: Meldung Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ) im Feb. 2016

Tags: Adipositas, Sport, Typ 2 Diabetes, DDZ

DruckenE-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Das könnte auch interessant sein

Login